Sie sind hier: Home > Leben >

Diabetes: Jugendliche sollten vor Berufswahl mit Arzt sprechen

Fast alle Berufe sind möglich  

Jugendliche mit Diabetes sollten vor Berufswahl mit dem Arzt sprechen

14.12.2015, 11:59 Uhr | dpa-tmn

Jugendliche mit Diabetes - können sie wirklich jeden Beruf erlenen? Grundsätzlich ja, sie sollten sich aber vor einer endgültigen Entscheidung mit ihrem Arzt besprechen. Das sagt Oliver Ebert, Experte für das Thema bei der Deutschen Diabetes Gesellschaft.

Ausgeschlossen sind für Diabetiker grundsätzlich nur solche Tätigkeiten, bei denen es aufgrund der Krankheit zu unverhältnismäßigen Risiken kommen kann.

Schutzanzug und Unterzuckerung - gefährliche Mischung

Das kann zum Beispiel der Fall sein, wenn bei der Arbeit ein Schutzanzug getragen werden muss, etwa beim Umgang mit radioaktivem Material oder Chemikalien. Bei Unterzuckerung ist es hier unter Umständen nicht möglich, den Schutzanzug ohne Gefahr auszuziehen.

Da die mit der Krankheit einhergehenden Gesundheitsveränderungen nicht vorhersehbar sind, kann es außerdem sinnvoll sein, nicht unbedingt solche Berufe zu wählen, die dauerhaft eine hohe körperliche Leistungsfähigkeit erfordern.

Probleme können auf lange Sicht auftreten

Auch wenn die Ausübung des Berufs vielleicht derzeit möglich ist, kann es hier auf lange Sicht aufgrund der Erkrankung Probleme geben. Deshalb ist es gut, im Vorfeld mit dem Arzt zu klären, was sinnvoll ist.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: