Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty >

Edle Uhren zum Schnäppchenpreis

Edle Uhren zum Schnäppchenpreis

31.07.2012, 13:18 Uhr | Frank Lansky, wanted.de

Edle Uhren zum Schnäppchenpreis. Der Chronograf gilt als der komplizierteste Zeitmesser von IWC aller Zeiten. (Quelle: watch.de)

Der Chronograf gilt als der komplizierteste Zeitmesser von IWC aller Zeiten. (Quelle: watch.de)

Eine neue Uhr muss her – und außerdem muss es ein Schnäppchen sein. Tatsächlich lassen sich selbst Top-Marken mit kräftigem Abschlag einkaufen. Denn die Industrie arbeitet mit harten Bandagen, wovon Wiederverkäufer wie der Juwelier Ralf Häffner in Stuttgart profitieren. Und damit letztlich auch die Endkunden. wanted.de hat sich im Uhrenmarkt schlau gemacht.

Oh wie schön glitzern und glänzen all die Auslagen der Juweliere: Teure Uhren zieren die Schaufenster in den Innenstädten - und stets sind es die neuesten Kollektionen. Dafür sorgen schon die Hersteller, die mit wenigen Ausnahmen die Einzelhändler in jeder Saison zum Einkauf ihrer aktuellsten Stücke zwingen. Und zwar gegen Cash.

Harte Bandagen im Uhren-Markt

De facto heißt dies, dass die Retailer eine Menge Eigenkapital aufbringen müssen, um die Uhren einzukaufen, sonst werden sie bald nicht mehr beliefert. Keine angenehme Situation, denn die Kosten laufen ja weiter. Schnell türmen sich Ladenmiete und Gehälter auf und das Kapital im Schaufenster liegt unnütz herum, wenn es sich nicht verkauft. In dieser Lage springen Wiederverkäufer wie der Stuttgarter Juwelier Ralf Häffner ein: Er kauft den Juwelieren die Ware ab und verkauft sie reduziert weiter. Genaue Zahlen sind nicht zu bekommen.

Aber in der Branche wird von anfänglichen Retail-Margen in Höhe von bis zu 120 Prozent gemunkelt.

Das Geschäft funktioniert in etwa so: Ein Uhren-Hersteller verkauft seinen neuesten Chronografen für 5000 Euro an einen Juwelier. Der legt das gute Stück für 11.000 Euro in die Vitrine. Wenn sich die Uhr nicht verkauft, geht sie für 6000 Euro an einen Wiederverkäufer. Der schlägt den ungetragenen, wenn auch aus einer älteren Kollektion stammenden Zeitmesser dann für 8000 Euro los. Und somit ergibt sich für Uhren-Fans die Chance auf einen spürbaren Preisnachlass gegenüber den Retail-Preisen.

Bis zu 30 Prozent Preisnachlass

Häffner selbst schweigt zu den konkreten Margen – doch sein Shop ist innerhalb der Uhren-Branche als Anlaufpunkt für günstige Einkäufe bekannt. Der Stuttgarter Händler räumt im Gespräch mit wanted.de ein: "Wir bieten nahezu alle hochpreisigen Markenuhren günstiger an als konventionelle Juweliere.

Das rührt daher, dass wir seit 35 Jahren auf dem internationalen Uhrenmarkt tätig sind. Daraus resultiert ein weltweites Netz aus Juwelierkollegen, Großhändlern und Distributoren, das wir selektiv zu besonders günstigem Einkauf nutzen". Je nach Marke und Modell bietet der Juwelier nach eigener Aussage ungetragene oder komplett neue Uhren mit Preisnachlässen von 10 bis 30 Prozent gegenüber dem vom Hersteller empfohlenen Verkaufspreis an.

Das Geschäft lohnt sich: Durch den seit 1994 bestehenden Internetshop verkauft Häffner mittlerweile in über 100 Länder und baut damit eine starke Einkaufsmacht auf. Davon profitiert der Endkunde: "Unsere große Umschlagshäufigkeit mit der sehr hohen Absatzmenge ergeben für uns wiederum sehr günstige Einkaufsbedingungen."

Einer der besonderen Vorteile von Häffner ist die Größe: Die meisten Juweliere sind seinen Aussagen zufolge durch Konzessionsbindungsverträge an 30 oder 40 Marken gebunden. Bei hochwertigen Markenuhren gibt es allerdings rund 300 interessante Hersteller, deren Produkte Häffner auch verkauft.

Juwelier und Pfandleiher

Häffner selbst ist schon im Alter von sieben Jahren der glitzernden Welt von Gold, Diamanten und edlen Uhren verfallen. Vor allem edle Zeitmesser hatten es dem Juwelier in spe angetan. Seit 1989 ist Häffner mit einem eigenen Geschäft in der Stuttgarter Innenstadt präsent, seit 2003 ist er auch als Pfandleiher aktiv. Heute zählt sich Häffner zu den acht umsatzstärksten Juwelieren Deutschlands. Auch gebrauchte Uhren gibt es – die werden dann von Uhrmachermeistern einer Revision unterzogen und komplett aufgearbeitet. Bei Uhren ab einem Preis von 1000 Euro erhalten Kunden einen Uhrenpass mit 1000-Tage-Garantie und Echtheitszertifikat. Das ist wichtig für die Versicherung oder für den Wiederverkauf. Im Garantiefall wird die Uhr kostenfrei repariert.

Häffner empfiehlt die Top-Marken

Für Sammler und Käufer empfiehlt Häffner für das beste Preis-Leistungs-Verhältnis Marken wie Rolex, IWC oder Glashütte Original. Bei den niedrigpreisigeren Stücken um die 2500 Euro nennt der Experte Marken wie Porsche Design, Askania, Tutima, Laco, Epos, Tag Heuer, Omega, Longines, Baume & Mercier, Bruno Söhnle, Glashütte und U-Boat. "Zu meinen Kauftipps gehören Preziosen, die meist antik, limitiert oder ausverkauft sind, die eine über Jahrzehnte andauernde jährliche Preisentwicklung von mindestens 5 und teilweise bis zu 30 Prozent erfahren haben, oder die einfach gerade zu einem extrem günstigen Preis angeboten werden", fährt Häffner fort.

Seine persönliche Lieblingsuhr ist eine "Audemars Piguet Royal Oak" in 18-karätigem Gelbgold mit ewigem Kalender, skelettiertem Zifferblatt und vollem Brillantbesatz. Außerdem eine "Rolex Submariner" in 18-karätigem Weißgold, ebenfalls voll mit Diamanten besetzt. Diese Arbeit wurde nicht von Rolex sondern in einer Pforzheimer Meisterwerkstatt in Handarbeit gefertigt.

Wie immer gilt es natürlich, die Preise zu vergleichen. Gerade in der nicht ganz so abgehobenen Preisklasse sind die Abschläge nicht ganz so eklatant wie bei den teuren Modellen. Doch wer Glück hat, der macht einen Super-Deal wie mit der "Rolex Daytona": Das Handaufzug-Modelle wurde in den 80er-Jahren um die 1000 D-Mark gehandelt - heute erzielen gut erhaltene Vintage-Modelle bis zu 30.000 Euro. 

Geeignete Chronografen und die verschiedensten Modelle finden Sie in unserer Foto-Show.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
30% auf alle bereits reduzierten Artikel!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Dein Wunschmix: Daten, MIN/SMS wie du es brauchst
Prepaid wie ich will von congstar
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty

shopping-portal