Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty >

Omega - Uhren mit Tradition

Tradition braucht keinen Trend

06.11.2013, 12:33 Uhr | Das Interview führte Luisa Bellmann, wanted.de

Omega - Uhren mit Tradition. Raynald Aeschlimann stand wanted.de Rede und Antwort. (Quelle: wanted.de)

Raynald Aeschlimann stand wanted.de Rede und Antwort. (Quelle: wanted.de)

Was fasziniert Männer an Chronografen, warum ist die aktuelle Uhr von James Bond nicht mehr mit Agenten-Gadgets ausgerüstet und wohin geht der Trend in der Welt der Uhren? Wir haben Raynald Aeschlimann, Vice President & International Sales Director von Omega getroffen und ihm sogar einen Geheimtipp entlockt, welches Modell sich als Geldanlage lohnt.

Foto-Serie mit 9 Bildern

Omega ist einer der ganz Großen auf dem Uhren-Markt: Der Hersteller baute die erste Taucheruhr im Jahr 1932, war mit einer Speedmaster 1962 bei der Eroberung des Weltraums am Arm von Walter Schirra dabei, und auch alle sechs Mondlandungen unterstützte Omega mit entsprechenden Uhren für die Astronauten. Seit zwei Jahrzehnten trägt außerdem James Bond stets eine Omega am Handgelenk. Wohin kann die Reise jetzt noch gehen? wanted.de sprach mit dem Schweizer Raynald Aeschlimann kurz vor der Eröffnung der Frankfurter Omega-Botique über die schöne Welt luxuriöser Uhren.

Sie arbeiten in einem Metier, das besonders Männer anspricht und fasziniert. Woran liegt das?

"Das kann man so nicht sagen. Mit der "Ladymatic" haben wir ein Modell lanciert, womit wir großen Erfolg bei den Damen haben. Männer faszinieren sich wegen der Historie heute immer noch sehr für Zeitmesser: >>

Früher waren es die Taschenuhren, in den 1930er und 40er Jahren die Schmuckuhren. Mechanik mag etwas männliches sein, für das sich besonders die männlichen Käufer interessieren. Aber unterschätzen Sie die Damen nicht: Es sind fast immer die Frauen, die beim Uhrenkauf entscheiden! Der Mann interessiert sich dann zwar für das Innere der Uhr und möchte wissen, wie die Mechanik funktioniert, aber das letzte Wort beim Kauf haben immer die Frauen."

In Hinblick auf die Omega-Boutique-Eröffnung in Frankfurt: Gibt es einen Unterschied im Kaufverhalten oder im Anspruch der deutschen Käufer zu denen in der Schweiz, die ja als "Uhrennation" sehr verwöhnt sind?

"Die Deutschen sind schwieriger! Unsere Produkte sind Luxusprodukte und somit sehr emotional. Das erfordert aber auch Rationalität und die Deutschen sind ja dafür bekannt. "Value for Money", also das Kosten-Nutzen-Verhältnis ist für den deutschen Käufer sehr wichtig. >>

Er ist anspruchsvoller, verlangt eine detaillierte Beratung in den Geschäften und entscheidet sich am Ende rational für eine Uhr. Der Schweizer ist da weniger anspruchsvoll."

Omega und James Bond sind seit zwei Jahrzehnten miteinander verbunden. Welche Eigenschaften sind es, die diese Beziehung so besonders machen?

"Es ist eine tolle Zusammenarbeit und wir sind sehr stolz darauf. James Bond und Omega stehen für die selben Werte und "Aspiration": Jeder von uns ist ein wenig James Bond, in jedem von uns steckt ein Teil des Agenten, irgendetwas gefällt jedem an ihm, und er spricht auch beide Geschlechter an. James Bond ist bodenständig, hat Charakter und so ist auch Omega, wir sind nicht abgehoben oder arrogant. Eine Omega ist ein emotionales Produkt; auf die erste Omega spart man(n). Darauf ist man dann stolz und weiß sie zu schätzen."

Haben Sie schon Pläne für ein neues Modell für den Agenten?

"Ich kann Ihnen auch nur sagen, dass wir wissen, dass es einen 24. Bond-Film mit Daniel Craig geben wird. Mehr wissen wir selbst noch nicht, aber mit Sicherheit wird es eine Special-Edition in dem Zusammenhang geben. Es gab viele Bond-Fans, die waren enttäuscht, dass die letzten Uhren in den 007-Filmen keine Gadgets mehr hatten. Das lag auch daran, dass die Käufer in unseren Läden so enttäuscht waren: Sie wollten DIE James-Bond-Uhr aus dem Film kaufen, also mit diesen Agenten-Funktionen. Nun trägt James Bond eine Omega, die unsere Kunden dann exakt nachkaufen können. Sie können jetzt wirklich sagen: "Ich trage die Uhr von James Bond!"

Omega ist nicht nur mit James Bond verbunden, sondern auch untrennbar mit den Weiten des Weltraums und der NASA. Gibt es Pläne, wie Sie Ihre Zeitmesser noch weltraumtauglicher machen?

"Das ist natürlich ein Teil der Geschichte unserer Marke und wir sind sehr stolz darauf. Hier liegen unsere Wurzeln! Aber wir haben auch andere großartige Dinge seitdem entwickelt: >>

die Seamaster Planet Ocean oder die erste für Taucher konzipierte Uhr der Welt. Aber auch andere Dinge sind uns heute wichtig: Gemeinsam mit Daniel Craig und der Organisation ORBIS setzten wir uns dafür ein, vermeidbare Blindheit in der Welt zu bekämpfen. Wir sind als Marke eben kohärent – im positiven Sinne. Wir treten nicht auf der Stelle, sondern schauen in viele Richtungen."

Wohin steuert Omega als nächstes? Derzeit sieht man auf der einen Seite Uhren, die sich durch Farbigkeit und besondere Materialien abheben, andererseits hält nach wie vor die Retro-Welle an.

"Die alten Werte wie Qualität oder Handarbeit werden wieder wichtig. Die Menschen entdecken, dass sie sich nicht zehn Uhren in einem Jahr kaufen müssen, sondern vielleicht nur eine Uhr in zehn Jahren, die dann aber qualitativ hochwertig ist. Omega ist durchaus nicht das größte Statussymbol in der Uhrenbranche, das überlassen wir anderen. Wir sind nicht so arrogant, dass wir das anstreben. Eine Omega ist bezahlbar, auch wenn man dafür auch sparen muss. Das Hauptaugenmerk der Marke ist seit jeher die uhrmacherrische Innovation oder die Entwicklung neuer Materialien, wie Keramik. Es hat unsere Uhrmacher zwei Jahre der Forschung gekostet, bis sie es geschafft hatten, Gold und Keramik miteinander zu verbinden. Uns ist es wichtiger, auf das Innere der Uhr zu schauen, als auf das Äußere. Wir leben die Retro-Welle sozusagen schon immer, da wir es nie anders gemacht haben. Die Qualität und der technische Fortschritt stehen im Vordergrund, das Design ist der Trend. Das passen wir natürlich an, legen hier aber keinen Fokus drauf!"

Und welche Rolle spielen Uhren in Ihrem eigenen Leben?

"Meine Uhr passt zu meiner Persönlichkeit. Natürlich könnte ich, aufgrund meines Berufes, jeden Tag eine andere Uhr tragen, aber das muss ich nicht. Meine Seamaster Planet Ocean trage ich nun schon seit 12 Monaten, nur sehr selten wechsele ich sie. Das ist mein Baby! Sie hat auch immer die Heimatzeit eingestellt; wenn ich in einer anderen Zeitzone bin, trage ich eine zweite Uhr."

Haben Sie abschließend noch einen Geheimtipp für unsere Leser? Gibt es Modelle, die eingestellt werden und so für Sammler interessant werden?

"Behalten Sie die Aqua Terra 15,000 Gauss im Auge, die gibt es derzeit für 4900 Euro. Es ist die erste vollkommen antimagnetische mechanische Uhr der Welt, darin steckt großes Potenzial. Langsam aber sicher werden alle Werke damit ausgestattet werden." 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt Gutschrift sichern und digital fernsehen!
jetzt bei der Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe