Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty >

Herbstmode für den Mann

Wer wagt, gewinnt: Das sind die neuen Herbst-Trends!

20.11.2013, 07:50 Uhr | Silja Völcker, wanted.de

Herbstmode für den Mann. Herbstmode für den Mann -  Trends für Männer (Quelle: shutterstock)

Rüsten Sie sich mit der neuen Herbstmode. (Quelle: shutterstock)

The trend is your friend: Die alte Börsenweisheit gilt auch in der Mode, vor allem im Herbst, der für ein Investment am meisten lohnt. Wir zeigen Ihnen die angesagtesten Styles in den Boutiquen und bewahren Sie vor modischen Bullenfallen und Fehlsignalen. wanted.de bietet eben nicht nur Brokern, sondern allen Männern von Welt eine hohe Fashion-Rendite! Die aktuelle Herbstmode 2016 finden Sie hier.

Foto-Serie mit 16 Bildern

Geheimtipps an der Börse und in der Mode haben eines gemeinsam: Sie müssen zugreifen, bevor die Masse einsteigt. Noch wichtiger ist der Faktor Saisonalität: Sell in May and go away – but remember to come back in September. Diverse Untersuchungen haben ergeben, dass sich mit dieser einfachen Regel die Rendite erheblich steigern lässt.Gesagt, getan: Mit diesen fünf angesagten Trends für den kommenden Herbst werden Sie sich garantiert nicht verspekulieren.

Ordern Sie nur an den großen Märkten

Anfänger kaufen Aktien, die nur an kleinen, exotischen Börsen gehandelt werden, weil sie glauben, sie seien einer unentdeckten Kursrakete auf der Spur – und kommen dann aus dem Fehlkauf nicht mehr heraus, weil kein Umsatz zustande kommt. Ergo sollten Sie nur in New York, London, Frankfurt am Main, Shanghai oder Tokio ordern.

So ist es auch in der Mode: Schauen Sie sich nicht in der hintersten Provinz um, sondern den bei Top-Coutouriers - und Ihr Investment erweist sich als Volltreffer. Die wichtigsten Designer zeigen während der Londoner, New Yorker, Pariser und Mailänder Modewoche ihre neuesten Kollektionen, die dann, knapp ein Jahr später, in den Läden hängen und angezogen werden wollen. So trudeln in diesen Tagen die ersten herbstlichen Sachen bereits ein und der aktuelle Sale sorgt von Woche zu Woche für immer mehr Platz für Frischware! Zeit, einen Blick auf die Erfolgschancen der Neuankömmlinge zu werfen.

1. Keine Angst vor dem Schwarzen Freitag

Black is back! Der große Crash am Schwarzen Freitag, den 25. Oktober 1929 verbreitete auf dem ganzen Globus Horror auf dem Parkett – doch der Kenner schätzt den Modeherbst, Schwarz ist stets gern gesehen. Denn die Nichtfarbe ist der absolute Liebling für Modebegeisterte:

Geht immer, passt immer. Neu für diesen Herbst sind lässige Lederelemente, die entweder an Ellenbogen als Patches oder als Kragendetail eingesetzt werden. Für alle Rocker: Auch die Biker-Lederhose darf unbedingt wieder vorgeholt und mit Stolz getragen werden. Hauptsache, sie ist nicht all zu sehr in die Jahre gekommen und sie passt noch. Beim Rest des Looks ist dann aber weniger definitiv mehr. Besonders coole Partner: Desert-Boots, Piloten-Jacke, feine Strickjacken als Kontrast und tiefausgeschnittene V-Neck-Shirts, die dem Look eine echte Rockstar-Attitüde verleihen.

2. Ein gutes In-west-ment Wer Ihnen diese Investition empfiehlt, meint es gut mit Ihnen. Denn Westen sind eines der großen Trendthemen für den kommenden Herbst und sind die perfekten Begleiter an stürmischen Tagen. Sie halten optimal warm, sind zudem praktisch und kommen in dieser Saison in stylischen Variationen daher. Allen voran die klassische Stepp-Weste: Sie feiert ihr großes Comeback. Mal mit Kragen oder im Business-Chic ohne. Die Farben gehen dabei von einem warmen Senfgelb über Waldgrün oder einem schlichten Beigeton, wie auf dem Laufsteg von Lacoste, bis Bordeauxrot. Aber auch die Jeans-, Leder-, oder die gemütliche Daunenweste gehören in Ihr Mode-Portfolio. Für drunter: Karo-, Cord- und Flanellhemd, Grobstrickpullover oder ein langärmeliges Poloshirt aus dicker Baumwolle. 3. Die Erfolgs-Masche

Mit dieser Masche kann kein Anzugträger mithalten. Sie sind gespannt, was jetzt kommt? Die Auflösung: Strickware! Denn die darf in keinem Herbst fehlen. Feine Gewebe aus dem vergangenen Jahr werden in dieser Saison durch groben Strick ersetzt und sorgen für einen starken Auftritt. Norweger- und Zopfmuster sind keineswegs altbacken und liegen absolut im Trend. Gestrickte Accessoires wie Fäustlinge und Pulswärmer, lange Schals, Stirnbänder oder übergroße Beanie-Mützen erhöhen den Wohlfühl-Faktor und laden Ihre Herzdame zum Ankuscheln ein. Wenn Sie ganz lieb fragen, bekommen Sie vielleicht das ein oder andere selbstgestrickte Herbst-Utensil geschenkt oder greifen – selbst ist der Mann – zur Stricknadel. Stricken ist in einigen Berliner In-Kreisen mindestens genauso angesagt wie der Trend selbst.

4. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! Mode und Wirtschaft haben hier ein gemeinsames Credo: No risk, no fun! Kleiner, aber feiner Unterschied: Eine Fehlinvestition am Finanzmarkt könnte unter Umständen etwas fatalere Folgen haben. Zum Glück sprechen wir hier aber über Mode! Und die soll in diesem Herbst vor allem eines machen: Spaß! Zugegeben, wild gemusterte Sakkos, karierte Chinohosen, Hahnentritt-Motive wie bei Tommy Hilfiger, farbenfrohe Krawatten und Fliegen zum Beispiel in der Trendfarbe Orange erfordern Mut und eine gewisse Risikobereitschaft. Aber der Einsatz lohnt sich und alle (Frauen-)Blicke werden Ihnen gehören, versprochen. Sie müssen auch nicht alles miteinander kombinieren, sondern können hier und da Akzente setzen, mit denen Sie Ihre Outfits lediglich aufpeppen. 5. Köpfchen zeigen

Ein kühles Köpfchen ist für einen Broker unabdinglich. Damit Sie aber an rauen Oktober-Tagen keinen bekommen, hält die Modeindustrie schöne Kopfbedeckungen bereit, die sicher nicht nur einen praktischen Sinn verfolgen. Schauspieler und Frauenheld Leonardo DiCaprio machte es im Kassenschlager "The Great Gatsby" bereits vor und bezirzt die Damenwelt als kühner Gentleman mit eleganten Hüten im 20er-Jahre-Stil, Schiebermützen und der berühmten Melone. Dazu trägt Gatsby einen maßgeschneiderten, rosafarbenen Hosenanzug, feine Lackschühchen, sündhaft teure Seidenhemden und passende Einstecktücher. Übrigens war Gatsby-Romanheld Nick Carraway ein erfolgreicher Börsenmakler – in seinem Haus auf Long Island feierte er rauschende Feste. Was beweist: Investment-Erfolg und edler Stil gehen Hand in Hand. Wir ziehen Bilanz: Auch wenn der Spätsommer hoffentlich noch einige Wochen bleibt, so können Sie sich in Sachen Styling schon jetzt auf einen wilden Herbstauftakt freuen und bei cooler Mode long gehen, also einkaufen. Denn diese fünf Trends werden Ihnen keinen Strich durch die Rechnung machen. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie Ihren Denim-Look!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty

shopping-portal