Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Mode >

In fünf Schritten zum perfekten BH - gewusst wie

Dessous-Guide  

In fünf Schritten zum perfekten BH - gewusst wie

13.10.2011, 14:20 Uhr | kt

In fünf Schritten zum perfekten BH - gewusst wie. Dessous: In fünf Schritten zum richtigen BH (Quelle: imago images)

Dessous: In fünf Schritten zum richtigen BH (Quelle: imago images)

Augen auf beim BH-Kauf! Jede zweite Frau in Deutschland trägt die falsche BH-Größe. Irgendwie will er nie so richtig, der BH. Entweder das Körbchen ist zu groß oder zu klein, die Träger schneiden ein oder der Verschluss zwickt am Rücken. Damit das Mode-Must-Have im Alltagstest nicht gnadenlos durchfällt, verraten wir Ihnen die fünf Schritte zum perfekten BH.

Mehr zum Thema Dessous

Richtig messen für den perfekten BH

Erst einmal müssen Sie richtig messen. So einfach geht's: Unter der Brust, einmal um den Brustkorb herum und man hat den Umfang. BH-Größen werden in Fünf-Zentimeter-Schritten gemessen. Das heißt, bei einem Umfang zwischen 73 und 77 Zentimetern haben Sie Größe 75, bei 78 bis 82 Größe 80 und so weiter. Die Größe des Cups finden Sie heraus, indem Sie den Umfang Ihrer Brust an der weitesten Stelle messen. Beträgt die Differenz zwischen ihrer Unterbrustweite und der Brustweite zwischen 12 und 14 Zentimeters haben Sie Körbchengröße A, bei 14 bis 16 Zentimeters Körbchengröße B und bei 16 bis 18 Zentimetern C. Aber: Drei bis fünf Tage vor der Periode kann diese Differenz größer ausfallen. Daher besser nach den Tagen messen.

Der richtige Sitz

Das wichtigste beim BH ist der richtige Sitz. Er soll nicht zwicken und die Trägerin nicht einschnüren. Perfekt liegt der BH, wenn das Unterbrustband direkt in der Hautfalte zwischen Brust und Körper anliegt. Aber all zu eng sollte das Band nicht sein. Man sollte noch zwei Finger zwischen Steg und Brustbein stecken können. Falsch sitzt der BH, wenn der Bügel vom Körper absteht und nicht in der Hautfalte liegt. Dann ist das Körbchen eine Nummer zu klein und drückt die Brust flach. Einfach einen größeren Cup ausprobieren und der BH sitzt, wie er soll.

Der passende Bügel

Dessous-Regel Nummer Drei: Um die Brüste optimal zu stützen, muss das Körbchen des BHs die Brust vollständig umfassen. Wenn am Dekolleté oder unter den Armen Haut heraustritt, haben Sie eindeutig den falschen Cup gewählt. Auch hier hilft: einen Cup größer wählen.

Auf die BH-Träger kommt es an

Einschneiden dürfen die Schulterträger beim BH auf keinen Fall. Nicht die Träger, sondern das Körbchen sollen Ihre Brust tragen. Bei größeren Körbchen sollten die Träger nicht zu filigran sein. Auch die Trägerlänge sollte regelmäßig überprüft und eingestellt werden. Diese verrutschen nämlich gerne mal im alltäglichen Chaos.

Ein schöner Rücken kann auch entzücken

Wenn die Körbchen sitzen und die Träger halten, sollte doch eigentlich nichts mehr schief gehen. Oder? Aber falsch gedacht: Bei vielen Frauen sitzt der BH hinten höher als vorne. Das ist ein Zeichen dafür, dass Sie eine zu große Unterbrustweite gewählt haben. Im Optimalfall verläuft nämlich der untere Abschluss des BHs vorne und hinten auf gleicher Höhe. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Mode

shopping-portal