Seite 1 von 8

Schwankender Hormonhaushalt

Bei vielen Frauen löst die Menstruation einen Eisenverlust aus, der diffusen Haarausfall bedingen kann. Auch der abrupte Östrogenabfall nach der Geburt, während der Stillzeit oder während der Menopause kann zu Haarverlust führen. Meist reguliert sich danach der Haarwuchs wieder von selbst. Verstärkter Haar- und sogar Bartwuchs können bei Frauen auftreten, die unter dem Polyzystischen Ovarialsyndrom leiden. Auch beim "Cushing-Syndrom",einer Störung der Nebennierenfunktionkann es bei Frauen zu starker Körperbehaarung kommen.





shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018