Sie sind hier: Home > Leben > Liebe > Beziehung >

Partnerschaft

Liebe: Vier Menschen sprechen über ihre unglückliche Liebe.

Seite 1 von 4

Gitta, 48: „Seine Affären waren ein offenes Geheimnis“

"Mein Mann war nie ein Kind von Traurigkeit. Er schaute jeder halbwegs attraktiven Frau auf der Straße nach und machte in meinem Beisein anzügliche Bemerkungen. Ich habe es akzeptiert und versucht, die anderen Frauen mit sexy Kleidung und einer perfekten Figur zu übertrumpfen. Jede andere Frau war in meinen Augen eine Feindin, die ich ausstechen musste. Vergeblich: Mein Mann betrog mich nach Strich und Faden. Doch ich schwieg, aus Angst, ihn zu verlieren und allein da zu stehen. Ich rutschte durch dieses Verdrängen immer mehr ab und ich wollte kaum noch was essen. Immer schlanker wollte ich werden, um mit den Gespielinnen meines Mannes mithalten zu können. Ein Teufelskreis, denn egal wie ich aussah – er hätte mich trotzdem betrogen. Nach 13 Jahren Ehe und einer Psychotherapie fasste ich vor zwei Jahren endlich den Mut, meinen untreuen Ehemann zu verlassen. Heute habe ich mehr Selbstbewusstsein und es geht mir ohne ihn viel besser. Ich fühle mich befreit!"





shopping-portal