Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Frisuren >

Blondierung: Ökotest untersucht Mittel zur Haar-Blondierung

Blondierung im Test  

Schadstoffe in vielen Blondierungen

26.02.2010, 13:48 Uhr | jlu, t-online.de

Blondierung: Ökotest untersucht Mittel zur Haar-Blondierung. Blondierung: Viele Blondierungen enthalten gefährliche Stoffe. (Foto: imago)

Ungesundes Blond: Viele Blondierungen enthalten gefährliche Stoffe. (Foto: imago)

Den Wunsch von schönen blonden Haaren können sich viele nur auf einem Weg erfüllen - sie greifen zur Blondierung. Auch Naturblondinen benutzen gerne künstliche Färbemittel, um die Haare aufzuhellen oder mit Strähnchen Akzente zu setzen. Doch viele beschleicht beim Färben ein mulmiges Gefühl: Ist die Prozedur schädlich für Haare und Gesundheit? Die Zeitschrift "Öko-Test" hat 17 Blondierungen untersucht. Das Ergebnis: Mehr als die Hälfte der Produkte fiel wegen gesundheitsschädlicher Inhaltsstoffe durch.


Gute Blondierung für wenig Geld

Nur drei Blondierungen schnitten im Test mit "gut" ab, darunter zwei von Schwarzkopf & Henkel: "Blonde L1+, Extrem Aufheller" sowie "Poly Palette Permanent Natural Colors, 10 Extra Helles Perlblond". Beide Haarfärbemittel sind für weniger als fünf Euro zu haben. Ebenfalls mit "gut" bewerteten die Tester das Produkt "Viva Aufregend lebendiges Blond, Ultra Blond" von Wella.

13 Produkte fallen durch

Bei den anderen Produkten sorgten vor allem die farbgebenden Inhaltsstoffe für Minuspunkte, denn sie stehen unter Verdacht, krebserregend zu sein. Dazu gehören beispielsweise die Stoffe p-Phenylendiamin und Toluylen-2,5-diamin. Ein weiterer Kritikpunkt: Viele Färbechemikalien können Kontaktallergien auslösen und auf der Haut Juckreiz, Rötungen und Schwellungen hervorrufen. In dreizehn Produkten konnte die Tester solche Substanzen nachweisen und bewerteten sie deshalb mit einem "ungenügend".

Schädliche PEG-Derivate in allen Blondierungen

Fast alle getesteten Blondierungen enthielten außerdem Parfum. Den Duftstoff Lyral, der Allergien auslösen kann, fanden die Tester in zwei Produkten. In allen getesteten Blondierung wurden entweder Komponenten zur Aufhellung und/oder sogenannte PEG-Derivate gefunden, diese machen die Haut anfälliger für Fremdstoffe.

Das komplette Testergebnis finden Sie in der März-Ausgabe der Zeitschrift "Öko-Test".

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt Sky Fußball-Bundesliga-Paket 1 Jahr inkl. sichern!*
bei der Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Frisuren

shopping-portal