Sie sind hier: Home > Leben >

Isis darf nicht auf Nutella-Glas: Ferrero weigert sich

...

Skandal um "Isis"  

Dieser Name darf nicht aufs Nutella-Glas

28.11.2015, 12:43 Uhr | t-online.de

Isis darf nicht auf Nutella-Glas: Ferrero weigert sich. So zeigt sich der beliebte Schokoaufstrich im neutralen Glas. Seit einiger Zeit gibt es jedoch auch personalisierte Etiketten.  (Quelle: imago)

So zeigt sich der beliebte Schokoaufstrich im neutralen Glas. Seit einiger Zeit gibt es jedoch auch personalisierte Etiketten. (Quelle: imago)

Heather Taylor aus Illawara, südlich von Sydney, kann es nicht fassen: Ferrero weigert sich, ihrer fünfjährigen Tochter ein personalisiertes Nutella-Glas mit dem Namen des Kindes auf dem Etikett herzustellen. Der Grund: Das Mädchen trägt den Namen Isis.

Wie der "Sydney Morning Herald" berichtet, wandte sich die empörte  Mutter an die Geschäftsführung der australischen Niederlasung von Ferrero und bat um eine Stellungnahme. Soe wollte wissen, warum sie für ihre Tochter nicht die Sonderaktion nutzen durfte.

"Isis" kann zu Missinterpretationen führen 

Sie erhielt daraufhin die Antwort, dass "Isis" des Kindes nicht auf der Liste der zugelassenen Namen für die Sonderaktion stehe. Der Name könne zu Missinterpretationen führen und Erinnerungen an die gleichnamige Terrormiliz hervorrufen.

UMFRAGE
Sollte das Mädchen Isis ihr personalisiertes Nutella-Glas bekommen?

Mutter traut sich kaum noch, ihr Kind zu rufen 

Diesen Standpunkt kann Taylor nicht nachvollziehen. Sie empfindet es als Diskriminierung, dass der kleinen Isis ihr Herzenswunsch verweigert wird. In einem Interview mit der Zeitung erklärt sie "Ich bin wirklich aufgebracht."

Hier werde der Name ihrer Tochter beschmutzt. Mittlerweile sei der Punkt erreicht, dass sie sich nicht mehr traue, in der Öffentlichkeit ihre Tochter beim Namen zu rufen.

Namensgeberin war eine ägyptische Gottheit 

Taylor benannte ihre Tochter nach der ägyptischen Göttin Isis. Das geschah vor über fünf Jahren, also zu einem Zeitpunkt, als die Dschihadistenmiliz ISIS (Islamic State of Iraq and al-Sham) noch unbekannt war.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
20% auf Audioprodukte sichern
entdecke die neuen Angebote von Teufel
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018