Sie sind hier: Home > Leben > Specials > Klimaschutz und Windelkauf >

Wie der Kauf von Windeln beim Klimaschutz helfen kann (Anzeige)

Anzeige

Pampers unterstützt Plant-for-the-Planet  

Wie der Kauf von Windeln beim Klimaschutz helfen kann

18.02.2021, 13:40 Uhr

. Auf dieser Fläche in Mexiko entsteht der Pampers-Wald. (Quelle: Pampers / Plant-for-the-Planet)

Auf dieser Fläche in Mexiko entsteht der Pampers-Wald. (Quelle: Pampers / Plant-for-the-Planet)

Klimaschutz ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Wenn ein Kind auf diese Welt kommt und behütet und glücklich aufwachsen soll, dann reicht es heute nicht mehr aus, sich allein um sein körperliches und seelisches Wohlergehen zu kümmern. Um einem Baby eine gesicherte Zukunft zu gewährleisten, müssen wir auch für den Planeten sorgen, auf dem es aufwächst.

Aus genau diesem Grund unterstützt Pampers bis Ende März die gemeinnützige Kinder-und Jugendorganisation Plant-for-the-Planet bei ihrem Vorhaben, 1.000 Milliarden Bäume weltweit zu pflanzen. Was es mit der neuen Kampagne auf sich hat und welchen Beitrag zum Klimaschutz das Pflanzen von Bäumen leisten kann, lesen Sie im Folgenden.

Mit Bäumen gegen die Klimakrise

Bäume tragen in vielfältiger Weise dazu bei, unsere Lebensqualität zu verbessern. Wir erfreuen uns am Anblick ihres satten Grüns, lieben es, dem beruhigenden Rauschen ihrer Blätter zu lauschen und genießen den Schatten, den sie spenden. Doch wussten Sie, dass Bäume auch ein effektives Mittel im Kampf gegen die globale Erderwärmung sind? Ihre Eigenschaft klimaschädliches CO2 zu binden und so die Treibhausgase zu minimieren, macht sie zu idealen Verbündeten in puncto Klimaschutz. Mit ihrer Hilfe kann wertvolle Zeit gewonnen werden, um die Erderwärmung unter 2°C zu halten. Gelingt dies nicht, droht vieles im globalen Klima-System zu kippen. Damit es nicht so weit kommt, muss jetzt gehandelt werden. Aus diesem Grund unterstützt Pampers die Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet.

Plant-for-the-Planet – Es begann mit der Idee eines Schülers

Plant-for-the-Planet wurde im Februar 2007 von dem damals neun Jahre alten Schüler Felix Finkbeiner gegründet. Sein Motto: Nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder können ihren Beitrag zum Klimaschutz leisten, und zwar durch das gemeinsame Pflanzen von Bäumen. Der Beginn einer Erfolgsgeschichte. Bereits 2011 hat das Umweltprogramm der Vereinten Nationen die Verantwortung für die Billion Tree Campaign an die Kinder übertragen.

Felix Finkbeiner gründete 2007 im Alter von neun Jahren Plant-for-the-Planet. (Quelle: Pampers / Plant-for-the-Planet)Felix Finkbeiner gründete 2007 im Alter von neun Jahren Plant-for-the-Planet. (Quelle: Pampers / Plant-for-the-Planet)

Seither wurden mehr als 13,4 Milliarden Bäume weltweit im Rahmen dieser Kampagne mit Hilfe vieler Erwachsener gepflanzt. Seit März 2015 besitzt die Stiftung ein eigenes Pflanzgebiet auf der Yucatán-Halbinsel in Mexiko.  Durch die Partnerschaft von Pampers mit Plant-for-the-Planet soll dort ein „Pampers Wald“ entstehen, wo bis zu 60.000 Bäume gepflanzt und gepflegt werden. Warum gerade dieser Standort so ideal für den „Pampers Wald“ ist, erklärt Felix Finkbeiner: „Das mexikanische Bundesland Campeche, das auf der Yucatán-Halbinsel in Mexiko liegt, gehört zu den so genannten Biodiversitäts-Hotspots der Erde. Bei den Flächen, die wir dort wiederaufforsten handelt es sich um tropische Trockenwälder, eines der bedrohtesten Ökosysteme der Welt. Bäume wachsen in diesen Klimaregionen wesentlich schneller und binden daher in der gleichen Zeit mehr CO2 als beispielsweise in Mitteleuropa. Unter wissenschaftlicher Begleitung des Imperial College London und der ETH Zürich, sowie dreier Ökologen vor Ort können wir sicherstellen, dass alle Baumpflanzungen auf unserer Pflanzfläche nach den höchsten Standards erfolgen. Der Pampers Wald kann also unter besten Bedingungen gedeihen und wird von unseren Mitarbeitern vor Ort über Jahre hinweg gepflegt.“  

So können auch Sie mit dem Kauf von Pampers Windeln Plant-for-the-Planet und den "Pampers Wald" unterstützen

Auch Sie können mit dem Kauf von nur einer Packung Pampers Windeln etwas für dieses Projekt tun und mithelfen, diesen Planeten auch für kommende Generationen lebenswert zu erhalten. Denn Pampers unterstützt die Kinder- und Jugendorganisation Plant-for-the-Planet mit jeder bis 31.03.21 verkauften Packung Pampers Windeln mit bis zu 100.000 €* und fördert damit die nachhaltige Wiederaufforstung. Im Rahmen dieser Partnerschaft fördert Pampers auch die Ausbildung von Kindern und Jugendlichen durch Plant-for-the-Planet zu Botschafter:innen für Klimagerechtigkeit. Darüber hinaus haben Sie auch die Möglichkeit, direkt auf der Website von Pampers für den „Pampers Wald“ zu spenden.

Pampers mit Liebe in Deutschland hergestellt

Auch jenseits der aktuellen Kampagne spielt der Nachhaltigkeitsgedanke bei Pampers eine immer größere Rolle. So werden bei der Produktion beispielsweise verstärkt Materialien wie Pflanzenfasern aus Zuckerrohr oder FSC zertifizierte Zellulose eingesetzt. Die Rohstoffe für die Pampers Windeln, die ein Baby durchschnittlich in seiner Wickelzeit verbraucht, konnten in den letzten 30 Jahren um 50 % reduziert werden. Das sind pro 21 kg weniger Rohstoffe pro Wickelzeit eines Babys. 

Pampers Windeln - mit Liebe in Deutschland hergestellt. (Quelle: Pampers)Pampers Windeln - mit Liebe in Deutschland hergestellt. (Quelle: Pampers)

Über 350 Expert*innen arbeiten im Forschungszentrum in Schwalbach bei Frankfurt daran, dass Pampers Windeln sich auch weiterhin kontinuierlich weiterentwickeln. Viele von ihnen sind selbst Eltern und wissen aus eigener Erfahrung, was es bedeutet nur das Beste für sein Kind zu wollen. Deshalb legt Pampers auch größten Wert auf Babys Sicherheit. Pam­pers Windeln sind zudem "Made in Germany", denn sie werden in eigenen Pampers-Werken in Deutschland produziert, so dass jede Produktionsphase aktiv überwacht werden kann, um die Qualität und Sicherheit der Produkte zu gewährleisten. Und auch das spart Emissionen für weite Transportwege.

*mit 0,01 EUR/CHF pro verkaufter Packung Pampers Windeln

Die Inhalte auf dieser Seite wurden von der Ströer Content Group Sales GmbH in Zusammenarbeit mit Procter & Gamble Germany GmbH & Co Operations oHG,Sulzbacher Str. 40, 65824 Schwalbach am Taunus erstellt.



shopping-portal