Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Beauty >

Weiße Zähne durch bleichen - Ein Bleaching macht es möglich

Weiße Zähne durch bleichen: Ein Bleaching macht es möglich

14.02.2012, 12:29 Uhr | sp (CF)

Weiße Zähne durch bleichen - Ein Bleaching macht es möglich. Bleaching wird immer beliebter (Quelle: imago images)

Bleaching wird immer beliebter (Quelle: imago images)

Weiße Zähne gelten seit Jahrhunderten als Inbegriff eines gepflegten Äußeren. Zahlreiche Menschen lassen sich deshalb die Zähne bleichen oder greifen auf zahnärztliche Bleaching-Verfahren zurück. Die Methoden sind dabei unterschiedlich, und auch die Kosten variieren.

Foto-Serie mit 6 Bildern

Bleaching: Vorteile weißer Zähne

Nicht nur TV-Stars profitieren von weißen Zähnen. Wann immer Sie mit anderen Menschen in Kontakt treten, gelten weiße Zähne als Zeichen von Gesundheit und Körperpflege. Zudem ist auch der ästhetische Aspekt zu beachten, denn Zähne, die sich durch Nikotin, Kaffee oder Tee verfärben, sehen nicht schön aus. (Zähne bleichen: Vor- und Nachteile)

Problemlos Zähne bleichen

Wenn Sie Ihre Zähne bleichen möchten, ging dies früher nur durch einen kostenintensiven Besuch beim Zahnarzt. Auch heute ist das professionelle Bleaching eine der etabliertesten Methoden, es gibt jedoch auch günstigere Alternativen. Der "Klassiker" ist dabei die Verwendung von Backpulver oder Natron und auch spezielle Zahnpasten versprechen einen bleichenden Effekt und weißere Zähne.

Laut "Apotheken Umschau" lassen sich zudem speziell zugeschnittene Folien mit Peroxid-Verbindungen erwerben. Diese wirken mit einer Konzentration von drei bis vier Prozent leicht aufhellend, reizen jedoch auch das Zahnfleisch und die Schleimhäute. Dennoch lassen sich mit Peroxid auch im Hausgebrauch und für kurze Dauer die Zähne bleichen.

Wenn Sie die Peroxid-Variante etwas intensiver und zielgenauer nutzen möchte, lässt sich auch eine spezielle Schiene anfertigen. Diese wird nachts getragen und pro Zahn mit einem Tropfen einer zehnprozentigen Peroxidlösung versehen. Die Kosten dafür liegen bei rund 200 Euro.

Professionelles Bleaching

Laut "Bild" ist es beim Bleaching wichtig, dass die verwendeten Mittel ph-neutral ausfallen. Eine Behandlung in den eigenen vier Wänden sei hingegen selten empfehlenswert, da die Sets, mit denen Sie Ihre Zähne bleichen können, oftmals von schlechter Qualität sind. Ungefährlich ist hingegen ein professionelles Bleaching in einer Zahnarztpraxis, das im Anschluss an einer professionelle Zahnreinigung durchgeführt werden sollte.

Die Kosten für ein professionelles Bleaching liegen zwischen 200 und 600 Euro und werden nicht von den Krankenkassen übernommen. In manchen Fällen kann der Effekt der weißeren Zähne über mehrere Jahre bestehen bleiben. Weniger empfehlenswert ist es, wenn Sie im Kosmetiksalon Ihre Zähne bleichen lassen. Hier kann es zu erheblichen Empfindlichkeiten und Schmerzen an den Zähnen kommen und der Kostenvorteil ist zudem gering.

Die Vor- und Nachteile von gebleichten Zähnen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal