Sie sind hier: Home > Leben > Specials > Kreditkarten-Special >

Kreditkarten – Edel und schwarz müssen sie sein


Begehrtes Plastik  

Kreditkarten – Edel und schwarz müssen sie sein

15.06.2018, 13:21 Uhr | sk

Kreditkarten – Edel und schwarz müssen sie sein. Schwarze Kreditkarten: Meist bekommt man sie nur auf Einladung, die schwarze Kreditkarte. Wer sie hat, kann sich auf viele Annehmlichkeiten freuen. (Quelle: Kenishirotie)

Schwarze Kreditkarten: Meist bekommt man sie nur auf Einladung, die schwarze Kreditkarte. Wer sie hat, kann sich auf viele Annehmlichkeiten freuen. (Quelle: Kenishirotie)

Eine goldene Kreditkarte oder die Platinum Karte von American Express rufen kaum mehr neidische Blicke hervor. Die magische Kreditkarte von heute kleidet sich in schwarz. Edel kommt sie daher und bleibt für viele nur ein Traum.

Die Dubai First Royale Mastercard, die World Signia von Mastercard oder die Centurion von American Express – sie zählen zu der Crème de la Crème der heutigen Kreditkarten und sind nur auf persönliche Einladung der Kreditinstitute erhältlich.

Hohe Bonität und Umsätze der Upper Class

Um die Luxus-Kreditkarte Centurion zu bekommen, muss der Jahresumsatz schon in hohen sechststelligen Regionen liegen. Die Karte ist aus Platin gefertigt, ein Kreditlimit gibt es quasi nicht. Der Jahresumsatz der Klienten liegt jenseits der 500.000 Euro. Da fällt die Jahresgebühr von 5.000 Euro kaum auf. Reise-, Gepäck- und Hotelversicherungen sind selbstverständlich inklusive. On top gibt es einen persönlichen Concierge, der dem Kunden nahezu jeden Wunsch erfüllt – ob Reisbuchung, das Organisieren von Privatjets oder ausgefallenen Präsenten oder der Zutritt zu exklusiven Events. Voraussetzung für die Centurion ist der Besitz einer gut benutzten Platinum-Karte (250.000 Dollar pro Jahr).

Ähnliche Bedingungen gelten für die World Signia von Mastercard. Sie wird nur von wenigen Banken und Sparkassen weltweit herausgegeben. Im Vergleich zur Amex Centurion kommt sie mit einer Jahresgebühr von 800 Euro günstig daher. Doch auch mit der Signia sind Jahresumsätze ab 500.000 Euro keine Seltenheit. Wer es einmal geschafft hat, in den Besitz einer World Signia zu kommen, genießt höchste Exklusivität, Service und Zusatzleistungen. Zugang zu Flughafen- und Bahnhof-Lounges, 24-Stunden-Concierge-Service, Rechtsschutz im Ausland, Geschenke-Service, Upgrades für Mietwagen und Fünf-Sterne-Häuser bis hin zu Dolmetscher- und Chauffeur-Service sind einige Vorzüge der Premiumkarte. Selbstverständlich ist dies nur für die Elite der Oberen Zehntausend vorgesehen.

Das kleine Extra: mit Gold und Diamanten besetzt

Auch die Schweizer Großbank UBS lässt sich in punkto Prestigekarte nicht lumpen und bietet die UBS Excellence für einen elitären Kundenkreis an. Sie wird nur auf Empfehlung eines UBS-Kundenberaters vergeben. Der Zugang kostet einmalig 500 Euro, danach fallen 1.000 Euro Jahresgebühr an. Mit einem entsprechenden Umsatz kann die Jahresgebühr auch gesenkt werden. Für Kunden gibt es einen individuellen 24-Stunden-Service.

Eine weitere Luxuskarte ist die VISA Infinite Kreditkarte. Die kasachische Eurasian Bank gibt die Karte sogar mit einem 0,2 Gramm schweren Diamanten und einem Herz aus Gold heraus. Auch hier ist ein Jahresgehalt von mindestens einer halben Million Euro Voraussetzung. Der VISA-Infinite-Concierge steht den Inhabern ebenfalls rund um die Uhr zur Seite. Die Karte ist weder in Deutschland noch in den USA erhältlich, sondern wird einem elitären Kundenkreis in Russland, Kuwait, Kanada, China, in den Vereinigten Emiraten und in Frankreich angeboten.

Luxuriös geht es weiter mit der Dubai First Royale Mastercard. Sie ist eine der pompösesten und exklusivsten Kreditkarten der Welt, bisher jedoch nur im Mittleren Osten erhältlich. Sie ist in Gold eingelassen und mit einem Diamanten verziert. Eine Karte für Menschen, die sich absolut keine Gedanken um ihr Geld machen müssen – Milliardäre also. Diese Karte soll keine Jahresgebühren haben, da allein das Geschäft mit den Umsätzen der Super-Verdiener so lukrativ für das Institut sei.

Als weitere Luxuskarte gilt die J.P. Morgan Palladium VISA Card, hergestellt aus Palladium und 23 Karat Gold. Der Name des Karteninhabers ist eingraviert. Sie ist nur für J.P. Privatbanker gedacht. Weiter geht es mit der Coutts World Silk Card, hauptsächlich bekannt in England, sowie die Citigroup Chairman Card, die nur für Makler der Citigroup bestimmt ist. Alle Karten werden natürlich mit den berüchtigten Vorzügen vergeben. Im Kreditkartenvergleich nehmen sich die großen Banken da nichts.


Ob sich die kostenintensiven Luxus-Kreditkarten für alle Kreditinstitute rechnen, ist fraglich aber wohl auch nicht die Hauptsache. Bei den schwarzen Edelkarten geht es vorrangig darum, umsatzstarke Kunden und Namen an das Haus zu binden.

 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Jeden Morgen wissen,
was wichtig ist.

*Datenschutzhinweis

Der Newsletter von Chefredakteur Florian Harms



shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018