Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty >

Taschen für Männer - die Aktentasche

Bürohengst mit Aktentasche

19.11.2013, 16:10 Uhr | Jana Illhardt, wanted.de, dpa

Taschen für Männer - die Aktentasche. Männer haben die Aktentasche wieder für sich entdeckt. (Quelle: dpa/Picard Lederwaren)

Männer haben die Aktentasche wieder für sich entdeckt. (Quelle: Picard Lederwaren/dpa)

Schnauzer, Hut, Pfeife: Die jungen Männer tragen und nutzen heute gerne Dinge, die bislang eher als spießig und alt galten. Und jetzt haben sie auch noch die Aktentasche für sich entdeckt. Und Frauen ziehen nach.

Foto-Serie mit 6 Bildern

In den 60er Jahren hat nahezu jeder Mann eine Aktentasche besessen, vom Arbeiter bis zum Unternehmensführer. Dabei war sie mehr als nur Transportmöglichkeit für Brotbüchse, Terminkalender und Geschäftspapiere. Es war das Erkennungsmerkmal des berufstätigen Mannes. "Mit der Zeit verblasste das Statussymbol und verkam schließlich, als Lehrer- oder Arzttasche verpönt, zum Inbegriff der Spießigkeit", skizziert Bernhard Roetzel, Buchautor und Modeexperte aus Karstädt (Brandenburg), den Untergang des Klassikers. Kein endgültiger Untergang die Aktentasche ist zurück.
Ihr Comeback hat sie den Hipstern zu verdanken, sagt Gerd Müller-Thomkins, Geschäftsführer des Deutschen Mode-Instituts (DMI) in Köln. "Mit der Sehnsucht dieser retroorientierten, urbanen Mittelschicht nach der vermeintlich besseren Zeit, wurde die Aktentasche - genauso wie die Hornbrille oder der Hut - wieder populär." Die 60er Jahre - Hochzeit der Aktentasche, geprägt durch Beständigkeit und beflügelt vom Wirtschaftswunder - gelten als diese vermeintlich bessere Zeit. >>

Doch heute ist die Aktentasche längst nicht mehr nur Symbol der arbeitenden Klasse. Bei Geschäftsmännern und Studenten ist sie gleichermaßen angesagt und sogar als Freizeitaccessoire beliebt. Nicht mehr nur Männer, auch Frauen tragen sie. Die "Hera Business Aktentasche" von Mandarina Duck etwa wirkt durch den schmalen Metallverschluss besonders weiblich, genauso wie die nach unten etwas breiter werdende "Montpellier 2515 Businesstasche L" von Leonhard Heyden.

Mit ihrem Revival hat die Aktentasche ihr starres Äußeres abgelegt. "Sie ist modischer geworden", hat Sabrina Vogel, Marketingbeauftragte des Onlineshops Taschenkaufhaus.de mit Sitz in Leipzig beobachtet. Dem kastigen Design von früher stehen heute sportiv lockere Modelle gegenüber. "Zugleich wird die Mode immer gradliniger", erläutert Vogel. "Man könnte also sagen, Aktentasche und Mode nähern sich einander an." >>

Modelle, bei denen Materialien gemixt werden, sind daher längst keine Seltenheit mehr. Bei der Businesstasche "Swiss Cross Messenger" von Strellson werden zum Beispiel Rindsleder und bourdeauxfarbenes Filz kombiniert. "Die Mode lebt von solchen ästhetischen Brüchen", sagt Müller-Thomkins.
Der Blick auf die Verkaufszahlen verrät jedoch, dass die klassische Aktentasche aus Leder nach wie vor am häufigsten im Warenkorb landet. Besonders beliebt seien Taschen mit Leder-Patina im Vintagelook, sagt Taschenexpertin Sabrina Vogel. Vom Design an alte Schulranzen erinnern etwa die Modelle "Fella" und "Big Finn Vintage" von Aunts & Uncles.

Leder ist ein wertvolles Material

Claudia Schulz vom Bundesverband der Schuh- und Lederwarenindustrie in Offenbach wundert dieser Retrotrend nicht: "Leder ist ein natürliches und sehr wertvolles Material, das sich, weil es weich ist, angenehm tragen lässt, und zugleich Stil und Klasse ausstrahlt - insbesondere, wenn die natürliche Narbung des Leders zu erkennen ist." Edle Beschläge, Reißverschlüsse oder Knöpfe heben diese Wirkung genauso hervor wie die Patina, die das Leder mit der Zeit erhält. Zugleich verweist Schulz auf die Beständigkeit des Materials: "An einer solchen Tasche hat man bei richtiger Pflege lange Freude." Auf eine gute Imprägnierung sollte daher kein Ledertaschenliebhaber verzichten. "Ansonsten genügt es, die Tasche hin und wieder mit einer farblosen Schuhcreme zu behandeln", erläutert Schulz. Wird das Lieblingsstück für einen längeren Zeitraum nicht genutzt, darf es gerne im Schrank verstaut werden - "mit Zeitungspapier ausgestopft und von einem weichen Flanell-Etui geschützt". Besonders gefragt sei momentan Brushleder. Dabei handelt es sich um Glattleder, das hochglänzend geschliffen wird. "Während bei diesen Glattledertaschen im meist kastigen Design eher dunkle Farben wie Schwarz oder Oxblood im Trend liegen, haben bei den Vintage-Varianten warme Brauntöne die Nase vorn", berichtet Taschenexpertin Schulz.

Praktische Taschen mit Funktionalität

Die Taschen müssen funktional sein. "Außen sind Aktentaschen zumeist gradlinig, auf das Wesentliche reduziert", erklärt Sabrina Vogel. Das Innenleben sei hingegen praktisch angelegt. Die "Cargo Aktentasche Large" von Bugatti zum Beispiel hat ein zweifach unterteiltes Hauptfach, herausnehmbare Federmappen und Laptophüllen sowie Schlaufen für Stifte. Die kann auf einen Trolley-Koffer gesteckt werden, und sie hat Standfüße am Taschenboden sowie einen stabilem Tragegriff und einen verstellbaren Schultergurt. Letzterer hat sich längst als praktische Ergänzung zum typischen kurzen Tragegriff durchgesetzt. "Ein ganz neuer sich abzeichnender Trend sind Modelle, die man sich wie einen Rucksack auf den Rücken schnallt", erläutert Vogel. Die "College Aktenmappe" von Jost etwa verfügt sowohl über einen Tragegriff als auch über einen abnehm- und verstellbaren Schulter- und Rucksackgurt. Wenngleich Modeexperte Bernhard Roetzel den Wunsch nach Funktionalität insbesondere bei der Aktentasche nachvollziehen kann - ist sie doch oft nicht bloß modisches Accessoire. Sie muss einen Zweck erfüllen. Und so kommt Roetzel nicht umhin festzustellen, dass "praktisch ja oft das Gegenteil von elegant" ist. Daher gibt er insbesondere allen Geschäftsfrauen und -männern einen modischen Tipp: "Braune Schuhe, braune Tasche, schwarze Schuhe, schwarze Tasche. Das ist ganz wichtig", erläutert der Modeberater. Die Tasche muss immer farblich auf die Schuhe abgestimmt sein. Wer Schuhpaare in verschiedenen Farben hat, sollte sich entsprechend zwei oder drei Aktentaschen zulegen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Anzeige
Luftiges für den Sommer: Kurzarmhemden mit Mustern
jetzt entdecken bei Walbusch
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe