Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Beauty >

Make-up: Die Trends um Lidschatten und Co. im Winter 2012

Lidschatten  

Starke Farbeffekte sind die Lidschatten-Trends im Winter 2012

05.09.2012, 16:44 Uhr | stw/ZV

Make-up:  Die Trends um Lidschatten und Co. im Winter 2012. Lidschatten- Hersteller setzen in diesem Winter auf starke Farbeffekte.  (Quelle: Zentralverband des deutschen Friseurhandwerks)

In diesem Winter dominieren starke Farben, vor allem beim Lidschatten. (Quelle: Zentralverband des deutschen Friseurhandwerks)

In diesem Winter brauchen wir uns bei Lidschatten und Co. nicht zurückhalten. Denn starke Farbeffekte, vor allem in Sachen Lidschatten und künstliche Wimpern, sind in der kommenden Saison angesagt. Wir stellen Ihnen die neusten Trends für den Winter vor.

Kräftige Lidschatten sind en vogue

Die neuen Make-up-Trends im Winter werden laut des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) zum Anti-Tristesse-Programm für trübe Wintertage. Denn die neuen Looks definieren sich über ein anspruchsvolles Augenstyling mit kräftigem Lidschatten. Leuchtende Lidschattenfarben betonen die Augenpartie. Die Lippen glänzen hingegen in Rotbraunnuancen. Auch Paper Lashes, ein filigraner Wimpernschmuck aus feinster Zellulose und künstliche Wimpern gehören jetzt zu den angesagten Beautytools.

Lidfalten werden stark betont

Inspiration in Sachen Lidschatten und Lippen haben sich die Make-up Artists von den Filmdiven der 50er Jahre geholt. Der Trend in diesem Winter: Eine starke Betonung der Lidfalten, die sich sowohl an der individuellen Augen- als auch an der Brauenform orientiert und somit bogenförmig verläuft. Die Rundungen im Lidfaltenbereich werden mit einem Lidschatten in matten Braunton geschminkt, das akzentuiert die Augen und erhöht ihre Strahlkraft. Das Oberlid bleibt dabei ungeschminkt, die Wimpern werden nur dezent getuscht. Ein Beautytrick, zu dem schon Hollywood-Ikonen wie Liz Taylor und Audrey Hepburn griffen.

Malen-nach-Zahlen-Methode sorgt für Wow-Effekt

Auch eine andere Methode sorgt in diesem Winter für einen Wow-Effekt. Die so genannte Malen-nach-Zahlen-Methode. Sie ist eine klassische Augenschminktechnik der Visagisten. Dafür wird das Auge in der äußeren Lidfalte am stärksten mit Lidschatten betont und dann nach innen sukzessiv aufgehellt. Dabei gilt: Je dunkler die Schattierung außen ist und je heller sie nach innen wird, desto mehr Ausdruck und Leuchtkraft erfährt das Auge. Ein perfekter Look für den Abend. Unvergesslich wird er mit Paper Lashes, die einfach an den oberen Wimpernkranz geklebt werden.

Die Lippen glänzen in Rot-und Braun-Tönen

Bei einem derart auffälligen Augenstyling bleiben die Lippen subtil und werden nur mit einem Hauch Gloss in Beige versehen. Ein weiterer Trend sind so genannte Cat Eyes - Katzenaugen, in satten Petrol- und Smaragdnuancen, ergänzt durch Lippen in rot-braun Tönen oder einem satten India-Rot. Rouge dient in diesem Winter vor allem zur Modellage als zur Akzentuierung: Statt Frische zu zaubern, geht es vielmehr darum, Konturen herauszuarbeiten.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal