Sie sind hier: Home > Leben >

Fledermauswein aus Franken

Exotischer Tropfen: Fledermauswein aus Franken

21.04.2016, 09:55 Uhr | dpa , wanted.de

Fledermauswein aus Franken. Fledermauswein  (Quelle: dpa)

Fledermauswein (Quelle: dpa)

Dieser Trunk würde Batman gefallen. Ein fränkischer Winzer düngt für seinen Fledermauswein die Weinstöcke mit dem besonders nährstoffreichen Kot der Tiere. Mit dem Superhelden aus dem DC-Comics-Universum hat der Wein allerdings nichts zu tun. Dem Produzenten geht es um Artenschutz der bedrohten Tiere.

Mit einem kleinen, zerfallenen Häuschen in den Weinbergen im unterfränkischen Kitzingen fing alles an. Ende 2014 veröffentlichte der Winzer Michael Völker ein Foto seines urigen Weinberghäuschens im Internet. Christian Söder vom Landesbund für Vogelschutz (LBV) sah das Bild und vermutete sofort Fledermäuse in dem Haus. Der Tierschützer und der Winzer vernetzten sich - und schnell war die Idee des "Fledermausweins" geboren. Für den Tropfen wird ein spezieller Dünger genutzt: der Kot des Großen Mausohrs. Was wie ein Marketingstreich klingt, ist für die zwei Macher ein alternatives Naturschutzprojekt.

Kostenfreie Reinigung

Um den Wein zu produzieren, sammelten der Winzer und der Fledermausschützer den Kot - Guano genannt - von sieben großen Kolonien der Tiere im Landkreis Kitzingen. "Im Winter sind die Quartiere unbesetzt, da muss saubergemacht werden", erklärt Söder. Für drei Kirchen und vier weitere Gebäude bedeutete das eine kostenfreie Reinigung, für die beiden Männer eine Menge Arbeit. Säckeweise transportierten sie den organischen Dünger ab.

Foto-Serie mit 11 Bildern

Kirchen als Sommerresidenz begehrt

Die Großen Mausohren leben oft über Generationen hinweg am selben Ort. Kirchen sind bei ihnen als Sommerresidenz begehrt. Daher kommt der Spitzname Kirchenfledermaus oder, wie Söder sie auch nennt: "die zuverlässigsten Kirchgänger". Die größte Kolonie im Landkreis umfasst dem 49-Jährigen zufolge knapp 350 Tiere. "Rechtlich unterliegen die Tiere dem höchsten Schutzstatus", sagt der Fledermausexperte.

Die beiden Wein-Macher entschieden, 20 Cent pro Flasche an den LBV zu spenden. Insbesondere soll damit der Erhalt des besonders gefährdeten Grauen Langohrs gefördert werden. Söder baut mit dem Geld neue Zuflüge in Dächer und sorgt so für neue Quartiere für die Tiere. Das Graue Langohr ziert auch das Etikett des Weins.

"Mit Guano düngen ist nichts Neues. Früher hat der Pfarrer das über seine Tomaten gekippt", berichtet Söder. Auch in einem Papier der Koordinationsstelle für Fledermausschutz in Nordbayern wird Fledermaus-Kot als "wertvoller, stickstoffhaltiger Biodünger" bezeichnet. Der Kot besteht aus den unverdaulichen Resten der Insekten, die die Fledermäuse gefressen haben und hat einen Stickstoffgehalt von bis zu zehn Prozent - je nach Art der Nahrung. Laut Bund Naturschutz werden die Exkremente von Fledermäusen in vielen Ländern als wertvoller Dünger genutzt.

"Mit meiner Frau bin ich über das Thema Naturwein gestolpert. Das fanden wir megaspannend", sagt Völker. Der 34-Jährige erkannte im "Naturwein" eine Marktlücke in Deutschland. Unter dem Label "2naturkinder" produzierte er fortan Wein ohne Schwefel und Zusatzstoffe. Die rund 6000 Rebstöcke am Kitzinger Eselsberg bewirtschaftet er mit dem unkonventionellen Düngemittel aus Fledermausexkrementen.

Weine kosten weniger als zehn Euro

Im Februar füllte er 2200 Flaschen des Schwarzrieslings ab und exportierte sie bis nach Kanada, Neuseeland und Australien. Eine Flasche des besonderen Tropfen kostet 9,50 Euro.

Jetzt folgt der erste Fledermaus-Weißwein - rund 3500 Flaschen. Dieser Wein dürfte 8,50 Euro pro Flasche kosten. Dabei bleiben soll es laut Söder nicht: "Das ist kein One-Shot-Projekt" und auch Völker meint: "Unsere Ideenliste ist lang."

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal