Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty >

Haarentfernung mit Wachs für Männer

Haarentfernung mit Wachs für Männer

04.07.2011, 13:08 Uhr | bp (CF)

Die Haarentfernung mit Wachs ist bei den Damen der Schöpfung längst zum Kosmetik-Alltag geworden. Die Männer dagegen zögern noch und tendieren lieber nach wie vor zum Brustpelz, der spätestens seit den 1990er Jahren jedoch ganz klar out ist.

Sehr verehrte Herren: Das Brusthaar war vielleicht in Zeiten von „Magnum“, „Miami Vice“ und „Knight Rider“ angesagt, doch mittlerweile stellt es tendenziell ein Symbol für eine mangelnde Körperhygiene dar. Entsprechende Umfragen in den einschlägigen Frauenzeitschriften stellen diese Tatsache immer wieder unter Beweis. Gerade Männer, die zu einem starken Haarwuchs fernab des Kopfes neigen, sollten der entsprechenden Pflege Beachtung zollen. Das Ergebnis schmeichelt nicht nur dem Auge, sondern erhöht auch die Körperhygiene: Haare fungieren nämlich als Auffangbecken für Schweißpartikel. Mit einer starken Brustbehaarung tragen Sie Ihre Ausdünstungen naheliegenderweise stundenlang mit sich herum. Wer es aus diesem Grund fortan auch „unten herum“ haarfrei halten will, greift häufig zur herkömmlichen Nassrasur. Dieser Weg mag seine Wirkung zeigen, doch empfehlenswert ist er nicht: Brust- und Achselhaare beispielsweise sind deutlich dicker als die feinen Barthärchen und erfordern dementsprechend viel Zeit und eine genaue Technik. Eine Ganzkörper-Rasur kann dementsprechend in eine Stunde Badezimmerzeit oder gar mehr ausarten – gerade am Morgen kommt das für berufstätige Männer nicht in Frage.

Die Problemlösung der Neuzeit: Haarentfernung mit Wachs. Damit ist nicht gleich das berüchtigte „Brazilian Waxing“ gemeint, bei dem die „Kronjuwelen“ der Herren glatt wie ein Babypopo gewachst werden. Vielmehr wird die Haarentfernung mit Wachs auch im Brust-, Achsel- oder Po-Bereich verwendet. Die Vorteile liegen auf der Hand: Die Anwendung ist binnen weniger Minuten vorbei, hält lange an und führt deutlich seltener zu Hautirritationen und Ausschlägen. Wenn die Haarentfernung mit Wachs gut durchgeführt wurde, bleibt auch absolut kein Stoppel-Rückstand. Die Haut fühlt sich daher wirklich glatt und jung an – ein Gefühl, das viele Männer nach der ersten Anwendung nicht mehr missen möchten. Der Gang in den „Waxing-Salon“ ist unter den Männern der Großstädte längst zum Alltag geworden. Dementsprechend ist es nicht weiter verwunderlich, dass so gut wie jedes Studio spezielle Männerbehandlungen anbietet, die übrigens auch von Männern durchgeführt werden. Für introvertierte Zeitgenossen ist es nämlich häufig unangenehm, wenn eine Frau dies macht. Einen Grund für diese Scham gibt es aber nicht: Es gibt nichts, was ein erfahrener „Waxer“ noch nicht gesehen hat.

Ein kurzer Ruck ins Glück

Die eigentliche Haarentfernung mit Wachs ist simpel und kurz, aber leider nicht ganz schmerzfrei: Der Behandler trägt auf die freizulegenden Stellen eine heiße Wachs- oder Zuckerlösung auf. Zuvor sollten besonders stark behaarte Stellen mit einem warmen Wasserbad oder einer Kompresse eingeweicht werden, was die Entfernung deutlich erleichtert. Die Wachslösung schmiegt sich um die einen Härchen und verhärtet leicht. Im nächsten Schritt wird eine Art Klebestreifen auf die Wachslösung gelegt. Nun heißt es kräftig ausatmen: Der Klebestreifen wird ruckartig abgezogen. Dabei werden fast alle Haare der eingewachsten Stelle herausgerissen, was für einen Sekundenbruchteil richtig kräftig wehtun kann. Doch der Schmerz klingt nach wenigen Minuten gänzlich ab und kann mit einer kühlenden Creme effektiv gelindert werden. Der Vorteil ist vor allem zeitlicher Natur: Bereits zwei, drei solcher Klebestreifen-Aktionen können auch dicht bewachsene Stellen rückstandslos befreien. Würden Sie die Stellen dagegen rasieren, wäre mindestens der doppelte, wenn nicht der dreifache Zeitaufwand vonnöten.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
iPhone XR für 9,95 €* im Tarif MagentaMobil M
von der Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 500 Visiten- karten schon ab 14,99 €
von vistaprint.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe