Sie sind hier: Home > Leben > Specials >

Anzeige: E-Bikes aus der Schweiz – Das können die elektrischen Fahrräder

Anzeige

Die neue Mobilität  

E-Bikes aus der Schweiz: Das können die elektrischen Fahrräder

26.08.2019, 13:04 Uhr | Colag

Anzeige: E-Bikes aus der Schweiz – Das können die elektrischen Fahrräder. Mit dem City E-Bike elegant und bequem durch die Stadt. (Quelle: Allegro)

Mit dem City E-Bike elegant und bequem durch die Stadt. (Quelle: Allegro)

Wenn Sie mit einem E-Bike in der Stadt unterwegs sind, haben Sie keine Parkplatzsorgen, weichen jedem Stau aus und erreichen schnell und bequem Ihr Ziel. Wir stellen Ihnen drei Marken aus der Schweiz vor.

Mit einem E-Bike kommen Sie entspannt ans Ziel und entdecken gleichzeitig, wie einfach Mobilität mit dem Fahrrad sein kann. Denn das E-Bike bietet Ihnen angenehmen Fahrkomfort auf technologisch hohem Niveau. Dabei können Sie sich auf einen leistungsstarken Elektromotor verlassen, der Sie zuverlässig auf allen Fahrten unterstützt. Zum Beispiel, wenn Sie zur Arbeit oder zum Einkaufen fahren oder spannende Fahrradtouren unternehmen möchten.

Schweizer E-Bikes – jedes Ziel entspannt erreichen

Wenn Sie ein E-Bike kaufen möchten, wollen Sie sich auf erstklassige Mobilität verlassen können. Schweizer E-Bikes der Marken Allegro, Zenith oder Leopard bieten diese Verlässlichkeit. Die Kombination aus modernem Design und neuester Technik bringt Sie sicher und entspannt an Ihr Ziel.

Dabei können Sie zwischen Damen-, Herren- oder Unisex-Modellen mit tiefem Einstieg wählen. Auf dem Gepäckträger können Sie einen Fahrradkorb befestigen in dem Sie Ihren Einkauf, den Picknickkorb, den Rucksack oder die Businesstasche verstauen können.

Sie können selbst entscheiden, wie viel Trittkraftunterstützung Sie benötigen. Schweizer E-Bikes bieten verschiedene Unterstützungslevel, sodass Sie mit Ihrem Elektrofahrrad auch ganz bequem bergauf fahren können. Bis zu einer Geschwindigkeit von 25 Kilometer pro Stunde gelten E-Bikes gesetzlich noch als Fahrräder. Selbstverständlich können Sie mit entsprechender Muskelkraft auch höhere Geschwindigkeiten erreichen.

Im Laufe der Jahre wurden die Elektromotoren weiterentwickelt, sodass auch das Gewicht des Motors deutlich geringer geworden ist. Der Unterschied ist hier zu einem Fahrrad ohne Motor kaum noch bemerkbar. Das Gewicht des E-Bikes wird auch vom Material des Rahmens beeinflusst. Aluminiumrahmen sind deutlich leichter und angenehmer beim Fahren. Zudem erreichen Sie eine höhere Reichweite, denn je leichter das E-Bike ist, desto länger hält der Akku.

Apropos Akku: Ein besonderes Highlight der Schweizer E-Bikes ist, dass die Elektromotoren mit Lithium-Ionen 'unsichtbar' verbaut sind. Zudem bieten die E-Motoren eine hohe Reichweite von bis zu 80 Kilometern und können ganz bequem zuhause aufgeladen werden.

Für Fahrspaß und Fahrkomfort in der Stadt sorgt eine 7-Gangschaltung. Übliche Reifengrößen sind 26 und 28 Zoll. Grundsätzlich gilt, je größer der Reifendurchmesser, desto bequemer können Sie fahren. Wichtig: Die Reifen- und Rahmengröße sollte aber auch zur Ihrer Körpergröße passen.

Ein bequemer Fahrradsattel, angenehme Handgriffe mit gutem Grip sowie eine optimale Federung komplettieren den Fahrspaß mit einem Schweizer E-Bike von Allegro, Zenith oder Leopard.

Mit City E-Bikes sind auch lange Strecken kein Problem. (Quelle: Allegro)Mit City E-Bikes sind auch lange Strecken kein Problem. (Quelle: Allegro)

E-Citybike, E-Trekkingbike oder E-Mountainbike?

Bevor Sie sich für ein E-Bike entscheiden, überlegen Sie, wo Sie am häufigsten fahren: in der Stadt oder im Gelände? Jeder E-Bike-Typ hat seine Vorteile – aus denen aber bei abweichendem Gebrauch Nachteile entstehen können.

E-Trekkingbikes sind für längere Touren gedacht und häufig dementsprechend schwerer, da der Akku eine höhere Reichweite aufweisen muss. E-Mountainbikes sind Alleskönner, welche allerdings mehr für Fahrten im Gelände konzipiert sind. E-Citybikes eignen sich auch für kleine Steigungen, aber weniger für hügeliges Gelände.

Wichtig ist auch die Frage, wie viel Geld Sie ausgeben wollen. Ein E-Citybike ist häufig preiswerter in der Anschaffung und schon ab circa 600 Euro erhältlich. Ein leistungsstarkes E-Trekkingbike oder E-Mountainbike ist ab circa 1.000 Euro zu haben.

Sind Sie häufig in der Stadt, aber auch gern sportlich im Gelände unterwegs, empfiehlt sich der Kauf von zwei E-Bikes, die sich Ihrem Lebensstil anpassen. So genießen Sie auf jeder Strecke optimalen Fahrkomfort und können sich jeder sportlichen Herausforderung stellen.

Wie lange hält ein E-Bike-Akku?

Pauschal lässt sich diese Frage nicht beantworten. Die Lebensdauer des Akkus hängt stark von der Häufigkeit und Länge der Fahrten sowie dem Fahrstil ab. Ein guter Lithium-Ionen-Akku übersteht 500 Ladezyklen oder sogar mehr. Bei einer Aufladung einmal wöchentlich ergibt sich eine Lebensdauer von zehn Jahren und länger.

Unterwegs ist die Akkuleistung abhängig vom Fahrverhalten. Fahren Sie die Strecke mit der maximalen Geschwindigkeit, sinkt die Kilometerleistung des Akkus. Je langsamer Sie fahren, desto höher ist die Reichweite. Unterstützen Sie per Pedalkraft, steigt die Reichweite des Akkus.

Möchten Sie Ihr E-Bike führerschein-, zulassungs- und versicherungsfrei fahren, darf es eine Geschwindigkeit von 25 Kilometern pro Stunde sowie eine Motorleistung von 250 Watt nicht überschreiten. Sie dürfen dann im Straßenverkehr und auf Radwegen fahren. Schnellere E-Bikes mit bis zu 45 Kilometern pro Stunde erfordern einen Führerschein, eine Zulassung und eine Versicherung. Außerdem sind solche schnellen Elektroräder nicht mehr auf Radwegen erlaubt.

Eine gute Wahl – Schweizer E-Bikes

Schweizer E-Bikes der Marken Allegro, Zenith und Leopard sind immer eine gute Wahl. Ganz egal, ob Sie ein bequemes City E-Bike, ein leistungsstarkes E-Trekkingbike oder ein wendiges E-Mountainbike suchen – alle E-Bikes erfüllen höchste Ansprüche und haben eine lange Tradition, wie zum Beispiel Allegro.

Die Marke wurde bereits kurz nach der Erfindung des Fahrrads gegründet und blickt nunmehr auf über 100 Jahre Firmengeschichte zurück. Allegro E-Bikes überzeugen mit ausgezeichneter Qualität, Sicherheit, modernem Design und hervorragenden Fahreigenschaften. Besonders interessant ist die Invisible-Serie mit 'unsichtbarem' Akku und leichtem Alurahmen. Die Invisible E-Bikes wurden 2017 mit dem "Best of the Best"-Design Award ausgezeichnet.

Zenith E-Bikes vereinen Design und Alltagstauglichkeit mit höchstem Fahrkomfort. E-Bikes, die direkt aus Zürich kommen und von einem Team entwickelt werden, das solide Technik und moderne Optik vereinen möchte. Eine noch junge Marke, die erst 2009 in der Schweiz gegründet wurde und sich schnell auf dem Markt der E-Bikes etablieren konnte. Zenith E-Bikes zeichnen sich durch solide Rahmen, leistungsstarke Elektromotoren, langlebige Akkus und moderne Designs aus.

Leopard E-Bikes stehen diesen in nichts nach. Auch diese Schweizer Marke steht für stressfreies E-Bike-Fahren, ausgezeichnete Technik und moderne Designs. Bürstenlose Elektromotoren, die eine schwungvolle Power bieten, ein eleganter Look der E-Citybikes und viele weitere Vorteile bieten Fahrspaß und Fahrkomfort.

Verwendete Quellen:
  • Colag AG




shopping-portal