Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty >

Die Grande Complication von IWC

Die Grande Complication von IWC

27.07.2011, 12:18 Uhr | me (CF), Content Fleet GmbH

Ein Zeitmesser der besonderen Art ist die Grande Complication von IWC. Nur wenige andere Uhren können mit ihrem einzigartigen Design und mit ihrer komplexen Technik so sehr begeistern wie diese Uhr, die auf 50 Stück jährlich limitiert ist.

Dezent und doch immer sehr edel, luxuriös aber doch nicht zu auffällig – die Grande Complication von IWC ist etwas ganz Besonderes unter den Uhren. Sie ist heute ein begehrtes Sammlerstück, für das Uhrenliebhaber gerne bereit sind, ein Vermögen zu bezahlen.

Es war ein Amerikaner, der die International Watch Company, kurz IWC im Jahre 1868 gründete. Der spätere Ingenieur Florentine Ariosto Jones aus Boston war gelernter Uhrmacher. Um sein Wissen zu erweitern, ging er in die Schweiz, um von dortigen Uhrmachern zu lernen. Was der Uhrmacher Jones sich dort von den Kollegen abschauen konnte, brachte ihn auf die Idee, eigene Uhren zu entwerfen und zu fertigen. Er baute ein kleines Unternehmen auf und nannte es IWC. >>

Die Grande Complication von IWC. Grande Complication von IWC (Quelle: Hersteller)

Grande Complication von IWC (Quelle: Hersteller)

Doch hohe Investitionen und vor allem eine wirtschaftliche Krise trieben das neu gegründete Unternehmen schnell in die roten Zahlen. Jones sah sich schließlich gezwungen, seine Firma zu verkaufen. Der Käufer war der Industrielle Johannes Rauschenbach-Vogel aus Schaffhausen, der das Unternehmen 1880 zusammen mit seinem Sohn erwarb. Jones selbst war mittlerweile wieder in die USA zurückgekehrt. Die neuen Besitzer der IWC machten die Firma zu einem Erfolg, nicht zuletzt auch durch die Grande Complication.

Was macht die Grande Complication von IWC zu einer so besonderen Uhr? Die Bezeichnung Grande Complication stammt aus der französischen Sprache und bezeichnet eine Armband- oder auch eine Taschenuhr, die über die normalen Funktionen hinaus noch mehr zu bieten hat und als ein Meisterwerk des Uhrmacherhandwerks gilt. Als Taschenuhr wurde sie erstmals Mitte des 19. Jahrhunderts in der Schweiz gebaut.

Ewiger Kalender

Jede der 50 Grande Complications von IWC, die jedes Jahr in Handarbeit hergestellt werden, hat 659 Teile. Neben dem Stunden-, dem Minuten- und dem Sekundenzeiger gibt es unter anderem auch einen ewigen Kalender für die nächsten 500 Jahre.

Auch eine ewige Mondphasenanzeige aus geschliffenem Goldfluss, einem synthetischem Glas, ist Bestandteil einer Grande Complication. Die Uhr besitzt einen automatischen Aufzug, bei dem eine Uhrfeder durch eine Bewegung der Uhr diese wieder aufzieht. Zwei Zeitzonen und auch ein Wecker, der entweder durch ein leises Schnarren oder aber durch melodischen Glockenschlag auf sich aufmerksam macht, gehören ebenfalls zur Grande Complication. Das Gehäuse besteht aus 18-karätigem Roségold, aus Gelbgold oder auch aus Platin. Die Luxusuhr aus der Schweiz ist sehr dezent am Handgelenk und mit 42,2 mm Durchmesser nicht zu groß. „Fast so kompliziert wie eine Frau. Aber pünktlich“ – mit diesem Werbeslogan wurde die Luxusuhr von der International Watch Company nicht nur in der Schweiz bekannt, überall auf der Welt stieg die Nachfrage nach dieser außergewöhnlichen Armbanduhr für Herren. Kaum vorstellbar, dass es eine ganze Liste von Kunden gibt, die sich um eine der 50 Uhren bewerben, die jedes Jahr in Schaffhausen hergestellt werden. Ein Blick auf den Preis löst bei den meisten Menschen einen kleinen Schock aus. Für eine Uhr von diesem Format müssen Sie je nach Ausführung 250.000,- Euro bezahlen, und auch wenn Sie ein gebrauchtes Modell erwerben, dann sind Sie mit knapp 90.000,- Euro noch gut bedient und können sich freuen, diese Uhr praktisch zu einem Schnäppchenpreis bekommen zu haben.

Zwei winzig kleine Hämmerchen

Für diesen horrenden Preis bekommen Sie aber auch eine Präzisionsuhr, die eine Besonderheit hat, die Sie bei keiner anderen Armbanduhr finden werden. Sie hat nämlich zwei winzig kleine Hämmerchen, die jede Stunde gegen zwei Tonfedern schlagen und so einen leisen, aber glockenhellen Ton erzeugen, ähnlich wie bei einer kostbaren Taschenuhr.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty

shopping-portal