Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Mode >

Wintermode: Das Schößchen feiert sein Comeback

Modisches Comeback  

Die Schößchen-Mode wird alltagstauglich

02.01.2014, 17:37 Uhr | dpa/tmn

Wintermode: Das Schößchen feiert sein Comeback . Mode: Die Schößchen-Mode wird alltagstauglich.  (Quelle: Minx, Boss, dpa)

Das Schößchen an Oberteilen oder Kleidern feiert in diesem Winter sein Comeback. (Quelle: Minx, Boss, dpa)

Ein Stück Stoff extra an Oberteilen und Kleidern kann wahre Wunder bewirken: Es formt und betont die Kurven und kaschiert unförmigen Stellen. Gemeint ist das sogenannte Schößchen, etwas fließender Stoff unterhalb der Taille. Es erobert in diesem Winter auch die Alltagsmode. Kostüme, Kleider und Oberteile mit dem in der Taille angesetzten Stoffstreifen sind dabei weit mehr als nur eine tolle Idee der Designer. Das sind die neuen Schößchen-Trends.

Keine neue Erfindung, aber ein Meilenstein in der Mode

Eine neue Erfindung sind die Schößchen allerdings ganz und gar nicht: In der Modegeschichte gab es immer wieder Epochen, in denen Taille, aber auch die Hüfte der Frau betont wurde, zum Beispiel im 19. Jahrhundert.

Schößchen-Mode wirkt sexy und edel

Die aktuelle Schößchen-Mode ist vielfach aus weichen, fließenden Stoffen gearbeitet, berichtet die Stilberaterin Ines Meyrose aus Hamburg. Das macht die Stücke zum einen besonders feminin, zum anderen tragbar für ganz verschiedene Frauentypen. "Sie machen eine wunderbar weibliche Silhouette und wirken dabei gleichzeitig sexy und edel", sagt Stilberater Andreas Rose aus Frankfurt am Main. 

Schößchen an Blazer oder Abendkleid

Basler hat beispielsweise Schößchen an einem futuristisch wirkenden Blazer, aber auch an einem edlen Abendkleid. Boss zeigt eine recht unauffällige Raffung an einem grauen, schlichten Kostümkleid, Minx an einer Lederjacke. Comma, Marc Cain und auch Otto haben es an einem dezenten Stück in Schwarz. 

Problemzonen werden perfekt kaschiert

"Wenn das Schößchen oberhalb der breitesten Stelle des Körpers sitzt, kann man damit auch kleine Problemzonen perfekt überspielen", erläutert die Personal Shopperin Maria Hans aus Hamburg. "Das liegt daran, dass das Schößchen den Körper perfekt unterteilt." Die richtige Höhe des Stücks Extrastoff liegt demnach zwischen Taille und Po. 

H-Figur ist mit Schößchen-Mode gut bedient

Doch ein Oberteil oder ein Kleid mit Schößchen ist ebenfalls sinnvoll, wenn man die sogenannte H-Figur hat, erklärt Ines Meyrose. Dieser Buchstabe beschreibt den androgynen Figurentyp mit wenig Taille, Po, Busen und Hüfte. "In solchen Fällen zaubert das Schößchen raffinierte Rundungen, vor allem dann, wenn auch die Schultern betont werden."

Schößchen sind nichts für breite Hüften

Schwierig dagegen ist das Schößchen bei Frauen, die von Natur aus sehr breite Hüften haben. "Hier muss man wirklich im Einzelfall entscheiden, ob Schößchen das optische Volumen dieses Frauentyps noch vergrößern, oder ob das entsprechende Outfit so raffiniert geschnitten ist, dass ein Schößchen auch in diesem Fall gut aussieht", findet Meyrose. 

Hohe Absätze sind ein Muss

Alle drei Stilberater sind sich vor allem in einem Punkt einig: "Wer ein Kleid oder Oberteil in diesem Look tragen möchte, sollte zwingend darauf achten, dass das Unterteil schmal geschnitten ist", erklärt Andreas Rose. "Zu einer Schößchen-Bluse zum Beispiel passt am besten ein Bleistiftrock oder eine Hose in schlanker Silhouette." Dieser Look wirke erst richtig gut, wenn die Frau dazu Pumps mit hohem Absatz oder hohe Ankle-Boots kombiniert.

Worauf man jedoch lieber verzichten sollte: Zu viel Schmuck macht den sogenannten Peplum-Trend overdressed. Das gilt auch für allzu plakative Muster. 

Dior machte das Schößchen wieder populär

Übrigens: In der neueren Modegeschichte war es vor allem einer, der Schößchen wieder populär machte: "Christian Dior rückte in seinem legendären New Look die weibliche Figur wieder in den Blickpunkt", erklärt Rose. Das war 1947, also direkt nach dem Krieg mit seinen Entbehrungen auch in der Mode. Kein Wunder, dass die kurvige, feminine Kollektion des französischen Designers zu einem Meilenstein in der Mode wurde. Die großzügige Verwendung von Stoff stand nämlich noch für etwas anderes: das Motto "Wir können uns wieder etwas leisten".

Desired.de High Waist - so stylt man den Trend-Look

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
1,- €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone
von der Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Mode

shopping-portal