Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty >

Die Große Fliegeruhr von IWC

Die Große Fliegeruhr von IWC

04.10.2011, 21:10 Uhr | df (CF)

Die Große Fliegeruhr von IWC ist eine ästhetische Luxusuhr, aber auch eine Uhr, die durch ihre Präzision beeindruckt. Sie ist das beste Beispiel für die Kunst der Schweizer Uhrmacher und besticht durch ihre zeitlose Eleganz.

Luxus am Handgelenk zu tragen, gehört in der heutigen Zeit nicht unbedingt nur zu einem stilvollen Outfit. Neben ihrem optischen Reiz und der guten Qualität können hochwertige Uhren nicht nur als einfache Zeitmesser dienen, sondern sogar eine gute Geldanlage darstellen. Die Große Fliegeruhr von IWC macht da keine Ausnahme. Bei diesem Modell handelt es sich um eine Uhr im oberen Preissegment, obwohl ihr Design eher unscheinbar ist. Es fällt auf den ersten Blick vielleicht ein wenig schwer, sich vorzustellen, dass sich in ihrem Inneren das größte Automatikwerk der Welt befindet, das jemals in einer Armbanduhr verbaut wurde. Im Jahr 2002 kam die erste Große Fliegeruhr von IWC auf den Markt. Der Preis von rund 10.000,- Euro für die „einfache“ Variante in Edelstahl hält die Uhrenliebhaber dieser Welt natürlich nicht davon ab, sich diesen Luxus für das Handgelenk zu kaufen. Zwar ist die große Fliegeruhr von IWC nur eines der vielen verschiedenen Modelle aus der breiten Palette des Schweizer Uhrenherstellers, aber diese Uhr ist eines der am besten verkauften Exemplare. Was aber macht diese Uhr, die so schlicht und doch so edel ist, so besonders? Was hat sie, was andere Uhren nicht haben, die den Begriff Luxus für sich beanspruchen, und warum ist die Große Fliegeruhr von IWC zum Flaggschiff der Firma geworden.

Nicht nur das größte automatische Uhrwerk der Welt, das in kürzester Zeit die Energie für mehr als acht Tage Gangreserve aufbauen kann, macht die Große Fliegeruhr von IWC zu einer besonderen Luxusuhr. Obwohl allein dieser Mechanismus schon besonders raffiniert ist: Das Uhrwerk gibt die aufgebaute Energie nämlich nur für sieben Tage wieder ab, bevor das Getriebe der Gangreserve das Uhrwerk mechanisch stoppt. Es sind aber auch andere Details, die die Uhr zu einem der begehrtesten Zeitmesser werden ließen. Was die Größe der Uhr angeht, so ist sie mit ihren 46,2 mm im Durchmesser auch für ein etwas schmaleres Handgelenk optimal und ihre Optik lässt für stilbewusste Männer keine Wünsche offen: Das Modell aus Edelstahl hat ein schwarzes Zifferblatt und Sie können wahlweise das Armband aus Krokodilleder in Braun oder auch in Schwarz bekommen. Mit 147 Gramm hat die Große Fliegeruhr schon einiges an Gewicht, ist aber dennoch angenehm zu tragen. Für dieses Modell müssen Sie rund 10.000,- Euro bezahlen. Es gibt allerdings noch ein Luxusmodell aus Weißgold, mit einem Zifferblatt in Schiefergrau, das mit 185 Gramm Gewicht ein wenig schwerer, aber nicht minder attraktiv ist. Wenn es diese Variante sein soll, dann sollten Sie dafür knapp 22.000,- Euro einrechnen.

Die Große Fliegeruhr von IWC – Luxus mit Tradition

IWC ist einer der bekanntesten Uhrenhersteller aus der Schweiz mit einer sehr langen Tradition, die schon im Jahre 1868 begann. Damals kam der amerikanische Uhrmacher Florentine Ariosto Johnson aus Boston in die Schweiz, um von den dortigen Uhrmachern zu lernen, mit dem Ziel, Schweizer Präzisionsuhren für den amerikanischen Markt zu fertigen. Er wählte bewusst die Schweiz, weil dort mehr gut ausgebildete Uhrmacher zur Verfügung standen als in seiner Heimat den USA. Er gründete das Unternehmen ICW (International Watch Company) und schon im Jahre 1875 hatte die Firma bereits 196 Mitarbeiter. Als die Firma aufgrund falscher Planungen in die roten Zahlen geriet, ging Johnson zurück in die USA und der Unternehmer Johannes Rauschenbach-Vogel aus dem schweizerischen Schaffhausen übernahm zusammen mit seinem Sohn das Unternehmen. Ihnen gelang es, die Firma IWC zu einem der bekanntesten Unternehmen für Schweizer Uhren zu machen. Als in den 1970er Jahren die ersten Quarzuhren auf den Markt kamen und sehr beliebt wurden, steuerte IWC in die andere Richtung, baute klassische mechanische Uhren und erzielte damit große Erfolge, auch gegen den Mainstream. Die Große Fliegeruhr von IWC wurde einer der größten Erfolge des Unternehmens.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Palazzo-Trend: farbenfroh, an- gesagt & locker geschnitten
zu den Palazzo-Hosen bei C&A
Anzeige
Mieten statt kaufen: „Technik-Trends, die du brauchst“
OTTO NOW entdecken
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe