Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty >

Herrenschuhe: Welcher Schuh passt zu welchem Anlass

Typologie des klassischen Herrenschuhs

19.08.2016, 11:59 Uhr | Lea Sibbel, dpa

Herrenschuhe: Welcher Schuh passt zu welchem Anlass. Die richtigen Schuhe sorgen für den stilsicheren Auftritt. (Quelle: imago images/Westend61)

Die richtigen Schuhe sorgen für den stilsicheren Auftritt. (Quelle: Westend61/imago images)

Oxford, Budapester, Loafer oder Chelsea Boot: Der Gentleman trägt zu jedem Anlass den passenden Schuh. Aber welcher Schuh ist das? Die klassischen Herrenschuhe im Kurzporträt.

Der Budapester. (Bild: Salvatore Ferragamo)

Der Budapester ist wegen seiner speziellen Lochung auf dem Blatt einfach zu erkennen. Oftmals hat er auch Lochmuster an den Seiten, erklärt Claudia Schulz vom Bundesverband der Schuh- und Lederwarenindustrie. Er eignet sich für einen robusten und sportlichen Look, passt also gut zur Flanellhose oder Jeans. Dementsprechend können Sie mit einem Budapester nichts falsch machen, wenn in der Einladung als Dresscode "Smart Casual" steht.

Der Monk (Bild: Görtz)

Der Monk hat eine Schnalle, der Doppel-Monk entsprechend zwei. Schulz bezeichnet ihn als extravaganten Schuh, der zwar manchmal auch zu einer sportlich-legeren Hose getragen werden kann, aber eher zum Anzug zum Einsatz kommt – also bei festlicheren oder beruflichen Anlässen mit dem Dresscode "Business Attire" und "Business Formal". Als Beispiel: Treffen mit Geschäftspartnern oder Präsentationen.

Der Oxford (Bild: Clarks)

Der Oxford ist ein klassischer Schürer, etwas konservativ, manchmal ist es eine Lack-Variante. Es ist der perfekte Schuh für Anlässe wie Hochzeiten. In solchen Fällen herrscht meist der Dresscode "Black Tie".

Der Loafer (Bild: Burberry)

Der Loafer ist für Schulz "ein ganz toller Sommerschuh". Das Modell zum Reinschlüpfen passe zum Beispiel gut zur Jeans, zu Chinos oder zur Bermuda-Hose. Sogenannte Tassel Loafer haben zusätzlich Troddeln, wie der Name schon sagt. Tragen Sie Loafer also nur zu privaten Freizeitaktivitäten, wo keine spezielle Kleiderordnung verlangt wird.

Bootsschuh (Bild: Timberland)

Für den Bootsschuh typisch, sind die weißen Sohlen und die Schnürsenkel, die einmal um die Schuhöffnung geschnürt sind. Das sei ein lässiger Schuh für den Sommer, sagt Schulz. 

Chelsea Boot (Bild: Boss)

Der Chelsea Boot liegt derzeit im Trend. Laut Schulz lässt er sich sowohl zum Anzug als auch zu schmalen Hosen tragen. Die Boots haben seitliche Elastikeinsätze, zum Teil innen einen Reisverschluss und eine Lasche hinten. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty

shopping-portal