Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Beauty >

Frühjahrsmode 2014: Diese Beauty-Trends kommen

Frühjahrsmode 2014  

Diese Beauty-Trends versprühen im Frühling Lebensfreude

12.02.2014, 14:30 Uhr | dpa-tmn

Frühjahrsmode 2014: Diese Beauty-Trends kommen. Make-up: Die zarten Farben des Frühlings zaubern einen frischen und aufgeweckten Teint. (Quelle: Clarins/Nathaniel Goldberg)

Die zarten Farben des Frühlings zaubern einen frischen und aufgeweckten Teint. (Quelle: Clarins/Nathaniel Goldberg)

Bye, bye, Winterblues. Die Beauty-Trends für den Frühling versprühen Lebensfreude und Optimismus. Nach den dunklen Wintermonaten mit gedeckten Tönen wird der Frühling von hellen Tönen bestimmt. Mal romantisch, mal extravagant: Trendnuance Nummer eins ist die Mädchenfarbe Rosa.

Kaum eine Farbe zaubert mit so wenig Aufwand so viel Frische und eine feminine Ausstrahlung ins Gesicht. Dementsprechend wird diese Nuance auch ganz unterschiedlich verwendet. Es gibt sie nicht nur in unterschiedlichen Abstufungen, sondern auch mit verschiedenen Untergründen: So steht Rosa mit leichtem Blaustich vor allem Frauen mit heller Haut und hellen Augen. Rotstichiges Rosa dagegen ist wie gemacht für Dunkelhaarige mit braunen oder grauen Augen.

Neben Rosa setzen die Visagisten vor allem auf kühle, frische Wasserfarben. Ein fast durchscheinender Nagellack in der Farbe Himmelblau passt besonders gut zu zart gebräunter Haut. Eine weitere Trendfarbe ist ein irisierendes Wassergrün, welches als Lidschatten aufgetragen einen verführerischen Augenaufschlag herbeizaubert.

Lippenstifte dürfen rot sein

Zu diesen Blaunuancen für die Lider und den Rosatönen für die Wangen passen Lippenstifte in Fuchsia, Pink und - natürlich - Rosa ebenso gut wie klare, klassische Rottöne. Letztere sind ein Kontrast zu den zarten Pastellnuancen. Die Töne gibt es wahlweise in Matt oder mit leichtem Satinschimmer sowie als glänzender Gloss.

Neue Texturen für einen perfekten Teint

Doch nicht nur die Farben der neuen Make-up-Linien sind einen Blick wert. Auch bei den Texturen gibt es Neues zu entdecken. Sie sind im kommenden Frühjahr besonders leicht, zart und fast transparent. Das gilt vor allem für Foundations und Puder, die sich wie ein unsichtbarer Schleier über den Teint legen, gleichzeitig aber kleine Unebenmäßigkeiten kaschieren. Mischungen aus Puder und Gel beispielsweise zaubern Sonnenbräune und machen kleine Linien und Fältchen unsichtbar.

Frühjahrsmode 2014: Rouge verleiht Frische

Besonders raffiniert sind die aktuellen Rouge-Varianten. Wangenrot gehört in der kommenden Saison erneut zu den Must-haves beim Make-up. Dabei bestehen die modern als "Blusher" bezeichneten Produkte nicht nur aus einem Ton, sondern gleich aus mehreren.

So kommt ein Hauch von Farbe auf die Wangen und gleichzeitig werden die Konturen des Gesichts betont. Spuren von Müdigkeit verschwinden wie von Zauberhand. Die einen Partikel der aktuellen Rougeprodukte lassen sich besonders leicht verteilen und sorgen für eine ebenmäßige Wirkung der Haut.


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal