Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty >

Chronograph-Herrenuhren von Junkers

Chronograph-Herrenuhren von Junkers

05.09.2011, 14:31 Uhr | am (CF)

Tradition und Funktionalität – diese Aspekte sind in den Chronograph-Herrenuhren von Junkers vereint. Die Uhren stammen aus der Fabrik des Ingenieurs, Flugzeugbauers und technikaffinen Erfinders Hugo Junkers.

Zu Ehren des Erfinders und Flugzeugbauers Hugo Junkers wurden Uhren entwickelt, die dem Entwicklergeist des Mannes entsprechen und in der Optik an die Einzigartigkeiten eines Flugzeuges angelehnt sind. Die Chronograph-Herrenuhren vermittelt all das auf einen Blick. Die Serie JU 52 spielt beispielsweise auf den größten Erfolg des Pioniers Junkers an. Mit ihrer Höhe von 14 mm und ihrem Gewicht von 102 Gramm ist sie eine beachtliches Stück. Die Chronograph-Herrenuhr Serie ist sowieso sehr robust verarbeitet, mit Mineralglas und Edelstahl weisen die Uhren eine hohe Stoßfestigkeit und Alltagsgebräuchlichkeit auf. In den Details verfügen sie über eine Datumsanzeige, eine Stoppuhr-Funktion und einen Wasserdruckwiderstand bis etwa 50 Meter Tiefe. Acht verschiedene Designs, von klassisch-elegant bis sportlich-attraktiv, stehen in der Serie der JU 52 zur Verfügung. Das Unternehmen Junkers hat mittlerweile zwanzig Uhren-Serien herausgebracht, und jede Einzelne ist eine Hommage an den Frimengründer Hugo Junkers. Die Herrenuhr Ronda 5130 zum Beispiel, die aus der Serie der Dessau 1926 Flatline stammt, vereint künstlerische Gestaltung mit technischem Können und ist für viele Uhrenliebhaber das Nonplusultra als Fliegeruhr.

Hugo Junkers war ein äußerst umtriebiger Erfinder. Der Unternehmer widmete sein Herz stets der Technik, vor allem dem Motoren- und Flugzeugbau und später auch der Forschung im technischen Bereich. Seine Prototypen des Flugzeugbaues F13 und G38 sind noch heute legender. Seine Eltern ermöglichten ihm die bestmögliche Ausbildung, so legte Junkers nach seinem Studium ein Examen im Maschinenbau ab. Junkers begann mit Motorenentwicklung und erfand das Kalorimeter. Im Jahre 1894 entwickelte der Forscher einen Gasbadeofen, der nicht lange nach der Patentanmeldung zum ersten Durchlauferhitzer weiterentwickelt wurde. Hugo Junkers sind  aber noch viele weitere wichtige Erfindungen zuzusprechen, die sein Lebenswerk bereicherten. 1910 entwarf er Metallflügel für Flugzeuge, und die "Junkers Luftverkehr AG" fusionierte 1926 mit der "Deutschen Aero Lloyd" zur "Deutschen Luft Hansa". Durch die Weltwirtschaftskrise  musste Junkers 1932 Insolvenz anmelden, und ein Jahr später verlor er seine Werke an die Nationalsozialisten. Besonders schmerzhaft war die Enteignung seines Flugzeugwerkes. Hermann Göring, der Mann, den Junkers zehn Jahre zuvor nicht hatte beschäftigen wollen, übernahm nun die Rolle des Reichs-Kommissars für Luftfahrt.

Chronograph-Herrenuhren – Glanzleistungen

Das Fliegen ist immer mit Höhe und Geschwindigkeit verbunden, aber auch mit der präzisen Zusammensetzung von Material und Technik. Einige Uhren des Junkers Unternehmen erinnern nicht nur sehr stark an den Flug, sondern auch an die damit verbundenen Ereignisse. Die Serie der Chronograph-Herrenuhr G38 dient der Erinnerung an die Weltrekorde der damaligen Zeit: Der Flugzeugtyp war das größte Landflugzeug der Epoche, das in Geschwindigkeit, Dauer und Entfernung insgesamt vier Rekorde aufstellte. So ungewöhnlich das Flugzeug war, so ungewöhnlich erscheinen auch die Designs der Uhren. Doch noch eine Anlehnung an einen Weltrekord findet sich in den Chronographenserien Junkers wieder: die Chronograph-Herrenuhr Serie F13. Auch diese Serie zeugt von legendären Ereignissen, denn das Flugmodell F13 stellte den damals herrschenden Rekord in der erreichten Flughöhe ein. Alle Uhrenmodelle sind mit modernster Technik des Uhrenhandwerks ausgestattet, doch im Design der Zeitepoche jeweils stilvoll angepasst. Die Chronograph-Herrenuhren gemahnen an vergangene Tage, um Ingenieur Hugo Junkers posthum zu ehren.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty

shopping-portal