Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Beauty >

Sonnen im Frühling - Beachtenswertes

Sonnenschutz  

Sonnen im Frühling - Beachtenswertes

19.09.2014, 09:23 Uhr | id (hp)

Sonnen im Frühling - Beachtenswertes. Auch die ersten Sonnenstrahlen des Frühjahrs sollten Sie mit Vorsicht genießen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Auch die ersten Sonnenstrahlen des Frühjahrs sollten Sie mit Vorsicht genießen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Endlich Frühling! Das bedeutet: weg mit der Winterkleidung und raus an die frische Luft, um die ersten Sonnenstrahlen zu genießen. Doch wer blasse Winterhaut nicht ausreichend schützt, riskiert bereits im Frühjahr einen Sonnenbrand.

Auch Frühlingssonne birgt Gefahren

Ob im Cabrio oder im Straßencafé - kaum einer denkt im Frühling an Sonnenschutz. Die Strahlung im Frühjahr ist zwar noch nicht so stark wie in den Sommermonaten, kann jedoch durchaus einen Sonnenbrand zur Folge haben. Der Grund dafür ist, dass blasse Winterhaut kaum über Eigenschutz verfügt. Unter der Sonneneinstrahlung bilden sich erst nach und nach die sogenannte Lichtschwiele und das hauteigene Melanin, die die Zellen vor UV-Strahlen zu schützen.

Beim Sonnen die Eigenschutzzeit beachten

Natürlich nimmt die gesunde, menschliche Haut nicht sofort und unmittelbar mit der ersten Sonnenstrahlung Schaden. Hautärzte sprechen hier von der sogenannten Eigenschutzzeit. Dies ist die Zeitspanne, in der die Sonne ungeschützter Haut keinen Schaden hinzufügt.

Dabei müssen die unterschiedlichen Hauttypen bei der Hautpflege berücksichtigt werden. Extrem hellhäutige, rothaarige Menschen haben eine Eigenschutzzeit von gerade mal zehn Minuten, Hellhäutige anderer Haarfarbe maximal 20 Minuten, bei Normalhäutigen sind es 30 Minuten und nur Menschen mit von Natur aus dunklem Teint dürfen ohne Schutz bis zu 45 Minuten in die Sonne. Doch Vorsicht: Insbesondere Hellhäutige sollten ihre Eigenschutzzeit nicht gleich beim ersten Sonnenbad bis zur letzten Minute ausreizen.

UV-Schutz auch im Frühling

Nach Ablauf der Eigenschutzzeit ist die Haut auf zusätzlichen Sonnenschutz angewiesen, um sich gegen Schäden durch UV-Strahlung zu schützen. Deshalb gilt auch im Frühling schon die sogenannte ABC-Regel - A steht für "Ausweichen", B für "Bedecken" und C für "Cremen". Da die Wenigsten sich aber bereits bei den ersten Sonnenstrahlen unter einen Sonnenschirm flüchten möchten, ist C - also das Cremen der unbedeckten Körperteile mit einem hohen Lichtschutzfaktor - jetzt genauso wichtig wie im Sommer.

Ein wesentlicher Unterschied zur Sonneneinstrahlung im Sommer ist der Sonnenstand, der erst am 21. Juni seinen höchsten Punkt erreicht. Während mittags um die Sommersonnenwende die Sonne fast senkrecht vom Himmel brennt, treffen die Strahlen im Frühling im schrägen Winkel auf die Erde. Entsprechend stark kann die Einstrahlung auf Gesicht oder Dekolleté, vor allem beim Sitzen oder Laufen, sein.

Kinder sind besonders gefährdet

Wer seine blasse Haut ungeschützt der Frühlingssonne aussetzt, riskiert nicht nur einen Sonnenbrand. Jede sonnenbedingte Rötung, sei sie noch so gering, ist eine Entzündung und bedeutet gefährlichen Stress für die Hautzellen. Nicht erst seit heute weiß man, dass die Gefahr, an Hautkrebs zu erkranken, mit der Anzahl der Sonnenbrände steigt. Dies gilt in besonderem Maß für Kinder. Wer vor allem in jungen Jahren viele Sonnenbrände hatte, hat später ein höheres Risiko, an Hautkrebs zu erkranken. Deshalb müssen sämtliche Maßnahmen, die dazu dienen, Hautschäden durch UV-Strahlung zu vermeiden, bereits im Kindesalter konsequent durchgeführt werden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die DSL-Alternative mit LTE50, pausieren jederzeit möglich
den congstar Homespot 100 entdecken
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe