Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Frisuren >

Haare: Fehler bei der Haarpflege

Haarpflege  

Nicht zu viel Shampoo nehmen - Fehler bei der Haarpflege

05.10.2011, 11:40 Uhr | ema

Haare: Fehler bei der Haarpflege. Zu heißes Wasser und zu viel Shampoo strapazieren das Haar. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Zu heißes Wasser und zu viel Shampoo strapazieren das Haar. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Heißes Wasser, zu viel Shampoo, Föhnhitze - es gibt viele Dinge, die dem Haar zu schaffen machen. Die Folge: Es wird glanzlos, trocken, die Haarspitzen brechen oder spalten sich. Wir haben die häufigsten Haarpflege-Fehler identifiziert und sagen, wie Sie Ihre Haare schonen. Klicken Sie sich durch - sieben Fehler bei der Haarpflege.

Juckende Kopfhaut durch zu viel Shampoo

Zu viel Shampoo und zu heißes Wasser gehören zu den häufigsten Fehlern bei der Haarpflege, sagen Haarexperten von Schwarzkopf. Denn beides entzieht der Kopfhaut viel Fett, bei vielen spannt und juckt sie deshalb nach der Haarwäsche. Ein centgroßer Klecks ist für kurzes Haar ausreichend, ein eurogroßer Tupfer für längeres Haar. Waschen Sie Ihre Haare besser mit lauwarmem Wasser und einem milden, ph-neutralen Shampoo.

Haare mögen keine Hitze

Auch wer zu heiß föhnt, schadet seinen Haaren: Die Hitze greift die äußere Schuppenschicht der Haare an, dies lässt sie stumpf und spröde aussehen. Deshalb sollte man die Haare wenn möglich an der Luft trocknen lassen. Wer aufs Föhnen nicht verzichten möchte, sollte dafür eine eine niedrige Temperatur wählen und den Föhn mindestens 15 Zentimeter vom Haar entfernt halten.

Spülungen nicht zu oft benutzen

Vorsicht ist auch bei Haarspülungen und Masken geboten. Denn wer die Zusatzpflege zu häufig aufträgt, riskiert, dass die Haare stumpf werden. Eine Spülung ist zudem nur bei längerem Haar notwendig. Geben Sie den Conditioner nur auf die Haarspitzen und spülen ihn nach eine Minute wieder aus. Pflegeprodukte sollten immer kalt ausgespült werden, denn dadurch schließt sich die Schuppenschicht. Im Anschluss lassen sich die Haare besser kämmen.

Wer trocken rubbelt riskiert Spliss

Nach dem Waschen werden die Haare oft mit dem Handtuch wild trocken gerubbelt. Doch damit tut man seinem Haar keinen Gefallen: Das Frottieren raut die Haaroberfläche auf und Sie riskieren Spliss. Besser ist es, nasse Haare trocken zu tupfen. Nach dem Waschen gilt außerdem: Feuchte Haare nicht sofort kämmen, da es jetzt besonders empfindlich ist. Lässt sich das Kämmen jedoch nicht vermeiden, etwa bei Locken, ist es ratsam, einen grobzinkigen Kamm zu verwenden. Kämme aus Hartgummi oder Horn eignen sich am besten. Haarbürsten aus Metall können hingegen die Kopfhaut schädigen, da sie die Schuppenschicht aufrauen, sagen die Schwarzkopf-Experten.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Luftig-leichte Looks in Großen Größen entdecken
jetzt bei C&A
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Frisuren

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe