Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty >

Royal Oak Grande Complication

Royal Oak Grande Complication

27.07.2011, 12:18 Uhr | rr (CF)

Sie ist an Luxus kaum zu übertreffen, die Royal Oak Grande Complication von Audemars Piguet. Edles Metall und technische Raffinessen machen diese Uhr zu einer Luxusuhr, die trotzdem immer schlicht, elegant und zeitlos ist.

Es waren einmal zwei Freunde, die auf die Idee kamen, eine eigene Kollektion von Luxusuhren zu entwerfen. Ihre Ideen sind bis heute die Grundlage für fantastische Uhren, wie sie nur in der Tradition der Schweizer Uhrmacher entstehen können. Im Jahre 1875 beendete der Uhrmacher Jules-Louis Audemars eine Ausbildung und begann damit eigene Uhren zu entwerfen. Sein Freund und Kollege Edward-Auguste Piguet half ihm hin und wieder dabei. Da die Zusammenarbeit der beiden jungen Männer so gut funktionierte, gründeten sie 1881 ein eigenes Unternehmen, die Firma Audemars Piguet und Co. Audemars und Piguet hatten sich auf den Bau von komplizierten Taschenuhren spezialisiert und schon ein Jahr nach Gründung der Firma konnten sie eine Uhr präsentieren, die damals als eine Art kleines Wunder der Uhrmachertechnik gefeiert wurde. Die erste Grande Complication von Audemars und Piguet wurde ein großer Erfolg und 1889 auf der Weltausstellung in Paris mit einer Goldmedaille geehrt. Zwei Jahre später bauten die beiden talentierten Uhrmacher aus der Schweiz das bis dahin weltweit kleinste Uhrwerk in eine Taschenuhr ein und schufen im gleichen Jahr die erste Armbanduhr mit einer Minutenrepetition. Nach dem Tod Audemars im Jahre 1913 und Piguets 1914, traten ihre Söhne in die Fußstapfen der Väter und begannen Uhren aus Edelmetallen und Edelsteinen herzustellen.

Was eine Luxusuhr wie die Royal Oak Grande Complication von Audemars und Piguet bis heute auszeichnet, ist nicht nur das edle und kostbare Gehäuse aus Gold oder Platin, sondern vielmehr die sehr hohe Qualität. Die Nachfahren der Firmengründer eröffneten in vielen Städten rund um den Globus Luxusgeschäfte, in denen die Uhren aus Le Brassus verkauft wurden und sorgten auf diese Weise dafür, dass der Bekanntheitsgrad der Uhren immer weiter stieg. Unter anderem gab es Geschäfte in Berlin, London, New York und Paris, aber auch in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires kauften Uhrenliebhaber die Luxusuhr von Audemars Piguet. Aber die Erben kamen noch auf eine andere, sehr effektive Idee, die Uhren zu vermarkten. Sie ließen sie unter dem Namen Audemars Piguet bei den bekanntesten und teuersten Juwelieren der Welt verkaufen, wie zum Beispiel bei Tiffanys in New York und auch bei Van Cleef und Arpels in Paris. Mit diesem geschickten Schachzug überstand das Schweizer Unternehmen auch die weltweite Wirtschaftskrise und konnte vor allem den Markt in den Vereinigten Staaten für sich gewinnen. Die Nachfrage nach den Uhren stieg weiter, als im Jahre 1972 die Luxusuhr schlechthin der Weltöffentlichkeit vorgestellt wurde, die Royal Oak Grande Complication. Sie ist bis heute das bekannteste Modell von Audemars und Piguet.

Die Royal Oak Grande Complication – eine Luxusuhr erobert die Welt

Gérald Genta entwarf die Royal Oak Grande Complication für Audemars und Piguet und designte damit eine Luxusuhr der besonderen Art: Sportlich und gleichzeitig auch sehr elegant, mit einem ewigen Kalender, mit Tag und Datum, Mondphase, Monat, und auch die Schaltjahre werden bei dieser Luxusuhr berücksichtigt. Das Gehäuse wie auch das Armband bestanden damals wie heute aus Weißgold, der Aufzug ist automatisch. Mit einem Durchmesser von knapp 45 mm ist diese Uhr nicht zu groß und auch nicht zu wuchtig für das Handgelenk. Das Zifferblatt ist aus Silber und das Gehäuse wird von Saphirglas geschützt. Die Royal Oak Grande Complication ist in sofern einzigartig, weil sie die Komponenten in sich vereinigt, die eine Luxusuhr ausmachen. Sie hat ein präzise gehendes Uhrwerk, sie ist eine klingende Uhr, die wie eine Taschenuhr repetieren kann und sie vermittelt durch ihre edle Optik eine unwiderstehliche, zeitlose Eleganz. Es ist die lange Tradition der Schweizer Uhrmacher zusammen mit einem modernen und dezenten Auftreten, die eine Royal Oak Grande Complication zu einer Luxusuhr macht, die die Welt erobert hat.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Showtime! Jetzt bis zu 33% auf Teufel Sound sparen
Angebote sichern
Anzeige
Jetzt Gutschrift sichern und digital fernsehen!
jetzt bei der Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe