Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty >

Männer-Make-up - Moderne Pflege

Männer-Make-up: Moderne Pflege

07.12.2011, 20:00 Uhr | cf (CF)

Vorbei sind die Zeiten, in denen nur Frauen bei kleinen Makeln nachhelfen durften: Männer-Make-up liegt nicht zuletzt dank Vorreitern wie David Beckham voll im Trend. Vor allem Haut und Augen sollten sollten Sie regelmäßig pflegen.

Make-up für den Mann ist längst keine Domäne der Gothic- oder Emo-Szene mehr. In vielen Gesellschaftsbereichen greifen Männer bereits auf Make-up zurück und erobern so die Herzen der Frauenwelt. Unreine Haut und dunkle Augenringe sind nämlich kein Zeichen für herbe Männlichkeit – vielmehr bedürfen sie der besonderen Aufmerksamkeit bei der täglichen Pflege. Auch in der Berufswelt kommt ein gepflegtes Äußeres gut an: Wer möchte schon einen gestressten oder übernächtigten Eindruck auf seine Kollegen machen? Besonders bei direktem Kundenkontakt kann ein frisch wirkendes Äußeres über den Erfolg entscheiden. All zu oft verbinden Männer Kosmetik jedoch mit Lippenstift oder Wimperntusche. Völlig falsch, denn Männer-Make-up geht speziell auf die Bedürfnisse des pflegebewussten Mannes ein: Die meistverbreiteten "Makel" der Männerwelt sind kleine Fältchen, unreine Haut und dunkle Augenringe. Wenn Sie diese nicht hinnehmen wollen, greifen Sie am besten zu entsprechenden Pflegeprodukten. Schämen Sie sich nicht, sich im Zweifel auch vor Ort beraten zu lassen: Der selbstbewusste Mann von heute steht zwar zu sich und seinen Schönheitsfehlern – aber auch wenn er etwas nachhilft, hat er nichts zu verbergen.

Die Kosmetikbranche hat den Trend erkannt und bietet mittlerweile eine breite Produktpalette von Männer-Make-up an. Produktdesigner haben nicht zuletzt auch die Verpackungen der Pflegeartikel speziell auf die männliche Kundschaft zugeschnitten. Hierbei handelt es sich vor allem um pflegende Cremes, die im fortgeschrittenen Alter kleine Falten mindern können oder Hautreizungen reduzieren – damit wäre schon der erste Schritt zu einem frischeren Teint getan. Schrecken Sie aber auch nicht davor zurück, zu einem transparenten Männer-Make-up zu greifen. Ein mattierendes Puder rundet den wachen und frischen Eindruck ab: Es überdeckt dunkle Schatten unter den Augen, macht Hautrötungen unsichtbar und gleicht kleine Unebenheiten Ihrer Haut aus. Vergessen Sie nicht, dass weniger hier oft mehr ist. Gerade um die Augen herum sollten Sie vorsichtig sein. Zum einen ist die Haut hier besonders empfindlich und zum anderen kann Sie zu viel Farbe in dieser Gesichtspartie recht weiblich wirken lassen. Hilfreich ist es, wenn Sie sich in einem Fachgeschäft bei der Anwendung beraten lassen – so können Sie zudem Puder oder Abdeckcremes, sogenannte Concealer, perfekt an Ihren Hautton anpassen.

Gut drauf, aber auch gut wieder ab: Make-up entfernen

Die Mutigeren unterstützen den frischen Teint mit weiteren Hilfsmitteln, die nur auf den ersten Blick in die Welt der Frauen zu gehören scheinen: Sehr dezent eingesetzter Mascara kann den Augen mehr Ausdruck verleihen. Strahlendere Augen erhalten Sie durch einen Lidstrich mit weißem Kajal. Aber auch hier ist zurückhaltender Einsatz gefragt. Mit Tipps von Experten können Sie jedoch erstaunliche Ergebnisse erzielen. Wenn sich ein erfolgreicher Tag dem Ende zuneigt, sollten Sie das Männer-Make-up gründlich entfernen, damit sich Ihre Haut in der Nacht ausgiebig erholen kann. Andernfalls können die Poren verstopfen, die Folge sind Mitesser und eine Haut, die fahl und grau erscheint. Hierfür verwenden Sie am besten spezielle Waschprodukte, die Sie in jeder Drogerie erhalten. Empfehlenswert sind Reinigungsöle. Diese entfernen das Männer-Make-up verlässlich und haben eine pflegende Wirkung: Ihre Haut trocknet nicht aus. Für empfindlichere Haut eignet sich eine Reinigungsmilch. Diese löst das Make-up lediglich an. Die Reste sollten Sie dann mit einem geeigneten Waschgel entfernen. Als Finish bietet sich ein Gesichtswasser mit pflegenden Inhaltsstoffen an.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
zur Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty

shopping-portal