Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty >

Mechanische Uhren - Sensibel und stilvoll

Mechanische Uhren: Sensibel und stilvoll

19.07.2011, 18:09 Uhr | fo (CF)

Erstmals tauchten mechanische Uhren im Mittelalter auf. Einst dienten sie lediglich dem einen Zweck, eine etwaige Angabe der Zeit zu leisten, heute aber sind außer der Bestimmung der Zeit vor allem Design und Wertigkeit das Maß der Dinge.

Das Tagesgeschehen vor hunderten von Jahren verlief in einem Rhythmus, der mit unserem heutigen Geschehen längst nicht mehr vergleichbar ist. Die Menschen benötigten in dieser Zeit keine genaue Tageseinteilung, denn richtige Termine, wie sie uns heute unseren Alltag vorgeben, gab es einfach nicht. Ihnen reichte das Wissen, wann sich in etwa die erste Tageshälfte dem Ende neigt. Durch die Weiterentwicklung unserer Vorfahren und den immer komplizierter werdenden Vorgängen, vor allem in Bezug auf den Handel, differenzierte sich die Einstellung des Zeitlichen. Orientierten sich Bauern, Mägde aber auch Adel und Gesellschaft zu Beginn noch an der Sonne, so entwickelten Erfinder etwa im 13. Jahrhundert die ersten mechanischen Uhren. Mit höchstem Interesse und dem Versuch zur Perfektion gelangen immer neue Fortschritte, die nicht nur die Gangbarkeit der Uhr selbst betrafen, sondern, schon etwa drei Jahrhunderte später, auch Größe und Design veränderten. Die erste mechanische Taschenuhr war geboren. Diese Fortschritte nahmen in rasanter Geschwindigkeit immerzu neue Formen an. Die Weiterentwicklung des Handwerks der Uhrmacher war zu dieser Epoche eine der wichtigsten Innovationen, die bis heute nicht zum Stillstand kommt - kein Wunder, denn die Zeit bleibt auch heute nicht stehen.

Mechanische Uhren unterliegen einem ständigen Lern- und Änderungsprozess und dem Verständnis über physikalische Gegebenheiten. Das Prinzip der Gangbarkeit scheint hierbei klar definiert. Die verschiedenartige Anordnung einzelner Zahnräder ermöglicht den Lauf der Zeiger. Doch so simpel dies klingt, so beeindruckend eröffnet sich eine Materie der mathematischen Wissenschaft, die ungemein viel Sensibilität und ein hohes Maß an Ruhe benötigt, ehe das Kaliber die Uhr zum Leben erwecken kann. Denn wie sensibel mechanische Uhrwerke in Wirklichkeit sind, erklärt sich durch die zu beachtenden Gegebenheiten, die ein Uhrmacher bei der Entwicklung des Werkes grundlegend mitbedenken muss. Einflüsse, wie Temperatur, Druck, Reibung und auch Erdanziehung, bestimmen die baulichen Voraussetzungen dieses Mechanismus ebenso, wie die korrekte Berechnung des Drehmoments. Da vor allem bei hochwertigen Uhren eine bestmögliche Ganggenauigkeit vorausgesetzt wird, bedienen sich die Uhrmacher verschiedenster Parameter, dem Stil der noblen Marke in hohem Maße gerecht zu werden. Durch immer neue Innovationen gelingt ihnen dies auch auf besondere Weise. Der Preis für mechanische Uhren in oberer Klasse beinhaltet daher auch angewandte Neuerungen, ohne die eine Messgenauigkeit mit dem heutigen Stand der Zeit kaum mithalten könnte.

Mechanische Uhren in stilsicherem Auftreten

Mechanische Uhren haben trotz größter Aufwendungen und neusten Erkenntnissen aller einfließenden Gegebenheiten dennoch ein Manko. Ihre Ganggenauigkeit wird bis zum heutigen Wissensstand nie so synchron laufen, wie es beispielsweise bei einer Quarzuhr gegeben ist. Doch vielleicht verleiht genau dieses Manko, das sich um monatlich meist nur wenige Sekunden handelt, der mechanischen Uhr ihren Stil. Denn ihrem Design und ihrer Anmut sieht ein Liebhaber und Sammler die fehlenden Sekunden nicht an. Viele wertvolle Stücke dieser Welt beherbergen ein mechanisches Uhrwerk und so manche Manufaktur stattet ihre Uhren fast ausschließlich mit genau diesem sensiblen Herzstück aus. Durch die besondere Note einzelner Markenhäuser erlangen mechanische Uhren einen besonderen Status der Extravaganz und des puren Luxus, denn sie besitzen die höchste angewandte Kunst des Uhrenmachens - ein sensibles, mechanisches Uhrwerk. Das ist es, was für die meisten Uhrenträger echte Stilsicherheit ausmacht. Ein Uhrwerk, zart und nicht unfehlbar, aber dennoch elegant. Dies erfordert aber auch ein hohes Maß an Pflege und Wissen über den richtigen Umgang mit einer Uhr, die einen solchen Mechanismus beinhaltet.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty

shopping-portal