Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty >

Die schönsten Business-Uhren der Baselworld 2015

...

Die besten neuen Business-Uhren

13.03.2015, 14:08 Uhr | Frank Lansky - wanted.de

Die schönsten Business-Uhren der Baselworld 2015. Eine feine Business-Uhr: Die Jacquet Droz Grande Seconde Deadbeat (Quelle: Hersteller / swisstime.ch)

Eine feine Business-Uhr: Die Jacquet Droz Grande Seconde Deadbeat (Quelle: Hersteller / swisstime.ch)

Flach, elegant, edel – so muss eine Uhr sein, die Sie im Büro tragen. Wir zeigen die schönsten neuen Modelle von der Baselworld 2015, die vom Praktikanten bis zum Konzernchef jeden schmücken. Die Neuheiten der Baselworld 2016 finden Sie hier.

Foto-Serie mit 14 Bildern

Vorhang auf zur monumentalen Leistungsschau der edlen Zeitmessung: Vom 19. bis 26. März ist Basel wieder der Nabel der Uhrenwelt: Rund 1500 Aussteller aus mehr als 40 Ländern präsentieren ihre Uhren-Neuheiten. Wie immer bei der Baselworld sind verlässliche, genaue Preise vorab kaum zu bekommen, was auch daran liegt, dass die Hersteller die Resonanz bei Einkäufern und Endkunden auf der Messe ganz genau testen. Erste Einblicke in die neue Modellwelt können Sie bei uns nehmen - beginnen wir aber mit den Uhren für Karriere-Starter.

Elegante Uhr für unter 1000 Euro

Mit der vom Design her sehr gelungenen Albert Riele Premiere signalisiert der aufstrebende Praktikant Stil. Doch das Quarz-Stück zeigt auch, dass er nun eine Festanstellung braucht, um sich eine richtige Automatik-Uhr zu kaufen. Zu haben für rund 800 Euro.

Mit dieser Uhr macht der Trainee nichts falsch und er ruiniert sich auch nicht. Die Mido Commander Caliber 80 Chronometer kostet knapp 1000 Euro, das grau-silberne Design passt einfach zu allem. Ein Hauch Traditon am Arm, was auch den Chef des Familienunternehmens freut: Die Commander wird bei Mido ohne Unterbrechung seit 1959 gefertigt.

Voilà, die neue Terrascope 39mm von Jeanrichard: Maritim und jetzt schön blau, definitiv sportlich, wasserdicht bis 100 Meter und passend zur Jeans. Der Jungmanager darf mit dieser Uhr zeigen, dass er agil ist, blau zum grauen Anzug passt sowieso immer. Und die Uhr ist auch flach genug für ein Business-Hemd und mit 39 Millimetern sehr dezent, frühere Versionen waren fünf Millimeter breiter. Die Uhr kostet gut 2000 Euro. Der Louis Erard Excellence Regulator zeigt sich mit Genfer Streifen auf dem Zifferblattgrund, darauf bewegen sich die gebläuten Zeiger. Zu haben für ebenfalls rund 2000 Euro, was sich jeder Angestellte leisten sollte, der eine gute Figur machen will. >>

In der gleichen Preiskategorie liegt die sehr stilvolle Auguste Reymond Cotton Club Moonphase. Die Manufaktur aus dem Dorf Tramelan im Juragebirge besteht seit über 100 Jahren. Ausgefallen ist der Jahreskalender. Das hat nicht jeder. >>

Diese Uhr dürfte einer der Hingucker der Messe werden: Eine gelungene Retro-Interpretation stellt Breitling mit dem Transocean Chronograph 1915 vor – und huldigt sich damit gleich selbst. 1915 schuf Breitling, nach eigenen Angaben eine der ersten Uhren-Marken, die Armband-Chronografen anbot, den ersten unabhängigen Drücker bei der 2. Taschen-Chronographen verfügten bis dahin nur über einen einzigen, in der Krone mittig eingelassenen Drücker. Sehr auffällig ist die Tatsache, dass es rechts an der Uhr eben nur den einen Drücker gibt. Da werden die Kollegen aber staunen… Ein Preis wurde noch nicht genannt, wir vermuten mindestens 5000 Euro. Eine Uhr wie geschaffen für den ambitionierten Teamleiter.

Edle Uhren für die Chefetage

Eine Uhr für den Posten als Geschäftsführer ist die wunderschöne Jacquet Droz Grande Seconde Deadbeat. Der eigentümliche Name verweist auf eine eher seltene Komplikation: Die tote Sekunde. Normalerweise schreitet der Sekundenzeiger in mehreren kleinen Schritten pro Sekunde voran. Bei dieser Technik jedoch springt er einmal für den Bruchteil einer Sekunde und ruht dann; das erlaubt eine Messung von höchster Präzision. Verbaut wurde dafür eine Kurvenscheibe mit zehn statt der üblichen 30 Zähne. Die Uhr kostet wohl um die 30.000 Euro, genaues erfahren Sie bei der Tochter der Swatch-Gruppe auf Anfrage. Für die 1770 Or Rose der Marke Manufacture Royale müssen Sie mindestens 50.000 Euro bezahlen. Dafür bekommen Sie Manufaktur-Kunst auf höchstem Niveau mit dem fliegenden Tourbillon. Im Inneren arbeitet ein vollständig im Hause entworfenes und gefertigtes Werk. Der Name ist Programm, das Gehäuse besteht aus Rotgold. Das durchbrochene Zifferblatt erlaubt Einblicke in das Werk.

Ein Tourbillon ist ein "Wirbelwind", ein Käfig, der den Einfluss der Schwerkraft ausgleichen soll, was früher bei Taschenuhren Sinn ergab, bei Armbanduhren eher nicht. Fliegender Tourbillon heißt, dass auf die obere Brücke zur Lagerung verzichtet wird. Wie geschaffen für einen Vorstand im MDAX-Unternehmen ist die De Bethune DB28 GS. Hier arbeitet ein Kaliber, in dem gleich vier patentierte Erfindungen stecken. Der Durchmesser beträgt 43 Millimeter, die Uhr ist dank Titan recht leicht. Sehr praktisch sind die beweglichen Bandanstöße, die eine perfekte Anpassung an den Arm des Trägers ermöglichen. Für diese Uhr sollten Sie rund 75.000 Euro einplanen.

Ein Meisterwerk mit 18-Zentimeter-Kette

Der Länderchef eines Großkonzerns sollte sich die geniale Zenith Academy Georges Favre-Jacot anschauen – dann lernt er, wie er große Dinge in eine kleine Hülle packt, soll heißen, lange Reden auf den Kern der Dinge eindampft. Im Gehäuse aus Rotgold ist eine sage und schreibe 18 Zentimeter lange Kette untergebracht, die sich um das Federhaus wickelt. Dabei hat die Uhr selbst nur einen Durchmesser von 45 Millimetern. Dieses Ketten-Schnecken-System kompensiert die mit abnehmender Gangreserve nachlassende Zugkraft des Federhauses und sorgt dafür, dass die Antriebskraft des Werkes gleichmäßig bleibt. Dieses System wurde in Marine-Chronometern um 1865 verwendet, dem Gründungsjahr des Hauses Zenith. Zum 150. Geburtstag lässt Zenith also das Meisterwerk wieder auferstehen, die Auflage ist limitiert auf 150 Stück, die je rund 80.000 Euro kosten. Damit zum Grande Uhren-Finale: Ein Vorstand eines DAX-Konzerns sollte die FVn N° 3 Inacessible Tourbillon Répétition Minutes von Edel-Uhrmacher Franc Vila in seine persönliche Bilanz einfließen lassen. Gleich zwei große Komplikationen wurden hier verbaut: Das Tourbillon und die Minutenrepetition, die durch eine Drehlünette ausgelöst wird. So vertreibt Mann sich die Zeit, wenn auf der Hauptversammlung wieder Aktionärsschützer nerven. Mit dem Minutenschlag können Sie auch gleich elegant Dauerredner irritieren. Der Verkauf eines Pakets von Aktienoptionen wird schon nötig sein - zu zahlen sind in jedem Fall mehr als 150.000 Franken. Das aber kann man bei der Rekordjagd des DAX wohl verlangen. Das Fazit: Nach wie vor floriert das Segment an hochpreisigen Uhren, die mit teurer Technik punkten, die aber in Understatement verpackt wird. Wegen der Euro-Abwertung sind steigende Preise zu erwarten, vor allem in diesem Segment, in dem die kaufkräftige Klientel unterwegs ist. Impressionen der edlen Business-Uhren sehen Sie in unserer Fotoshow.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mit EntertainTV und Highspeed-Surfen bis zu 225,- € sichern*
hier EntertainTV buchen
Anzeige
Versandkostenfrei bestellen mit dem Kennwort: AUGUST18
nur bis zum 19.08.2018 bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018