Sie sind hier: Home > Leben >

Dieses Craft Beer gibt es nur bei uns

Exklusive Bieredition von Riegele für wanted.de

11.12.2014, 11:37 Uhr | Frank Lansky - wanted.de

Dieses Craft Beer gibt es nur bei uns. Exklusives Craft Beer: Noctus Bourbon - Edition wanted.de (Quelle: Matthias Wahl - t-online.de)

Exklusives Craft Beer: Noctus Bourbon - Edition wanted.de (Quelle: Matthias Wahl - t-online.de)

Es ist vollbracht: Unsere Verlosung ist beendet, die glücklichen 25 Gewinner halten in Kürze einen Sechser-Karton Noctus Bourbon - Edition wanted.de in den Händen. Die Bescherung stammt von der Manufaktur-Brauerei Riegele in Augsburg, die hatte für wanted.de ein Bier abgefüllt, das es so nirgendwo anders gibt. Wir sind uns sicher: Dies ist die kleinste, in Flaschen abgefüllte Edition mit Premium-Bier auf der Welt.

Foto-Serie mit 13 Bildern

Das Beste zum Schluss: Der Ansturm war enorm, genau richtig zum Weihnachtsfest oder zur Silvester-Feier können die glücklichen Gewinner ihre Familie und Freunde mit einem ganz besonderen Gerstensaft verwöhnen. Das Noctus Bourbon - Edition wanted.de ist ein Schwarzbier, das in Bourbon-Fässern ausgebaut wurde – ein Geschmacksexperiment der ganz besonderen Art. Die Vermählung hat ein Craft Beer hervor gebracht, das fast gar kein Bier mehr ist: Schwarz, stark und süß wie ein Sherry oder ein Likör.

Ein Bier wie ein Sherry

Das Ergebnis ist famos: Der nachtschwarze Trunk zeichnet sich zum einen durch Malz- und Schokoladen-Aromen des Riegele Noctus aus – das ist kein Wunder bei der Ballung der Gerstemalz-Sorten Pale Chocolate, Dark Chocolate, Steffi, Münchner Malz und Amber Malz.

Ideal vermählt wurde das Ganze mit der Wucht des Bourbon. Lassen wir dazu Sebastian Priller-Riegele, den Weltmeister der Biersommeliers aus dem Jahr 2011, selbst zu Wort kommen: "Unsere Sonderauflage vereint Rumtopf- und Weinaromen mit einer Whiskey-Holz-Note, unterliegend meldet sich Bitterschokolade. Die Kreation ist dezent moussierend, der Körper likörartig und bedeutend wuchtig. Das Bier enthält jetzt neun Prozent Alkohol, die ideale Genusstemperatur liegt bei 18 Grad Celsius."

Die Tester von wanted.de schmeckten auch Lakritz und Kaffee heraus und empfehlen den feinen Trunk, der in die Bier-Kategorie Barley Weine passt, zu einer Zigarre. Doch der Reihe nach.

Craft Beer meets Bourbon

Die Mission hinter dem Projekt: Höchster Genuss für alle Freunde von Premium-Produkten. Sowohl Riegele als auch wanted.de haben sich dem Edlen und Feinen verschrieben. Wie es der Zufall wollte, rannten wir bei Riegele-Chef Priller offene Türen ein.

Gerade hatte er im Eiskeller seiner Brau-Manufaktur das Schwarzbier Noctus in wenigen kleinen Fässern versiegelt. Der Ausbau in Rotwein- und Sherry-Casks genügte nicht den hohen Ansprüchen, doch die Bourbon-Edition gelang umwerfend.

Riegele war umgehend bereit, den Lesern von wanted.de die Test-Edition exklusiv zur Verfügung zu stellen. Fünf getoastete 50-Liter-Fässer Bourbon aus der Whiskey-Destille Heaven Hill in Kentucky bilden die Grundlage für unser Noctus Bourbon - Edition wanted.de. Riegele-Chef Priller: "Kleine Fässer haben zwei Vorteile: 1. Sie lassen Experimente zu. 2. Das Verhältnis Holz zu Bier ist faszinierend groß. So kann man wunderbar die Holzaromen nutzen." Normalerweise verwenden Destillen für ihren Brand sogenannte Hogsheads (Eberköpfe) mit rund 225 Litern, mitunter werden sogar Gorda-Fässer mit 700 Litern eingesetzt. Unsere Fässer sind ein First Fill – also eine Erstabfüllung, bei der das Holz noch vollgesogen ist mit der Spirituose.

Bourbon ist ein weicher und runder Whiskey, der anders als etwa seine schottischen Cousins von Islay selten bis nie Rauch- oder Torfnoten aufweist, sondern häufig nach Vanille und süßem Holz schmeckt. Der Name des Whiskeys stammt übrigens ursprünglich vom französischen Königshaus: Die Bourbonen hatten die Rebellen in Amerika im Unabhängigkeitskrieg gegen die Kolonialmacht Großbritannien unterstützt. Nach den Bourbonen wurde aus Dankbarkeit ein County in Kentucky benannt, unzählige andere Namen wie Louisiana oder auch die Bourbon Street in New Orleans zeugen von der einstigen Waffenbrüderschaft.

Noctus Bourbon - ideale Fusion aus Bier und Whiskey

Da Mais bei Bourbon überwiegt und in den USA als Konjunkturprogramm für die heimische Forstindustrie nur frische Fässer, meist aus Weißeiche, verwendet werden dürfen, hat Bourbon zudem einen enorm fruchtigen Einschlag. Ein idealer Kontrast zum bitteren Schwarzbier Noctus: Die extrem kleinen Fässer sorgen dafür, dass das Bier viel Kontakt mit dem Holz hat.

Rund drei Monate lagerte das Noctus in den Whiskey-Fässern in den Gemäuern von Riegele. Hier verringerte und konzentrierte sich die Menge durch den Angels‘ Share, also den Anteil für die Engel, der aus dem Fass verdunstet. Der Trank schäumt nun kaum noch und kommt am besten in einem Nosing-Glas zur Geltung, bei dem sich der Rand oben verengt und so die Aromen verdichtet. Nur knapp 200 Liter gaben die Fässer her, den Großteil haben wir für Sie in stabilen und edlen Champagner-Flaschen abgefüllt. Der Wert: Schwer festzustellen oder unbezahlbar – wie Sie wollen. Denn wenn Sie die Arbeit und Fixkosten auf den Liter einer solchen Mikro-Edition umlegen, dann klettert der Preis rapide nach oben. Die Spannweite im Markt liegt für wesentlich größere limitierte Auflagen irgendwo zwischen 30 und 90 Euro je Liter. Internen Berechnungen von Riegele zufolge ist unsere Dreiviertel-Liter-Flasche selbst ohne schmückendes Beiwerk wie eine Holzbox für mindestens 50 Euro zu verkaufen, was sich aber nie beweisen lässt, da unser Bier nie im Regal landet.

Limitierte und exklusive Sonderedition zum Fest

Passen Sie also auf, wenn der Postbote klingelt - vielleicht halten Sie bald einen von 25 bruchsicheren Champagner-Kartons mit je sechs Flaschen in Händen. Der Wert für Sie: 300 Euro. Jede Flasche ist über das Etikett einzeln nummeriert. Die Champagner-Flaschen können Sie nahezu ewig lagern: Da im Bier kaum noch Kohlensäure enthalten ist und die Korken extrem fest schließen, geht Riegele von einer Mindesthaltbarkeit von fünf Jahren aus. Vielleicht findet sich in dieser Zeit ein Leser, der uns eines Besseren belehrt und uns eine noch kleinere Auflage an Edelbier auf der Welt nennt. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Genießen! Unser Bier sehen Sie in unserer Fotoshow.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal