Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Mode > Damenmode >

Brillentrend: Sonnenbrillen aus dem 3D-Drucker

Damenmode  

Brillentrend: Sonnenbrillen aus dem 3D-Drucker

02.07.2014, 17:52 Uhr | rk (CF)

Brillentrend: Sonnenbrillen aus dem 3D-Drucker. Bei der Herstellung einer Sonnenbrille mit einem 3D-Drucker können Sie Material und Farbe bestimmen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Bei der Herstellung einer Sonnenbrille mit einem 3D-Drucker können Sie Material und Farbe bestimmen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Der Brillentrend 2014 geht einen Schritt in die Zukunft: Künftig wird es immer mehr Sonnenbrillen aus dem 3D-Drucker geben. Sie bekommen mit der Technik genau die Brille, die Sie suchen – ohne jeden einzelnen Anbieter absuchen zu müssen.

Brillentrend: Sonnenbrillen nach Ihren Vorstellungen

Design und Technik machen mit einem 3D-Drucker einen großen Schritt in Richtung personalisierter Produktgestaltung. Die Möglichkeit, das Gestell einer Sonnenbrille von Grund auf an Ihre individuellen Bedürfnisse anzupassen, könnte in der Zukunft ein bestimmender Trend in der Modewelt der Damen und Modewelt der Herren werden: Ein wesentlicher Vorteil davon wäre, dass das gewünschte Design Ihrer neuen Sonnenbrille perfekt auf Ihre Gesichtsform angepasst werden könnte.

Trotz der individuellen Konstruktion bleibt eine solche Sonnenbrille in der Preisspanne anderer Markenmodelle, die mit klassischem Know-how gefertigt wurden.

3D-Drucker auf dem Vormarsch

Die Idee, mit einem 3D-Drucker Sonnenbrillen aus Kunstharz, Keramik, Kunststoff oder Metall herzustellen, wurde in den letzten Jahren konkretisiert. Neben dem Material können Sie bei Anbietern unter anderem auch die Farbe selber bestimmen.

Im Vergleich zu konkurrierenden Herstellungsverfahren wie dem Spritzgussverfahren fällt die aufwendige Entwicklung von Formen weg. Zudem wird mit modernen Druckern häufig nur noch ein Fertigungsschritt bei der Kombination mehrerer Materialien benötigt – Teile Ihrer Sonnenbrille können daher theoretisch aus weicherem Material bestehen, beispielsweise die Brillenbrücke, das Stegplätzchen oder der Seitensteg.

Ein weiterer wichtiger Vorteil ist die hohe Anpassungsfähigkeit an einen aktuellen Brillentrend oder eine neue Form. Dabei ändert sich nur die Vorlage im Computer, der Herstellungsprozess bleibt der gleiche.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Showtime! Jetzt bis zu 33% auf Teufel Sound sparen
Angebote sichern
Anzeige
Jetzt Gutschrift sichern und digital fernsehen!
jetzt bei der Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe