Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Beauty >

Kosmetik: Schönheits-Tipps, die Sie jetzt schön machen

Kosmetik  

Was Sie jetzt schön macht

23.02.2005, 12:55 Uhr | Melanie Peilstöcker, t-online.de

Mit der Schönheitspflege ist das manchmal gar nicht so einfach, denn rund ums Thema Beauty kursieren allerlei Gerüchte und Mythen: Zaubern Gurkenscheiben wirklich schöne Augen? Wie schädlich ist das Solarium? Zerstört Nagellack auf Dauer die Nägel? Fragen über Fragen. Da noch den Durchblick zu behalten, ist alles andere als leicht. Aber keine Angst: T-Online liefert Ihnen aufschlussreiche Antworten in Sachen Kosmetik, damit Sie sich im Beauty-Dschungel nicht verirren. Hier können auch routinierte Schmink-Hasen noch was lernen: Schließlich sollte jeder wissen, was schön macht.

Gurkenscheiben oder Augenpads?

Nicht nur zum Essen da: Gurkenscheiben kühlen und liefern Feuchtigkeit. Sie bestehen zu über 90 Prozent aus Wasser und eignen sich gut bei geschwollenen Augenlidern oder einfach so zum Erfrischen. Pflegendere Anteile, die helfen kleine Fältchen auszubügeln, liefern hingegen spezielle Augenpads, die es in Drogerien oder im Kosmetikhandel zu kaufen gibt. Sehr sensible Haut reagiert allerdings auf Gurkenscheiben weniger gereizt als auf die fertigen Pads. Das Salatgemüse verwöhnt nicht nur die Augen. Gurkenscheiben über das gesamte Gesicht verteilt, sind die perfekte Frische-Kur für die Haut. Womit wir beim Thema Masken wären. Davon gibt es mittlerweile eine beachtliche Anzahl. Ihr wesentlichen Unterschied liegt darin, dass sie nicht alle unbedingt aus dem Gesicht wieder entfernt werden müssen. Reinigungs-, Gel- und andere Gesichtsmasken, die auf der Haut antrocknen oder einen festen Film bilden, müssen laut Anleitung nach einer gewissen Zeit abgewaschen werden. Crememasken dürfen auch mal über Nacht drauf bleiben. Allerdings nicht zu häufig, denn sonst bekommt die Haut zuviel Fett ab. Es gibt jedoch die so genannten Schaummasken, die komplett in die Haut einziehen.

Luxus für die Nägel

Die neue Generation der Nagelfeilen: Das besondere an Glasfeilen ist, dass sie sich nicht abnutzen. Man darf sie nur nicht auf die Fliesen fallen lassen. Sie sehen viel schöner aus als herkömmliche Feilen und sind außerdem abwaschbar. Durch ihre feine Struktur sind sie so sanft zu den Nägeln, dass man bedenkenlos in jede Richtungen feilen kann, ohne sie zu beschädigen. So macht die Nagelpflege erst richtig Spaß! Es ist ein Gerücht, das Nagellack auf Dauer die Nägel zerstört. Nicht der Lack, sondern der Entferner kann durch radikale Entfettung schaden. Deshalb empfiehlt es sich, danach Nagelöl oder Lotion zu verwenden. Der Entferner sollte auch auf jeden Fall acetonfrei sein, da das Lösungsmittel unter dem Verdacht steht, krebserregend zu sein. Viele Nagellacke enthalten Vitamine (zum Beispiel E und H) oder sogar stärkende Bambusextrakte, um Brüchigkeit der Nägel zu verhindern.

Auch Beauty-Utensilien brauchen Pflege

"Darf ich meiner besten Freundin mein Make-up-Schwämmchen leihen? Oder können dabei Bakterien übertragen werden?“ wird sich sicherlich die ein oder andere fragen. Leider ja! Und diese Bakterien können Hautunreinheiten auslösen. Wenn es sich nicht vermeiden lässt, sollten Sie das Schwämmchen nach Fremdbenutzung einfach kurz unauffällig auswaschen. Und was für Make-up-Schwämmchen gilt, gilt auch für Pinsel. Pinsel nehmen den Talg und das überschüssige Fett von der Haut auf. Außerdem fliegen Pinsel meist ungeschützt in der Schminktasche herum oder verstauben im Regal. So können sich in kurzer Zeit massenhaft Bakterien ansammeln, die dann leider beim Schminken im Gesicht verteilt werden. Um das zu verhindern, sollten die Borsten regelmäßig mit Wasser und Seife, Waschlotion oder einem professionellen Pinselreiniger gesäubert werden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal