Sie sind hier: Home > Leben > Liebe > Beziehung > Sex >

Lust lässt sich trainieren

LIEBE | SEXUALITÄT  

Lust lässt sich trainieren

13.01.2005, 16:17 Uhr | ts

Verhütung: Wer bei der Verhütung schlampt, muss die Konsequenzen tragen. (Foto: Archiv)Wer bei der Verhütung schlampt, muss die Konsequenzen tragen. (Foto: Archiv)"Garantiert öfter und bessere Orgasmen", verspricht ein Londoner Fitness-Studio und bietet seit kurzem "Shagging" an. Der Workout trainiert die Unterleibsmuskeln und verspricht mehr Spaß im Bett. Seither stehen die Kunden Schlange. Jede vierte Teilnehmerin habe erstmals multiple Orgasmen erlebt, behauptet Inhaber Richard Hilton. Um sich fit die schönste Sache der Welt zu machen, muss Frau allerdings nicht unbedingt nach London fliegen. Wer die richtigen Übungen kennt, kann auch zuhause für die Lust trainieren.

Das Lustzentrum der Frau

Wenn es um mehr Spaß beim Sex geht, kommt die Rede früher oder später auf den Beckenboden. "Das übliche Bauch-Beine-Po Training können Sie hier vergessen", erklärt Irene Lang-Reeves. "Wenn jemand heftig mit dem Po wackelt, mag das zwar sehr antörnend sein. Die einzige Muskulatur, die im Zentrum der Lust etwas stimuliert, ist aber tatsächlich der Beckenboden." Lang-Reeves weiß, wovon sie spricht. Die Heilpraktikerin hat ihre Erfahrung aus zahlreichen Seminaren in einem Ratgeber veröffentlicht ("Beckenbodentraining" - Das Training für mehr Energie, Graefe & Unzer 2003).

Der "Tabu-Muskel" kommt in Mode

Viele Frauen wissen allerdings - zumindest bis zur Schwangerschaft - gar nicht genau, wo sich der Beckenboden befindet. In den Kursen von Lang-Reeves geht es deshalb zunächst einmal darum, diese Körperregion zwischen Scham- und Steißbein genauer zu erkunden. Durch Anspannungs- und Entspannungsübungen lässt sich der "Liebesmuskel" trainieren. "Wenn jemand sich intensiv damit beschäftigt, sind innerhalb von drei Monaten deutliche Veränderungen zu spüren", berichtet Lang-Reeves. Eine gut trainierte Beckenbodenmuskulatur sorgt nicht nur für einen lockeren, schwungvollen Gang, sondern auch für intensivere Erfahrungen in der Sexualität. (So bringen Sie Ihr Liebesleben in Schwung)

Workout zur Lustgewinnung

Trainierte Muskeln allein machen allerdings für Lang-Reeves noch keinen guten Sex aus. Mindestens genauso wichtig sei das intensives Körpergefühl, das durch das Beckenbodentraining entstehe. "Wer seinen Beckenboden einmal in Schwung gebracht hat, der möchte ihn nicht mehr missen. Und der Partner meist auch nicht mehr", berichtet eine junge Frau in einem Internetforum. Eine Erfahrung, die Benita Cantieni, Erfinderin einer neuen Trainingsmethode in der Schweiz, bestätigen kann. So schreibt sie auf ihrer Website: "Viele Frauen berichten mir, das Beckenbodentraining eröffne ihnen nie geahntes Lustempfinden."

Mehr aus Lifestyle:
Kennen Sie sich wirklich aus? Zum Verhütungs-Quiz
Abnehmhilfe Schlank dank Kaugummi

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Liebe > Beziehung > Sex

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: