Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty >

Seiko Sportura Kinetic Chronograph

Seiko Sportura Kinetic Chronograph

21.07.2011, 15:07 Uhr | fk (CF)

Ein Seiko Sportura Kinetic Chronograph ist keine gewöhnliche Armbanduhr, sondern vielmehr ein kleines Wunder der Technik und das auf engstem Raum. Aber das ist noch nicht alles, was diese Uhr zu bieten hat, sie sieht auch noch sehr gut aus.

Im Jahr 1881 beschloss der gerade einmal 18 Jahre alt gewordene Kintaro Hattori, in seiner Heimatstadt Tokio ein Geschäft zu eröffnen. Dort reparierte er Uhren und verkaufte Ersatzteile. Das Geschäft lief so gut, dass Kintaro Hattori genug Geld verdiente, um sich eine Glasfabrik am Stadtrand der japanischen Hauptstadt zu kaufen, wo er dann begann, Wanduhren herzustellen. 1895 kamen dann auch Taschenuhren dazu und 1899 konnte der junge Unternehmer seinen Kunden auch Wecker anbieten. 1913 brachte er schließlich die ersten Armbanduhren für Herren auf den Markt. Durch ein schweres Erdbeben im Jahre 1923 wurde jedoch alles zerstört und Kintaro Hattori musste noch einmal von vorne beginnen. Zum Zeitpunkt des Bebens hatte er 1.500 Uhren von Kunden zur Reparatur in seinem Geschäft, die er alle durch eine neuwertige Uhr ersetzte. Diese Geste war ausschlaggebend für den weiteren Erfolg des Unternehmens. Das Vertrauen seiner Kunden wurde zum Grundstein für die Firma Seiko, die 1949 an die Börse ging. 20 Jahre später entwickelte man bei Seiko die erste Quarzuhr der Welt, die unter dem Namen Astron auf den Markt kam. Damit war Seiko den Schweizern mit dieser bahnbrechenden Technik um ein Jahr voraus. 1988 aber kam der Seiko Sportura Kinetic Chronograph und damit gelang den Japanern eine Weltsensation, denn eine solche Armbanduhr hatte es noch nie gegeben.

Was ist an einem Seiko Sportura Kinetic Chronograph so einzigartig? Wenn Sie eine „normale“ Armbanduhr kaufen, dann müssen Sie diese entweder regelmäßig aufziehen oder aber von Zeit zu Zeit eine neue Batterie einsetzen. Der Seiko Sportura Kinetic Chronograph muss weder aufgezogen werden, noch benötigt er eine Batterie. Diese Armbanduhr ist praktisch ein kleines Kraftwerk, das einen Generator enthält, der sich immer wieder neu auflädt, wenn die Uhr am Handgelenk in Bewegung ist. Die Bewegungen werden in Energie umgewandelt und das macht eine Batterie überflüssig. Aber was passiert, wenn Sie die Uhr in der Nacht ablegen oder sie eine Weile nicht tragen? Dann bleibt der Seiko Sportura Kinetic Chronograph sofort stehen. Legen Sie Ihre Uhr aber wieder an, läuft sie sofort weiter und stellt sich automatisch auf die genaue Uhrzeit und auch auf das Datum ein. Aber Sie müssen die Uhr noch nicht einmal ans Handgelenk legen, es reicht schon, wenn Sie sie nur in die Hand nehmen, um sie wieder in Betrieb zu setzten. Diese Technologie verschaffte Seiko einen gewaltigen Vorsprung, auch in Hinsicht auf die Konkurrenz aus der Schweiz. Da diese besonderen Uhren in der Herstellung sehr teuer sind, werden sie auch entsprechend teuer verkauft, doch dafür gibt es nie wieder Ärger mit dem Wechsel der Batterien bei dieser Armbanduhr.

Der Seiko Sportura Kinetic Chronograph – formschön und praktisch

Seiko baut nicht nur ungewöhnliche Uhren, was die Technik angeht, auch Optik kann sich sehen lassen. Das Gehäuse ist aus poliertem Edelstahl und die Krone ziert ein blauer Cabochon, das Zifferblatt wird durch ein gehärtetes Saphirglas geschützt, und die Uhr ist bis zu zehn bar wasserdicht. Jeder Seiko Sportuna Kinetic Chronograph hat eine Anzeige für das Datum und auch eine Funktion als Stoppuhr. Sie bekommen diese außergewöhnliche Armbanduhr entweder mit einem matt schwarzen oder aber mit einem sehr eleganten Perlmutt-weißen Zifferblatt und mit polierten Zeigern. Der Stunden, der Minuten- und auch der Sekundenzeiger sind mit einem Leuchtstab ausgestattet, um das Ablesen der Zeit auch im Dunkeln möglich zu machen. Für Herren gibt es den Sportuna Kinetic Chronographen auch mit einem verschraubten Glasboden und für die Damen mit einem schmalen Armband aus auf Hochglanz poliertem Edelstahl. Obwohl die Uhren von Seiko mit der Kinetic Technik einen eher sportlichen Eindruck machen, sehen sie doch auch im normalen Alltag sehr schick aus und können zu allen Gelegenheiten getragen werden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty

shopping-portal