Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Beauty >

Haarentfernung mit Wachs: So funktioniert's

Schmerzvoll aber effektiv  

Haarentfernung mit Wachs: So funktioniert's

10.07.2014, 12:54 Uhr | tl (CF)

Die Haarentfernung mit Wachs gehört zu den gängigsten Methoden. Viele denken bei den Stichworten Heißwachs und Kaltwachs zunächst an Schmerzen, was auch durchaus berechtigt ist. Doch das Ergebnis lohnt sich.

Anleitung zur Haarentfernung mit Wachs

Eine Haarentfernung mit Wachs lässt sich hervorragend gegen Bein- und Achselhaare sowie Behaarung in der Bikinizone anwenden. Gänzlich schmerzfrei geht es selten zu, doch verspricht die Methode lang anhaltend glatte Haut.

Das Prinzip des sogenannten Waxings: Geschmolzene Harze bedecken die Haare – egal ob lange, kurze, dick oder dünn gewachsene – und ziehen diese beim Abreißen der Wachsschicht mitsamt den Haarwurzeln aus der Haut.

Gleichmäßig auftragen, ruckartig abziehen

Ihre Haut sollte vor der Behandlung sowohl sauber als auch trocken beziehungsweise fettfrei sein. Idealerweise fand am Vorabend ein Peeling statt. Zunächst müssen Sie das Wachs, ob kalt oder heiß, auf die jeweilige Hautpartie auftragen. Falls Sie Heißwachs verwenden, warten Sie, bis das Wachs erkaltet ist. Anschließend heißt es Zähne zusammenbeißen und die Wachsschicht mit einer ruckartigen Bewegung auf einmal abziehen.

Besonders hautschonend gehen Sie vor, wenn Sie das Wachs flach in Haarwuchsrichtung abziehen. Um das Ergebnis zu verbessern, können Sie die Methode wiederholen. Dies reizt die Haut aber zusätzlich.

Heißwachs oder Kaltwachs?

Generell lässt sich sagen, dass Heißwachs effektiver ist als Kaltwachs, da Wärme die Hautporen öffnet, sodass die Haare leichter entfernt werden können. Erhitzen Sie das Heißwachs nach Verpackungsbeschreibung und bringen Sie es auf die vorgesehene Temperatur.

Tipp: Prüfen Sie die Temperatur des Wachses zunächst mit dem Handrücken – Verbrennungen bei der Haarentfernung mit Wachs sind keine Seltenheit. Nach der Behandlung, unabhängig davon, ob Sie Heiß- oder Kaltwachs verwendet haben, sollten Sie Wachsrückstände mit feuchtigkeitsspendenden Pflegetüchern entfernen und eine Pflegelotion auftragen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed-Surfen mit TV für alle: viele Verträge, ein Preis!
jetzt Highspeed-Streamen mit der Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe