Sie sind hier: Home > Leben >

Chicago: Die Bier-Hauptstadt der USA

Chicago  

Die Bier-Hauptstadt der USA

04.11.2014, 17:07 Uhr | Maggie Riepl, srt

Chicago: Die Bier-Hauptstadt der USA. Bier und Käse aus Chicago. (Quelle: srt/Maggie Riepl )

Bier und Käse aus Chicago. (Quelle: Maggie Riepl /srt)

Craft Beer erfreut sich in den USA immer größer werdender Beliebtheit und die Mikrobrauereien sind in der Heimat von Budweiser und Miller auf dem Vormarsch. Über 50 Brauereien gibt es allein in der Metropole Chicago am Lake Michigan. Auf einer historischen Kneipentour kann man einige kennen lernen und zugleich etwas über die Geschichte Chicagos erfahren.

Foto-Serie mit 13 Bildern

Früher war Chicago berüchtigt als Gangster-Hochburg, heute zählt die "Windy City" am Lake Michigan zu den schönsten Metropolen der Welt. Und dabei hat sie sich mit ihren Bieren einen großen Namen gemacht. Denn auch in den USA ist man auf den Geschmack besonderer Sorten gekommen. Über 50 große und kleine Brauereien gibt es inzwischen.

Die Hauptstadt des Hopfensaftes

Bereits im 19. Jahrhundert war Chicago die Hauptstadt des Hopfensaftes gewesen. Dann zerstörte der große Brand von 1871 alle Brauereien. Erst 1988 machte die Erste wieder auf. Das und vieles mehr über die Historie Chicagos erfährt man auf einer sehr amüsanten Bier- und Kneipentour. Denn Liz Garibay (40), eigentlich studierte Archäologin, findet: "Es gibt keine bessere Art als über die Bier- und Kneipengeschichte die Vergangenheit wieder aufleben zu lassen."

Liz erster Stopp ist Lagunitas, die größte Brauerei der Stadt, die zudem mit Mary Bauer eine der wenigen weiblichen Brauerinnen beschäftigt. Gratis gibt es in der ehemaligen Stahlfabrik im Stadtteil Pilsen Führungen und Verkostungen.

Im ersten Stock befindet sich der Tap Room, ein rustikales Restaurant. Hier werden 17 unterschiedliche Biere serviert - vom Besteller "IPA" bis zum dunklen Starkbier "Imperial Stout" und dem aromatisierten "Cappuccino Stout", das angeblich besonders im Winter köstlich schmeckt. Knapp ein halber Liter kostet fünf Dollar. "Einige Biere basieren auf Weizen, andere auf Roggen, aber auch die aus Hopfen schmecken fruchtiger als deutsche Sorten", erklärt Mary. Alle Gerichte der Speisekarte sind mit einem Bierprodukt verfeinert: Es gibt Fleisch in Biersoße, im hausgemachten Brot ist Hefe, in den Brownies Malz enthalten. Dass es außerdem Brezeln mit Obatzda gibt, ist der Tatsache geschuldet, dass Küchenchef Bob Chamberlain mit einer Regensburgerin verheiratet ist. Das Lagunitas ist seit der Eröffnung im März 2013 längst zu einem der beliebtesten Veranstaltungsorte der Chicagoer Partyszene geworden. >>

Mittwochs bis sonnabends spielen ab 16 Uhr Livebands. Und im hauseigenen Shop können sich Lagunitas-Fans mit Souvenirs aller Art eindecken - von der Kaffeetasse bis zum T-Shirt - versehen mit dem Firmenlogo: einem freundlich aussehenden Pitbull.

Im Haymarket Pub and Brewery im Stadtteil West Loop befindet sich die Mini-Showroom-Brauerei mitten in der Kneipe hinter einer Glasfront. Brauer Peter L. Crowley ist mehrfach preisgekrönt. Seine Palette reicht vom erfrischenden Pils bis zum hopfigen Ale und zu schweren Stouts, die im Keller in Bourbon-Fässern reifen. Diese Spezialität machte Crowley auch international bekannt. Beeindruckend sind die 32 Zapfhähne am Tresen, aus zehn davon fließen hausgemachte Bier-Spezialitäten.

Diese Kneipe war geheim

Der nächste Stopp ist Twin Anchors im Stadtteil Old Town. 1932 eröffnet war die Kneipe in den Zeiten der Prohibition als Sodashop getarnt. Nur durch eine geheime Tür gelangte man in die Bar, in der auch Mafiagrößen wie Al Capone und Bugsy Malone gerne verbotene hochprozentige Drinks bestellten. Seit den 1950er-Jahren kam Frank Sinatra regelmäßig ins Twin Anchors. Für ihn gab es einen Spezialtisch in einer Ecke mit eigenem Telefon. Er war beim Personal besonders beliebt, weil er stets hundert Dollar Trinkgeld gab. In späteren Jahren wurden in der Kneipe mehrere Filmszenen gedreht unter anderem für "Batman - The Dark Knight". Seit 1978 ist Twin Anchors im Besitz von Mary Kay und ihrer Familie. Für die 53-Jährige ist ihre Taverne "eine Art lebendes Museum der guten alten Zeit". Früher öffnete man bereits um sieben Uhr morgens und servierte als Frühstück hartgekochte Eier und Bier. Heute ist nur abends Betrieb und es ist immer proppenvoll, was vor allem an den berühmten "barbecued baby back ribs", leckeren Rippchen mit einer hausgemachten Spezialsoße, liegt.

Einige Straßen weiter im ehemaligen Hippie Viertel an der West North Avenue liegt das 1958 eröffnete Old Town Ale House, das immer noch als eine der besten Bars Chicagos gehandelt wird. Der frühere Stammgast und Künstler Bruce Elliot (74) hat sie vor einigen Jahren übernommen und erzählt gern Legenden von damals - wie die, dass der Folksänger Arlo Guthrie hier zum ersten Mal seinen berühmten Hit "City of New Orleans" gesungen hat. Jazz und Blues wird hier allabendlich gespielt.

Die Wände sind gepflastert mit Bildern und Fotos. Über dem Tresen hängen Gemälde, auf denen Elliot berühmte, aber von ihm nicht sehr geliebte Persönlichkeiten wie etwa Donald Trump in lächerlichen Posen porträtiert hat. Sein 2008 entstandenes Gemälde von Sarah Palin, auf dem die sehr konservative US-Politikerin nackt mit einem Maschinengewehr in der Hand zu sehen ist, sorgte auf der ganzen Welt für Aufsehen. Modell gestanden hat Elliots Tochter Gracy, die inzwischen die Bar führt.

Sehen Sie die Biertour durch Chicago auch in unserer Foto-Show.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal