• Home
  • Leben
  • Liebe
  • Beziehung
  • Partnerschaft
  • Hilfetelefon für Frauen: Inanspruchnahme steigt immer stärker


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLindner empört mit "Gratismentalität"Symbolbild für einen TextHier gibt es die höchsten ZinsenSymbolbild für einen TextFür Wechsel: DFB-Star kommt im PrivatjetSymbolbild für ein Video93-jährige Oma surft FlugzeugSymbolbild für einen TextWal in Fluss verirrt: Rettung möglich?Symbolbild für ein VideoBärenmama zerlegt AutoSymbolbild für einen TextLeipzig-Star: Wechsel zu Liga-KonkurrentSymbolbild für einen TextProzess gegen Fußball-Legende beginntSymbolbild für einen TextKönigin Letizia zeigt BeinSymbolbild für einen TextSonya Kraus zeigt sich im BikiniSymbolbild für einen TextPolizei erschießt bewaffneten 16-JährigenSymbolbild für einen Watson TeaserSchlagerstar stellt Gerücht richtig

Hilfetelefon für Frauen wird immer stärker in Anspruch genommen

Von afp
06.03.2018Lesedauer: 1 Min.
Eine Frau hält einen Telefonhörer in der Hand: Zwischen März 2013 und Ende 2017 haben sich Ratsuchende über 143.000 Mal an die rund um die Uhr erreichbare Beratungsstelle gewandt.
Eine Frau hält einen Telefonhörer in der Hand: Zwischen März 2013 und Ende 2017 haben sich Ratsuchende über 143.000 Mal an die rund um die Uhr erreichbare Beratungsstelle gewandt. (Quelle: Marc Müller/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das vor fünf Jahren eingerichtete Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" wird zunehmend in Anspruch genommen. Von Jahr zu Jahr melden sich mehr Betroffene und ihnen nahestehende Menschen.

"Das Hilfetelefon ist längst zu einem unverzichtbaren Bestandteil des Unterstützungssystems in Deutschland geworden", erklärt Bundesfamilienministerin Katarina Barley (SPD). "Das Hilfetelefon macht Mut und weist Wege aus der Gewalt", betont sie. Die Bilanz nach fünf Jahren sei sehr positiv und zeige, wie wichtig ein solches Angebot ist.

Über 143.000 Anrufe

Zwischen März 2013 und Ende 2017 haben sich Ratsuchende über 143.000 Mal an die Beratungsstelle gewandt. Qualifizierte Beraterinnen sind dort 24 Stunden und 365 Tage im Jahr unter der Rufnummer 08000 116 016 und über die Webseite www.hilfetelefon.de erreichbar.

Unter den Ratsuchenden waren Frauen, die von Gewalt betroffen sind, ebenso wie Menschen aus deren sozialem Umfeld oder Fachkräfte, die Informationen benötigten.

Am häufigsten wurde in den vergangenen fünf Jahren zu folgenden Fällen beraten:

  • Häusliche Gewalt
  • Gewalt in Partnerschaften
  • Sexualisierte Gewalt

Zahl der gemeldeten Fälle nimmt zu

Nach einer Auswertung des Bundeskriminalamtes für das Jahr 2016 nahm die Anzahl gemeldeter Fälle von Gewalt gegen Frauen weiter zu. Im Jahr 2016 wurden der polizeilichen Statistik zufolge knapp 109.000 Frauen Opfer versuchter und vollendeter Delikte wie

  • Mord,
  • Totschlag,
  • Körperverletzung,
  • Vergewaltigung,
  • sexuelle Nötigung,
  • Bedrohung und
  • Stalking durch ihre Partner.

Das Dunkelfeld sei erheblich größer, erklärte das Familienministerium.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Die häufigsten Warnzeichen fürs Fremdgehen
DeutschlandSPD
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website