Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty >

Herrenarmbanduhr Invicta Russian Diver

Herrenarmbanduhr Invicta Russian Diver

05.08.2011, 13:15 Uhr | kb (CF)

Die Invicta Russian Diver Herrenarmbanduhr ist eine klassische Taucher-Uhr, die sich vor ihren hochpreisigen Gegenstücken aus der Schweiz nicht zu verstecken braucht: Der "russische Taucher" gibt sich hochwertig verarbeitet und funktionell.

Invicta gehört zu jenen Uhrherstellern, die nicht auf Anhieb mit der traditionellen Uhrmacher-Kunst der Schweiz assoziiert werden. Dabei hat das Unternehmen, das seit 1991 im US-amerikanischen Florida seinen Sitz hat, genauso wie Concord und Co. seine Ursprünge bei den Eidgenossen. Das Unternehmen wurde 1886 von Raphael Picard in La Chaux-de-fonds gegründet. Viele Jahrzehnte war das Haus für hochwertige, in Handarbeit gefertigte Herrenarmbanduhren bekannt. Später suchte sich Invicta im unteren Preissegment eine profitable Nische. Die Qualität musste dabei keine Abstriche in Kauf nehmen. Genauso wie die Schweizer Kollegen von Concord konzentrierte sich Invicta schon vor der Übernahme 1991 auf ein besonders attraktives Preis-/Leistungsverhältnis, um aus der Masse der Schweizer Herrenarmbanduhr-Hersteller herausstechen zu können. Das Unternehmen blieb mehrere Generationen im Familienbesitz und wurde von den Picards schließlich an eine amerikanische Investmentgesellschaft verkauft. Heute werden die sportlichen Armbanduhren in den USA, in der Schweiz und in Japan produziert. Von Massenmarkt-Ware kann dabei aber keine Rede sein. So bauen beispielsweise diverse in der Schweiz produzierte Invicta-Modelle auf Uhrwerke der Swatch-Tochter ETA, die beispielsweise auch Teile für Breitling-Modelle herstellt.

Das breit gefächerte Sortiment deckt von XXL-Modeuhren über sportliche Taucheruhren bis hin zu eleganten Schmuckuhren für Damen so ziemlich alles ab, was die Auslage eines großen Uhrengeschäfts hergeben kann - dementsprechend schnell und facettenreich ist die Marke seit ihrer Neuaufstellung gewachsen. Wenn es um die Frage nach „dem einen“ Klassiker geht, den jede Schweizer Uhrmanufaktur als eine Art Speerspitze im Portfolio führen muss, ist vor allem von der Invicta Russian Diver die Rede. Getreu der Modellbezeichnung (zu Deutsch „Russischer Taucher“) handelt es sich dabei um eine kraftvolle Taucheruhr, die die Blicke auf sich zu ziehen weiß: Ein massives Gehäuse, ein dickes Armband sowie eine auffällige Farbgebung sind die drei Grundzutaten dieser kernigen Herrenarmbanduhr. Die Russian Diver-Kollektion wurde ursprünglich als Hommage an eine Uhr der russischen Marine-Flotte konzipiert, die 1959 in Auftrag gegeben wurde. Die Träger der Invicta Russian Diver schätzen vor allem ihr XXL-Format. Das Gehäuse kommt gewollt „klobig“ daher und übertrumpft vom Format her vergleichbare Modelle anderer Hersteller deutlich. Sie ist die größte Uhr im Invicta-Sortiment und mittlerweile in verschiedenen Farbausführungen auf dem Markt.

Nur echt mit der überdimensionierten Krone

Verschiedene Sondereditionen wie die Invicta Russian Diver Vintage Chronograph 5853 lassen den Mythos immer wieder neu aufleben. Als Basis fungiert ein Professional Swiss GMT Quartz Chronographen-Uhrwerk, das in einem Edelstahlgehäuse mit einem Durchmesser von satten 52 mm liegt. Die geschraubte Krone mit Schutzkappe springt gleich beim ersten Blick ins Auge. Größer geht es kaum, denn das Greifen einer herkömmlichen Mini-Krone ist unter Wasser eine mühsame Herausforderung. Das saphirbeschichtete Mineralglas garantiert höchste Bruchsicherheit und Robustheit. Die obligatorische, jedoch in ungewöhnlicher Weise direkt unter der Zwölf platzierte Datumsanzeige sowie ein hochwertiges Leder-Armband runden das Angebot der bis 10 ATM (100 Meter) wasserdichten Invicta Russian Diver ab. Das Marketing des Herstellers positioniert die kräftige Herrenarmbanduhr als treuen Begleiter für Abenteurer. Tauchen müssen Sie als Träger nicht zwangsläufig. Grundsätzlich eignet sich das Modell für jede Art des sportlichen Betätigung, bei der es auf eine robuste Uhr ankommt.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty

shopping-portal