Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Mode > Damenmode >

Männerhüte - Ein Muss für die modebewusste Frau

Männerhüte: Ein Muss für die modebewusste Frau

14.02.2012, 15:17 Uhr | mà (CF)

Männerhüte in der Frauenmode – schon in den 1920er Jahren machten es die Fashionistas ihrer Zeit vor. Nun feiern Fedora, Trilby und Co. ihr Comeback auf den Köpfen trendbewusster Frauen. Dabei eröffnet der Hut, ehemals Symbol für die soziale Zugehörigkeit, ungeahnte Styling-Möglichkeiten.

Männerhut steht Frauen gut

Neuen Mut zum Hut beweisen modebewusste Frauen, die sich jetzt mit Männerhüten schmücken. Dass damit nicht nur die Herren der Schöpfung eine gute Figur machen, stellte jüngst Hollywood-Schauspielerin Diane Kruger bei einem Shoppingausflug in L.A. unter Beweis. (Passende Hüte für jede Gesichtsform)

Lieber klassisch...

Nachmachen lautet die Devise, denn Männerhüte sind vielseitig kombinierbar und verleihen jedem Look eine besondere Note. Zum klassischen Hosenanzug oder Blazer getragen, geben schlichte Modelle in gedeckten Farben dem Outfit einen schicken und modernen Touch.

...oder eher lässig...

Für ein lässigeres Styling kombinieren Sie einfach einen Männerhut mit Jeans und Karohemd oder einer coolen Lederjacke. Auch der Boyfriend-Look funktioniert mit Männerhüten, welche die Androgynität des Outfits zusätzlich betonen.

...oder doch feminin?

Frauen, die es etwas femininer mögen, wählen Modelle mit Paillettenbesatz, Federschmuck oder anderen verspielten Elementen.

Der Hut als Accessoire

Wichtig bei der Wahl des Hutes – wie bei allen Accessoires – ist die Abstimmung auf das restliche Styling. So lässt sich ein unifarbenes Outfit mit einem Hut in kräftigen Farben aufpeppen, eine extravagante Garderobe hingegen mit einem schlichteren Modell stilvoll ergänzen. (Hüte und Mützen sind unverzichtbare Accessoires)

Die Haare unter einen Hut bekommen

Für das Styling der Haare gilt: Ob offen, als Pferdeschwanz, Dutt oder Hochsteckfrisur getragen – es ist alles erlaubt, was gefällt und unter einen Hut zu kriegen ist.

Hochsteckfrisuren selber machen: Anleitung und Bilder für 2011

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal