Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty >

Anzugtyp - Welcher sind Sie?

Anzugtyp: Welcher sind Sie?

25.08.2011, 16:28 Uhr | tm (CF)

Bestimmen Sie Ihren Anzugtyp und erfahren Sie, welcher Schnitt Ihnen am besten steht! Für Ihren großen Auftritt ist neben der Passform des Anzugs auch Ihr Wohlfühlgefühl entscheidend. Am Ende gilt: Kleider machen Leute, Anzüge machen Männer.

Will man(n) in seinem Anzugs-Alltag oder bei einem feierlichen Anlass in Abendgarderobe glänzen, muss die Klamotte sitzen, und zwar tipptopp. Oberstes Credo, wenn Sie Ihren Anzugtyp bestimmen wollen: Ein passendes Jackett spannt nicht und hat ausreichend lange Ärmel. Passt ein Jackett nicht richtig, heben sich die Schultern bereits bei normalen Aktivitäten. An jede Anzughose gehört eine korrekte Bügelfalte, die im Idealfall gerade am Bein hinunterläuft und sowohl das Knie als auch die Schuhe mittig streift. Die Bundfaltenhose, bei der am Bund der Hose Falten gelegt sind, sitzt weiter und ist sehr bequem. Sollten Sie sehr groß sein, empfiehlt es sich, einen Hosensaum mit Aufschlag zu wählen. Er verkürzt die Beine optisch.

Der Anlass, bei dem Sie einen Anzug tragen wollen, sollte seine Farbe bestimmen. Wäre ein schwarzer Smoking im Büro unangebracht, könnte er bei einem Gala-Dinner genau die richtige Wahl sein. Am einfachsten umgehen Sie stilistische Fettnäpfchen, wenn Sie sich bei Ihrer Farb-Entscheidung nach dieser Faustregel richten: je dunkler die Farbe, desto förmlicher der Anzug. >>

Neben der Farbwahl und Passform ist für Ihren großen Auftritt aber vor allem eines wichtig: Worin fühlen Sie sich wohl? Machen Sie den Schnitt-Check und bestimmen Sie Ihren Anzugtyp!

Anzugtyp "klassisch": Der klassische Anzug ist körperbetont geschnitten, hat eine hohe Taille und schmale Beine. Er wirkt primär elegant. Diese Wirkung lässt sich durch eine Weste verstärken. Anzugtyp "lässig": Wer am liebsten in locker sitzende, weit geschnittene Hosen schlüpft, auf Bügel- oder Bundfalten und eine informelle Schnittform des Sakkos schwört, verkörpert den lässigen Anzugtyp. Die locker fallende Silhouette verzeiht einige Figurprobleme - hängende Schultern allerdings nicht. Anzugtyp "elegant": Bei eleganten Modellen hat das Jackett ein breites Revers, ist besonders lang und sollte Ihnen bis zum Schritt reichen. Auf der auffälligen Knopfleiste sitzen bis zu sechs Knöpfe.

Sollten Sie kräftiger gebaut sein, eignet sich dieser Schnitt gut für Sie. Anzugtyp "modern": Sind Sie schlank und nicht über 185 cm groß, steht Ihnen ein Anzug mit schmalem und modernem Schnitt. Je nach Anlass lässt er sich schick mit Hemd und Krawatte oder auch leger mit einem T-Shirt kombinieren. Anzugtyp "smart": Ein Anzug mit kurzen Hosen. Er passt zwar nicht ins Büro, aber definitiv in eine Bar. Einzige Bedingung: schlanke, gerade Beine. Das passende Sakko hat ein schmales Revers und maximal zwei Knöpfe.

Verschiedene Anzutypen - was verrät meine Kleidung über mich?

Zeigen Sie Ihrem Gegenüber, welche Anzüge Sie tragen, und er sagt Ihnen, wer Sie sind. Anhand des Schnittes und Stils eines Anzugs, lässt sich das Wesen seines Trägers genauer bestimmen, als Sie vielleicht dachten. Sie kleiden sich bevorzugt leger und schwören auf unifarbene oder fein strukturierte Stoffe?

Dann sind Sie vermutlich ein natürlicher Typ, der es praktisch und bequem liebt. Ganz anders derjenige, der zu frechen Mustern greift, neue Trends verfolgt und das Extravagante wagt! Diesem dramatischen Anzugtyp gefällt es, im Mittelpunkt zu stehen. Er will sich (auch in seiner Freizeit) von der Masse abheben und selbstbewusst wirken. Niemals würde er sich daher für einen unifarbenen Anzug oder einen gewöhnlichen Pullover entscheiden. Der klassische Anzugtyp setzt auf zeitlose Kleidung, lässt sich durch Modetrends nicht von seinem Stil abbringen und investiert lieber in hohe Qualität als in Masse. >>

Auch charakterlich lässt er sich eher als klassischer Typ Mann bestimmen: Er meidet Extreme und weiß genau, was er will. Meist fällt der klassische Anzugtyp nicht durch seine Kleidung auf, ist aber auch in seiner Freizeit immer gut angezogen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty

shopping-portal