Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Beauty >

Beauty: Die Schönheitsformel für den idealen Körper

Beauty  

Die Formel für den idealen Körper

02.01.2008, 11:28 Uhr | sum, dpa

Wieso finden wir manche Menschen schön, andere eher nicht? Dem Rätsel der Schönheit sind Forscher seit Jahrzehnten auf der Spur. Regensburger Wissenschaftler haben nun eine Formel entwickelt, mit der man offenbar die Attraktivität einer Frau messen kann. "Die Formel setzt das Gewicht, die Taillen- und die Hüftbreite, sowie die Beinlänge und die Oberweite miteinander ins Verhältnis", sagt der Leiter der Studie, Psychologe Martin Gründl, von der Universität Regensburg. Demnach finden die meisten Menschen Frauen am schönsten, die lange Beine, mittelgroße Brüste, eine schmale Taille und eine mittelbreite Hüfte haben. Für die Studie wurden seit dem vergangenen Jahr rund 60.000 Männer und Frauen im Internet befragt. Das beruhigende Ergebnis: Nicht nur das Gewicht und die Größe entscheiden darüber, ob wir einen Frauenkörper attraktiv finden:


Frauenkörper im Experiment gestalten

"Für die Studie haben wir in zwei verschiedenen Experimenten die Attraktivität von Frauenkörpern getestet", berichtete Gründl vom Lehrstuhl für Experimentelle und Angewandte Psychologie in Regensburg. In dem einen konnten die Studienteilnehmer einen Frauenkörper so gestalten, wie sie ihn am schönsten fanden. Das andere Experiment gab dagegen mehr als 240 verschiedene Figuren vor, die bewertet werden sollten.

Proportionen müssen stimmen

Aus diesen Daten entwickelten die Forscher dann die Schönheitsformel, mit der sie eigenen Angaben zufolge die Attraktivität von jeder beliebigen Frauenfigur errechnen und auf einer Skala von 0 bis 100 darstellen können. "Dabei ist nicht einfach wichtig, wie groß und dünn jemand ist, sondern wie die Verhältnisse der einzelnen Körperteile zueinander passen." Außerdem müsse man bedenken, dass diese Attraktivität nur einen Durchschnittswert der Bevölkerung wiedergebe. "Da gibt es natürlich Geschmacksunterschiede", erklärte Gründl, der die ersten Ergebnisse der Studie "Die Formel für eine schöne Frauenfigur" beim Weltkongress der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen in Berlin vorstellte.

Schönheitsempfinden ist genetisch begründet

Dem Geheimnis der Schönheit ist auch Karl Grammer, Professor am Ludwig-Boltzmann-Institut in Wien, auf der Spur. Er hat herausgefunden, dass wir durchschnittliche und symmetrische Erscheinungsbilder schön finden. Denn ein durchschnittliches Gesicht beinhaltet die Eigenschaften vieler verschiedener Gesichter und lässt auf so genannte genetische Variabilität schließen - und damit auch auf gute Chancen, gesunde Kinder zu bekommen. Zudem spielt seiner Ansicht nach noch ein weiterer Faktor eine Rolle: "Mit Schönheit verbinden wir Jugendlichkeit", erklärt der Verhaltensforscher. Der Grund liegt in unseren Genen: Wer jugendlich aussieht, wird ebenfalls als potenzieller Nachwuchsproduzent wahrgenommen.

Beauty Wie wir Schönheit wahrnehmen

Hat gutes Aussehen wirklich Vorteile?

Der Experte geht sogar noch einen Schritt weiter: "Schöne Menschen haben es leichter im Leben", sagt er. So konnte wissenschaftlich nachgewiesen werden, dass es attraktive Menschen im Berufsleben einfacher haben, hübsche Kinder bessere Noten bekommen und Strafen bei gut aussehenden Kriminellen niedriger ausfallen. Der Grund: Das menschliche Gehirn setzt gut und schön gleich. Doch letztendlich sind Faktoren wie eine schöne Haut, kräftige Haare oder ein angenehmer Geruch Zeichen für einen guten Gesundheitszustand. Gesunde Menschen wirken laut Grammer attraktiver auf das andere Geschlecht. Vor allem der Körpergeruch spielt hierbei eine Rolle. Denn dieser spiegelt das Immunsystem und den Hormonhaushalt wider. Als wohlriechend empfinden wir Menschen, deren Immunsystem zu uns passt - andere können wir wiederum "nicht riechen". In diesem Fall helfen dann auch Idealmaße nicht weiter.

Mehr aus Lifestyle:
Schön und gepflegt Tipps für ein tolles Dekolletee
Zum Durchklicken Perfekt geschminkt in zwölf Schritten
Schöne Lippen Pflege ist Pflicht, Farbe ist Kür für schöne Lippen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal