Sie sind hier: Home > Leben >

Pelz: Fell in Bommelmützen stammte vom Marder

...

Pelz-Skandal  

Fell in Bommelmützen stammte vom Marder

15.01.2014, 16:09 Uhr | stw, dpa

Pelz: Fell in Bommelmützen stammte vom Marder . Pelz: Marderfell statt Kunstpelz in Bommelmützen.  (Quelle: animalsliberty.de )

Die Tierschutzorganisation "Animals' Liberty" hat aufgedeckt, dass verschiedene Wintermützen-Bommel aus echtem Tierfell bestehen. (Quelle: animalsliberty.de )

Vor kurzem schreckte der Pelz-Skandal Tierschützer auf: Im Handel wurden mehrere Mützen gefunden, deren angeblich aus Kunstpelz gefertigten Bommel tatsächlich aus echtem Fell bestanden. Betroffen waren Produkte des Unternehmens "Tom Tailor" und der Drogeriemarktkette "Müller". Nun zeigt ein Laborgutachten, dass in den Bommeln der "Tom Tailor"-Mützen Fell von Marderhunden verarbeitet wurde.

Bisher liegt nur das Gutachten von "Tom Tailor" vor

Grund für die Analyse, die "Tom Tailor" in Auftrag geben hatte, war der Vorwurf, die Bommel seien aus Katzenfell gefertigt worden. Auch die Ulmer Drogeriemarktkette "Müller" wurde mit den Vorwürfen konfrontiert. Dort stehen Ergebnisse von Laboruntersuchungen noch aus, wie eine Sprecherin sagte. Beide Unternehmen hatten die Mützen bereits im Dezember 2013 aus dem Handel genommen. 

"Tom Tailor" erklärte, da kein Hauskatzenfell verarbeitet worden sei, habe man nicht gegen das Handelsverbot für Katzenfell in der EU verstoßen. Das Unternehmen bedauerte in der Mitteilung aber, dass entgegen seiner Prinzipien Echtfell verwendet wurde.

Deklariert als Kunstfell

Die betroffenen Mützen mit Pelzbommeln von "Tom Tailor" trugen den Vermerk: "100 Prozent Polyester, Kunstfell bitte separat waschen". Die Mützen der Drogerie "Müller" waren lediglich mit der Angabe "100 Prozent Polyacryl" deklariert. Zur Untersuchung der Mützen haben die Tierschützer zwei Gutachten in Auftrag gegeben und der Befund aus dem Labor ist eindeutig: Die untersuchten Pelzbommeln an den Mützen beider Marken bestehen aus echten Tierhaaren.

Unternehmen räumen falsche Kennzeichnung ein

Nach Bekanntwerden der Gutachten haben sich beide Unternehmen bei den Kunden entschuldigt. "Tom Tailor" ließ auf seiner Facebook-Seite verlauten, normalerweise auf Echtpelz zu verzichten, räumte aber ein: "Entgegen unserer Regel war dies bei einer Mütze aus unserer Winterkollektion leider nicht der Fall." Zudem kündigte das Modehaus an, "genau nachzuforschen, wo in der Produktionskette der Fehler aufgetreten ist". Die Mützen seien bis auf Weiteres aus den Läden entfernt.

Auch der "Müller" Drogeriemarkt richtete sich auf seiner Facebook-Seite an seine Kunden und räumte die falsche Kennzeichnung ein. Das Unternehmen hat die Mützen vorsorglich aus dem Sortiment genommen. Zudem will auch "Müller" die Ergebnisse im Labor nachprüfen lassen.

China ist weltweit größter Rohpelz-Produzent

Die Tierschützer von "Animals' Liberty" vermuten, dass die verwendeten Tierfelle aus China stammen. Schon häufiger wurde bekannt, wie Tiere in China unter teils schlimmen Bedingungen für den Textilhandel gezüchtet werden. Für die Pelzproduktion werden nach Angaben der Tierschutzorganisation PETA alleine in China jedes Jahr schätzungsweise 70 Millionen Nerze, Füchse und Marderhunde sowie rund zwei Millionen Hunde und Katzen getötet. Die Volksrepublik ist der weltweit größte Produzent und Hauptumschlagplatz von Rohpelzen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Tragen Sie echten Pelz?

Anzeige
NIVEA MEN: unkomplizierte Pflege für moderne Männer
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018