Sie sind hier: Home > Leben > Liebe >

Liebe und Psychologie: Was Schuhe über Männer verraten

Schuhe und Männer  

Easy Rider oder Gentleman?

04.03.2008, 10:54 Uhr | ag

Schuhe und Männer: Der Easy Rider steht für Männlichkeit und Abenteuer. (Foto: Imago)Der Easy Rider steht für Männlichkeit und Abenteuer. (Foto: Imago)In Männern wecken sie erotische Fantasien, Frauen ruinieren sie den Geldbeutel und Kinder laufen am liebsten ganz "unten ohne". Schuhe sind weitaus mehr als praktische Gebrauchsgegenstände. Was der Mensch am Fuß trägt, sagt sogar viel über seinen Charakter aus. Das zumindest sagt Kathryn Eisman in ihrem Buch Schuhe lügen nicht (Verlag Kabel). An Beispielen zeigt die Autorin, wie Frauen am Schuhwerk erkennen können, welchen Typ Mann sie vor sich haben. Dabei fallen Träger von Buffalostiefeln in die Kategorie Asphalt-Cowboy. Sie setzen auf die "plumpe testosterongesteuerte Männlichkeitsmasche". Der Latin Lover dagegen trägt gern italienische Slipper, während der Gefrustete eher derbe Trekkingstiefel bevorzugt.

Diskutieren Sie mit! Offenbaren Schuhe das wahre Ich?

Schuhtypen-Check Was verraten Ihre Lieblingsschuhe über Sie?
Online-Test Auf welchen Männertyp stehen Sie?

Jeder Dritte glaubt an Schuhpsychologie

In einer Studie des Marktforschungs- und Beratungsinstituts Psychonomics AG, an der 1600 Männer und Frauen teilnahmen, wurde die Beziehung der Deutschen zu ihren Schuhen unter die Lupe genommen. Dabei kam heraus, dass jeder dritte Deutsche davon überzeugt ist, den Charakter eines Menschen an seinen Schuhen zu erkennen. Das Vorurteil, dass Frauen deutlich mehr Spaß am Schuhkauf haben als Männer stimmt zwar, aber dennoch schlendert jeder dritte Vertreter des vermeintlich starken Geschlechts auch schon mal gerne durch ein Schuhgeschäft und lässt sich zu Spontankäufen hinreißen.

Beim Schuhkauf sind deutsche Männer Pragmatiker

Im europäischen Vergleich zeigten sich die deutschen Männer allerdings als wahre Verächter eleganten Schuhwerks. Sie pflegten eher einen praktischen Umgang mit ihrer Fußbekleidung: 70 Prozent gaben an, Schuhe nur dann zu kaufen, wenn die alten abgenutzt sind. Schönheit, modische Aspekte und Marken spielen beim Schuhkauf gegenüber funktionalen Aspekten zumeist eine untergeordnete Rolle. Knapp die Hälfte der Deutschen gibt pro Paar Schuhe höchstens 30 bis 50 Euro aus.

Mehr aus


Was Frauen rumschleppen Handtaschen-Studie
Gekonnt auf High Heels Stöckelschuh-Kurs
Günstig gut angezogen Stil für wenig Geld
Trends von der CPD Was tragen wir 2010?

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal