Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty >

Feine Mode für die Feiertage

Dresscode: Feine Mode für die Feiertage

11.12.2014, 13:48 Uhr | Sabine Kelle - wanted.de

Feine Mode für die Feiertage. Dress to impress: Warum nicht an den Feiertagen mal so richtig in Schale werfen? (Quelle: Scabal)

Dress to impress: Warum nicht an den Feiertagen mal so richtig in Schale werfen? (Quelle: Scabal)

Nicht nur an Feiertagen ist der richtige Dresscode gefragt. Smoking, Weste und Co. sind aktuell wieder besonders angesagt, dazu natürlich edle Accessoires. wanted.de hat den schönsten feinen Zwirn, erlesene Lackschuhe aber auch Kristall-Manschettenknöpfe für Sie ausfindig gemacht.

Foto-Serie mit 15 Bildern

Wann wenn nicht jetzt: An Festtagen sollten Sie das passende Pendant zu Ihrer bestens gestylten Lady bieten. Die zeitlose Herren-Mode für feine Anlässe ist maskulin und schick: Falls bisher ein ausgesuchter Smoking noch nicht in Ihrem Kleiderschrank hängt, dann wird es spätestens jetzt allerhöchste Zeit.

Der Smoking ist top

Eigentlich als informeller Klassiker für den Nachmittag im Raucherclub gedacht, entwickelte sich der Smoking (daher auch der Name) zum feinen Begleiter für gehobene Anlässe. Mindestens ein klassisches Modell in Schwarz sollte deshalb in Ihr modisches Repertoire gehören. Ob zum exquisiten Dinner an Weihnachten oder zur fulminanten Gala – in einem Smoking erscheinen Sie bestens gekleidet. Nur ein Frack kann dieses Outfit noch toppen. Für den feinen Unterschied lohnt ein Blick auf die Einladung:

Smoking gehört zu "Black Tie only", bei "White Tie" ist ein Frack mit weißer Fliege angesagt. Detailarbeit macht sich angesichts der zeitlosen Klassiker bestens.

Für den Wow-Effekt sorgen entweder ein besonderes Anzug-Modell, beispielweise mit einem Samt-Sakko oder ein Brokatmuster. Weitere Möglichkeiten sind ein auffälliger Spiegel (so wird das Revers beim Smoking genannt) zum Beispiel aus matt glänzender Seide oder aber gezielt eingesetzte Accessoires. Letztere sind quasi ein Muss zu einem klassischen Modell in Schwarz.

Kontrast durch die Weste

Schillernde Samtsakkos in dunklen Beerentönen verleihen Ihnen jetzt eine feierliche Note. Kombiniert werden Sie zur Smoking-Hose mit einem sogenannten Galon, einem seitlichen Zierstreifen meist aus Seide, in diesem Fall auch gerne aus Samt. Der Edelschneider Scabal schlägt dem modemutigen Herren eine Tuxedo-Variante mit fein gemusterter Camouflage-Optik vor. Das schlicht gehaltene Revers bringt entspannte Ruhe in das stilvolle Outfit.

Die Briten von Ted Baker drehen das Ganze um und statten nur das schmale Schal-Revers mit Camouflage aus, der Smoking kostet um die um 650 Euro. Gerade bei solch auffälligen Mustern und Tuch-Varianten muss das restliche Outfit einen gewissen Grad an Purismus mit sich bringen. Zu schnell laufen Sie sonst Gefahr, mit Paradiesvogel Harald Glööckler verglichen zu werden. Edel sieht anders aus.

Stehen die Zeichen eher auf Party, dann kann Ihre Wahl auch auf einen Smoking in strahlendem Weiß oder kräftigem Mitternachtsblau fallen. Auch eine sportive graue Variante, wie der Smoking von Baldessarini - zu haben für rund 700 Euro - hat uns überzeugt. Hier setzt der dunklere und nach oben spitz zulaufende Spiegel einen markanten Akzent. Gerade zur Silvester-Party sind Sie so weder over- noch underdressed.

Nach Ihren Maßen beim Schneider Ihres Vertrauens angefertigt, sitzt der Smoking selbstverständlich am besten. Auch der gut sortierte Herrenausstatter ist eine gute Wahl. Dort bietet man Ihnen meist auch einen Passform-Service, das heißt: Kleine Änderungen wie Hosen- und Ärmellänge werden gerne vorgenommen. Wenn Sie erst einmal ausprobieren wollen, ob Sie sich in solch einem edlen Stück überhaupt wohl fühlen, dann leihen Sie sich einen Smoking.

Das richtige Hemd

Keine Frage, hierzu zählt ein waschechtes Smoking-Hemd. Ein normales tut es definitiv nicht. Der Unterschied: Ein Smokinghemd hat Manschetten und eine verdeckte Knopfleiste. Verdeckt aus dem Grunde, da Sie zum Smoking ausschließlich eine Fliege tragen und Knöpfe von dem edlen Stück unschön ablenken würden. Modische Details bieten Plastrons – das sind plissierte Längsfalten neben der Knopfleiste. Auch bei der Fliege tut sich ein echtes Shopping-Paradies auf: Schlicht in schwarzer Seide, pompös aus weichem Samt, reich verziert aus Brokat oder gar funkelnd dank Metall-durchwirktem Material – hier bleiben keine Wünsche offen.

Fehlt noch der Kummerbund. Der elegante Bauchbinder setzt einen weiteren stilvollen Akzent, jedoch nur zur einreihigen Smokingjacke. Aktuell angesagte Zweireiher werden ohne Kummerbund getragen. Schlicht in Querfalten gelegt oder aus edel gewebtem Tuch mit und ohne Muster – Sie dürfen sich entscheiden. Bei auffälligen Modellen sollte die feine Schärpe stets in Material und Farbe auf Ihre Fliege abgestimmt sein. Eine Grundausstattung für alle Fälle bieten praktische Sets wie das von Wilvorst für 89 Euro bestehend aus Fliege, Einstecktuch und Kummerbund, natürlich in zeitlosem Schwarz.

Manschettenknöpfe als Hingucker Die Manschetten werden durch edle Knöpfe vollendet. Von schlicht bis exklusiv kann hier die Wahl zur echten Qual werden. Einen Klassiker wie die puristischen, eckigen Knöpfe aus Sterling-Silber (von Tiffany und Co um 310 Euro) können Sie auch zu jedem anderen feinen Hemd tragen. Das macht sie zu einer nachhaltigen Investition. Einen Hingucker dagegen liefern die einzigartigen Manschettenknöpfe vom Accessoire-Gott Tateossian höchst persönlich: in Sterlingsilber eingefasste Drusen (Kristalle) aus Zacatecas in Mexiko (für etwa 485 Euro). Bei einer Auflage von gerade 80 Stück tragen Sie kleine archäologische Wunderwerke. Chapeau vor so viel Stil

Einen fulminanten Auftritt liefern Sie mit solch feinen Details wie einem Chapeau Claque. Der klassische Herren-Zylinder aus Seide verdankt seinen Namen dem Geräusch beim "aufschlagen" des selbigen. Die hohen Hüte lassen sich platzsparend transportieren und bei Bedarf auffalten, voilà. In der Manufaktur von Hut Falkenhagen stellt man Ihnen ein auf Ihr Haupt zugeschnittenes Modell her. Zu guter Letzt gehören bei einem klassischen schwarzen Smoking an Ihre Füße ein paar glänzende Lackschuhe. Zusammen mit dem glänzenden Spiegel ergeben Sie die Highlights Ihres Outfits. Haben Sie sich für ein samtenes Modell entschieden, kann sich das Material in Ihren Schuhen nun wiederhohlen. Die Loafer von Giuseppe Zanotti aus edlem Samt mit Krokodilprägung und Quasten mit Swarovski-Kristallen (um 695 Euro) haben es uns hier angetan. Inspiration für ein edles Feiertagsoutfit bekommen Sie in unserer Fotoshow.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty

shopping-portal