Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty >

Sommermode für Männer: Der maritime Look

Küsten Mode Ahoi: der maritime Look

10.07.2013, 08:15 Uhr | Sabine Kelle, wanted.de

Sommermode für Männer: Der maritime Look. Sommermode für den Mann: Maritime Mode für den Sommer. (Quelle: Baldessarini)

So segeln Sie dem Sommer modisch entgegen. (Quelle: Baldessarini)

Sommer, Sonne und la Dolce Vita. Ob am Strand von Capri, oder an der coolen Cocktailbar auf Ibiza – Ferien ohne entspannte Sommermode mit maritimem Flair kann man sich eigentlich nicht vorstellen. Holen Sie sich das Meer mit sommerlichen Looks nach Hause. Die aktuelle Sommermode 2016 finden Sie hier.

Foto-Serie mit 9 Bildern

Selbst wenn das Wetter hierzulande nicht immer mitspielen will, so heißt das noch lange nicht, dass die Mode sich das gefallen lässt. Recht hat sie und versprüht wie jedes Jahr gute Laune und maritimes Flair in Blau, Weiß und Rot. In diesem Sommer haben es ihr besonders Blau in all seinen Schattierungen sowie großformatige maritime Muster und Drucke angetan. Die zeitlosen Basics strahlen Männlichkeit und Abenteuerlust aber auch Ruhe und Entspannung aus – eben alles was Man(n) im Sommer braucht.

Modisches Fernweh

Auch wenn wir die Klassiker der maritimen Mode dem eher rauen Klima an Nord- und Ostsee verdanken, so versteht doch kaum jemand den robusten Friesennerz unter diesem Thema. Viel eher sehen wir einen entspannten Herrn Picasso in blau-weiß gestreiftem Shirt und Baskenmütze vor uns.

Klassiker, wie das eben genannte Shirt, entstanden so nicht etwa aus der Laune eines Modemachers heraus, sondern wurden aus der Arbeitskleidung von wackeren Seemännern entwickelt. Vom einfachen Fischer, über den Matrosen bis hin zum Kapitän waren sie alle auf robuste und vor allem seetaugliche Kleidung angewiesen. Über die Jahre verfeinerte die Mode sie zu waschechten Klassikern, die auf ihre Weise einfach zeitlos sind. Freilich können Sie sich von Kopf bis Fuß in diesem Look kleiden, doch das hat man schnell über und Sie sehen wahrscheinlich mehr nach Matrose auf Landgang aus. Kombinieren und kontrastieren Sie die einzelnen Elemente lieber mit Ihrer normalen Kleidung und erzielen Sie so spannende neue Outfits.

Maritime Streifen

Man mag sich immer wieder darüber wundern, wie modern Picasso in seinem gestreiften Shirt bis heute aussieht, dabei ist dieses Teil bei weitem älter als der französische Kult-Maler.

Das kontrastreiche Streifenmuster wurde einst bei der Marine eingesetzt. Über Bord gegangene Seemänner wollte man so leichter in der stürmischen See entdecken. Ein wichtiges und dabei praktisches Detail: Die Knopfleiste auf der einen Schulter. Sie erleichtert das an- und ausziehen des schmal geschnittenen Shirts und dient heute ganz nebenbei als stylishes Zierelement.

Zeitlose Klassiker Auch in dieser Saison erfreut sich dieses Shirt neuer Interpretationen. Elegante Varianten des gestreiften Oberteils finden Sie bei Saint James. Sie können es als Basic ganz klassisch in Blau und Weiß zur luftigen Baumwollhose oder sportlichen Jeans tragen. Zeitloses Marine-Blau wird jetzt durch frisches Petrolblau und Türkis ergänzt. Etwas spannender wird das Muster dank verschieden farbiger Streifen und abwechselnden Rapporten. Etwas jugendlicher zeigen sich die neuen Farbgebungen und Waschungen, wie beispielsweise bei Maison Scotch und Gaastra. Hier finden Sie Modelle in entspannt verwaschenen Vintage-Optiken. Sie passen wunderbar zu Jeans und Chinos oder aber bilden einen schönen Kontrast zu eleganten Hosen. Seemannslook

Apropos elegant: Die Uniform-Jacken von Kapitänen, mit ihren aufwendigen Details wie Epauletten, Emblemen, Stickereien und Knöpfen finden sich ebenso in der Mode wieder - teils als Ganzes oder es werden einzelne edle Elemente entnommen und neu appliziert. Die aufwendige Stickerei wandert von der Jacke auf die Tasche des Poloshirts, ebenso finden sich Epauletten (die Schulterklappen) auf sportlichen Sommerjacken und eleganten Trenchcoats. Die Jacken selbst werden etwas legerer und bequemer. Zusammen mit einer eleganten Hose und Sie sind perfekt gestylt für das Kapitäns-Dinner oder den exklusiven Cocktail-Empfang in Cannes. Den eher robusten Cabanjacken und Dufflecoats der einfachen Seeleute konnten weder Zeit noch Mode etwas anhaben. Auch sie tauchen alle Jahre wieder in der Mode auf und sind ein treuer Begleiten an stürmischen Tagen. Sportlich und dekorativ kommen hier Details wie dicke weiße Kordeln an Kapuzen, kontrastierende Nähte und farblich abgesetzte Knöpfe.

Gedrucktes Seemannsgarn Ein echter Blickfang und etwas für Modemutigere sind in diesem Sommer maritim inspirierte Drucke. Baldessarini liefert hier spannende und vor allem auffällige Prints mit Seemannsknoten und Tauen auf Shirts und Hemden. Primärfarben in Blau und Rot kombiniert mit Weiß sorgen für starke Kontraste. Auch Anker und Ruder sind beliebte wiederkehrende Motive, die hier und da als Drucke auftauchen, nicht nur auf T-Shirts. 

Die Schnitte fallen schmal aus, die Hosen werden etwas kürzer oder hochgekrempelt, was an den Look der 50er Jahre erinnert.

Nautischer Lifystyle auf stürmischer See

Für alle, die es etwas legerer mögen, hält der Sommermodetrend luftig leichte Leinenhosen und bequeme Bermudas parat. Sie lassen sich vielfältig kombinieren und sorgen so für Abwechslung. Idealer Begleiter sind Slipper oder Bootsschuhe, natürlich sommerlich ohne Socken. Shirts mit Knopfleisten oder V-Ausschnitten lassen nicht nur mehr Luft an Ihre Haut, sie verleihen Ihrem Outfit auch eine sportliche Note und das darf bei der maritimen Mode auf keinen Fall fehlen. Auch wenn sich der maritime Look durch sportive Eleganz auszeichnet, so fehlt ihm nie die Liebe zum Detail. So erweisen sich kleine Taschen auf Brust oder Oberarm als praktisch und dekorativ zugleich und sind gerne mit aufwendigen Emblemen bestickt. Krägen und Ärmelsäume werden mit kontrastierenden Abschlüssen eingefasst. Um Ihr Outfit komplett zu machen fehlen jetzt nur noch kleine, aber feine Accessoires. Eine sportliche Sonnenbrille im Fliegerlook, ein schmaler Seidenschal, der im Wind flattert und eine schicke Kapitänsmütze oder ein legerer Strohhut runden den Look ab.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty

shopping-portal