Sie sind hier: Home > Leben > Liebe > Beziehung > Partnerschaft >

Beziehungsprobleme: Retten Sie Ihre Beziehung

10 Beziehungssünden – und wie man sie vermeidet

25.03.2011, 17:46 Uhr | amau

Beziehungsprobleme: Retten Sie Ihre Beziehung. Eifersucht ist Teil jeder Beziehung, doch wie viel ist gesund? (Foto: imago)

Eifersucht ist Teil jeder Beziehung, doch wie viel ist gesund? (Foto: imago)

Lieben Sie Ihren Schatz? Dann sollten Sie ihn das auch ausreichend spüren lassen - sonst drohen Beziehungsprobleme. Denn im Alltag schleifen sich mitunter gewisse Verhaltensweisen ein, die die Liebe auf eine harte Probe stellen. Welche Beziehungssünden eine Partnerschaft auf Dauer ins Wanken bringen können und wie sich diese vermeiden lassen, erfahren Sie hier - klicken Sie sich durch.

 

Wann die ersten Beziehungsprobleme auftauchen

Wird die rosarote Brille erst einmal abgenommen, beginnt der Ernst der Beziehung: Sie weiß alles besser, er lässt das schmutzige Geschirr links liegen - plötzlich werden die Macken beider deutlich sichtbar. Obendrein gewöhnt man sich mit der Zeit an den anderen und der Zauber des Anfangs weicht einer gewissen Normalität. Doch gerade jetzt darf man sich nicht gehen lassen: Wer im Alltag den nötigen Respekt für den geliebten Menschen missen lässt, ihn als Blitzableiter für eigene Launen oder als Selbstverständlichkeit betrachtet, bringt damit die Beziehung in Gefahr.

 

Die Balance wahren

Der Satz „An einer guten Beziehung muss man arbeiten“ mag abgedroschen klingen. Doch „Beziehungsarbeit ist nötig, damit unsere Zugewandtheit zum Partner nicht nur eine vorübergehende Stimmung bleibt, sondern eine tragfähige Haltung wird“, schreibt der Paartherapeut Hans Jellouschek in seinem Buch "Wie Partnerschaft gelingt" (Herder Verlag). Auch eine gewisse Balance ist wichtig: Zwischen der partnerschaftlichen Nähe und dem Respektieren des Liebsten als eigenständige Person. „Was in der ersten Verliebtheit von selber zum anderen hinüberströmte, muss in der Zeit danach durch die Pflege bewusster Beziehungskultur in Besitz genommen werden, sonst lässt es sich nicht halten“, so Jellouschek.

 

So werden Eifersucht und Faulheit nicht zur Beziehungsfalle

Wer sich dies immer wieder vor Augen hält, kann den größten Beziehungsfallen aus dem Weg gehen: Sei es extreme Eifersucht, das ständige Nörgeln und Kritisieren oder die schlechte Angewohnheit, dem Partner die Hausarbeit zu überlassen. Solche Sünden können eine Liebe auf Dauer zermürben. Der Ton wird rauer, man streitet häufig und das einst liebevolle Miteinander ist Vergangenheit. Schlimmstenfalls packt der genervte Partner eines Tages die Koffer und zieht aus. Doch wie lassen sich Beziehungsprobleme im täglichen Miteinander vermeiden? „Durch das Aufrechterhalten einer positiven Grundstimmung zwischen den Partnern“, schreibt Jellouschek. Und diese darf gern nach außen getragen werden: „Das Positive muss dem anderen mitgeteilt werden", so der Paartherapeut.

 

Gemeinsamer Kinobesuch peppt Beziehungsalltag auf

Es gibt eine Menge, was man tun kann, um an einer Beziehung zu arbeiten. Zum Beispiel ist es wichtig, den Partner zu loben, ihm aktiv zuzuhören, ehrliche Komplimente zu machen oder ein gemeinsames Hobby zu beginnen. Wer sich gemeinsam an eine tolle Reise erinnert und den Hochzeitstag oder das Kennenlernen feiert, kann die Beziehung ebenfalls aufpeppen. Verabredungen, wie ein gemeinsames Abendessen oder eine spontane Kinoeinladung, sind weitere Aufmerksamkeiten, mit denen man die Partnerschaft festigen kann und die Gefühle füreinander aufrecht erhält.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal