• Home
  • Leben
  • Liebe
  • Trennung & Scheidung
  • Einvernehmliche Scheidung: Trennung ohne langen Streit


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDrosselt Norwegen die Stromexporte?Symbolbild für einen TextErdoğan: "Wir holen uns, was uns gehört"Symbolbild für einen TextTrump muss Steuererklärungen offenlegenSymbolbild für einen TextDDR-Schauspieler ist totSymbolbild für einen TextEurojackpot: aktuelle GewinnzahlenSymbolbild für einen TextFrau stirbt im Flieger nach FrankfurtSymbolbild für einen TextVera Int-Veen zweifelte an ihrer LiebeSymbolbild für einen TextFC Bayern trauert um früheren PräsidentenSymbolbild für einen TextFeuer auf Ferieninsel ausgebrochenSymbolbild für einen TextSpree fließt rückwärtsSymbolbild für einen TextTödlicher Unfall auf Tagebau-AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserWhatsApp: Drastische Neuerung mit UpdateSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Einvernehmliche Scheidung: Trennung ohne langen Streit

kl (CF)

Aktualisiert am 24.02.2012Lesedauer: 2 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eine einvernehmliche Scheidung ist die beste Lösung, um sich ohne Streit und Rosenkrieg vom Ehepartner zu trennen. Doch leider laufen Scheidungen nicht immer auf diese Weise ab. Doch wann wird eine Scheidung als einvernehmlich bezeichnet und welche Vorteile bietet sie?

Einvernehmliche Scheidung der Ehepartner: Was ist das?

Eine einvernehmliche Scheidung ist eine Form der Scheidung, bei der beide Eheleute gemeinsam die Scheidung beantragen und es keine Unstimmigkeiten zur Regelung der Verhältnisse gibt. Voraussetzung dafür ist, dass die Eheleute schon mindestens zwölf Monate getrennt voneinander leben und die Zerrüttung der Ehe schriftlich eingestanden haben. Die Einigung in Sachen Ehegattenunterhalt, Kindesunterhalt, Vermögensverteilung usw. ist ebenso schon schriftlich geregelt, sodass der Scheidungsantrag komplett bei Gericht eingereicht werden kann. Wenn sich Partner auch nur in einem Punkt uneinig sind, ist eine einvernehmliche Scheidung nicht mehr möglich. (Voraussetzungen einer einvernehmlichen Scheidung)

Einvernehmliche Scheidung regelt verschiedene Dinge

Bei der einvernehmlichen Scheidung sind sich beide Ehepartner über alle relevanten Dinge, die bei einer Trennung geregelt werden müssen, einig. Klären Sie mit Ihrem Partner die Aufteilung Ihres Vermögens, das Sie während der Ehe angeschafft haben. Wenn Kinder im Spiel sind, muss das Sorgerecht aufgeteilt werden, und es werden eventuell auch Unterhaltszahlungen fällig. Kann derjenige Partner, der die Kinder betreut, nicht voll arbeiten, muss auch der Unterhaltsanspruch des Partners geregelt sein. Je mehr Sie mit Ihrem Partner vorab klären, desto günstiger fallen übrigens auch die Kosten der einvernehmlichen Scheidung aus, da langwierige Gerichtskosten entfallen und auch ein Anwalt zur Durchführung des Verfahrens ausreichend ist. Bei anderen Scheidungsformen müssen grundsätzlich zwei Anwälte beauftragt werden, da ein Interessenkonflikt vorliegt. (Notwendige Dokumente für eine einvernehmliche Scheidung)

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen A bis Z
Ratgeber
Altersunterschied BeziehungEhering welche HandfremdgehenHochzeitstageHochzeitstage BedeutungPartnersuche ab 50Pille DurchfallSwingerclubVerhütungsring

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website