Sie sind hier: Home > Leben >

Liebe

Seite 1 von 10

Falsche Begrüßung

24.07.2007, 18:46 Uhr

Ob nun "Hallo, du heißer Feger" oder "Mein Traumprinz" - wer schon in den ersten Mails versucht, Vertraulichkeit herzustellen, wirkt schnell plump und distanzlos. Lieber erst einmal einen Gang herunterschalten und auf Bewährtes zurückgreifen - zumindest so lange, bis Sie einschätzen können, ob Ihr Mailpartner auf Ihrer Wellenlänge funkt. Das gilt auch für die Verabschiedung. Im Zweifelsfall sind "Liebe Grüße" schwülstigen Floskeln wie "In Liebe" vorzuziehen.





shopping-portal