Sie sind hier: Home > Leben >

Mineralwasser im Test: Welches ist das beste für mich?

Mineralwasser  

Welches Mineralwasser ist das beste für mich?

18.05.2006, 07:42 Uhr | t-online.de

Wasser ist der Durstlöscher Nummer eins und lebenswichtig für unseren Körper. Nur wer ausreichend und richtig trinkt, bleibt fit und gesund. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt Erwachsenen, täglich mindestens zwei Liter zu trinken - bei hohen Temperaturen und körperlicher Bewegung sogar noch mehr. Mit Mineralwasser tut man seinem Körper etwas besonders Gutes, weil es mehrere Mineralstoffe - Kalzium, Magnesium, Natrium, Kalium und Hydrogencarbonat - gleichzeitig liefert. Es gibt eine riesige Auswahl an Mineralwässern mit verschiedenen Zusammensetzungen. Mit welchem kann man seinen Durst am gesündesten löschen? Die Zeitschrift Lenz hat die 100 meistverkauften Produkte auf ihren Hydrogencarbonat-, Kalzium-, Kalium- und Magnesium-Gehalt untersucht. Welches die besten Sorten im Test waren, erfahren Sie hier.

Wertvoller Mineralstofflieferant

In Deutschland werden über 600 Sorten Mineralwasser angeboten. Diese unterscheiden sich zum Teil erheblich in ihrer Mineralstoffzusammensetzung. Beim Test von Lenz ließ sich generell ableiten: je mehr Mineralstoffe, desto besser. Natrium floss nicht in die Wertung ein, weil jeder Mensch unterschiedlich darauf reagiert. Ein günstiger Preis erhöhte die Punktzahl. Die Maximalpunktzahl war 15. Die besten Werte weisen mit jeweils 14 Punkten "Griesbacher" aus Baden und "Mühringer Heilwasser" aus Baden-Württemberg auf.

Besonders gut für den Magen

Mineralwasser mit viel Hydrogencarbonat sind besonders magenfreundlich. Hydrogencarbonat wirkt einer Übersäuerung des Magens, etwa durch zu viel Fleisch oder Wurst, entgegen und ist auch bei Harnsteinen und Sodbrennen empfehlenswert. Testsieger in dieser Kategorie ist "Helenenquelle Heilwasser" aus Bad Wildungen mit mit 3.087 Milligramm Hydrogencarbonat pro Liter. Auf den Plätzen zwei und drei folgen "Adelheit Quelle" (2.999 mg/l) und "Dunaris Heilbrunnen" (2.687 mg/l).

Kalzium ist gut für die Knochen

Zu einem Mineralwasser mit einem hohem Kalziumgehalt sollten vor allem Menschen greifen, die an Osteoporose leiden. Den höchsten Anteil bei den getesteten Marken hatte "Fontanis classic" (600 mg/l). An zweiter Stelle liegt "Imnauer Apollo" (581 mg/l), Rang drei geht an "Aqua Römer classic" (569 mg/l).

Magnesium für Sportler

Wer sportlich aktiv ist, benötigt ein Mineralwasser mit hohem Magnesiumanteil. Testsieger in dieser Kategorie ist das "Helenenquelle Heilwasser" aus Bad Wildungen (251 mg/l). Durch einen hohen Magnesiumgehalt zeichnen sich auch "Heppinger Heilwasser" (196 mg/l) und "Rhodius Classic" (153 mg/l) aus.

Kalium für Nerven und Zellen

Für den Zell-Stoffwechsel und die Nervenbahnen braucht der Körper Kalium. Die besten Sorten: "Mühringer Schlossquelle" (66 mg/l), "Adelheid-Quelle" (47 mg/l) und "Heppinger Heilwasser" (36 mg/l).

Gute preiswerte Sorten

Wer Geld sparen möchte, muss auf ein gutes Mineralwasser übrigens nicht verzichten. So platzieren sich mit rund 30 Cent pro Liter die günstigsten Sorten "Gemminger Mineralquelle", "Warburger Waldquell classic" und "Steigerwald Mineralbrunnen" allesamt im vorderen Viertel des Testfeldes.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeREIFENKONFIGURATOR

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: