Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Beauty >

Beauty: Schönheitsideale von Tokio bis Rio

...

Beauty  

Apfel-Po oder XXL-Hintern: Schönheitsideale weltweit

21.02.2008, 10:49 Uhr | dpa, ug, bri

Beauty: Schönheitsideale von Tokio bis Rio. Beauty: Wie attraktiv ein Po ist, hängt vom Schönheitsideal des Landes ab. (Foto: Imago)

Üppig oder nicht: Wie attraktiv ein Po ist, hängt vom Schönheitsideal des Landes ab. (Foto: Imago)

Klein und knackig wie ein Apfel: Für einen perfekten Po fasten viele Frauen in Europa oder quälen sich regelmäßig im Fitnessstudio. Während ein schöner Hintern hierzulande möglichst fest und nicht zu groß sein soll, stehen Afrikanerinnen auf XXL-Popos. Bei jungen Frauen an der Elfenbeinküste gilt: Je größer, desto schöner. Der Song "Bobaraba" (Großer Hintern) preist die charakteristische Schönheit afrikanischer Frauen - und hat es so in die westafrikanischen Charts geschafft, berichtet der britische Rundfunksender BBC. Auch dicke Bäuche und kleine Brüste bereiten deutschen Frauen Kopfzerbrechen. Dabei gelten diese vermeintlichen Problemzonen in anderen Ländern als schöne Vorzeige-Objekte. Wir zeigen Ihnen Schönheitsideale rund um den Globus.

Fotoshow Schönheitsideale weltweit
Mode für den Urlaub Strandmode
Alles zum Thema Bademode

Pillen für einen großen Po

Für den Po in XXL-Größe ist jungen Afrikanerinnen fast jedes Mittel recht. Das bereitet Ärzten zunehmend Sorge: Viele Frauen kaufen auf dem Schwarzmarkt Mittel, die angeblich ihren Allerwertesten vergrößern. "Wir kennen die Inhaltsstoffe nicht und das Gesundheitsministerium hat die Mittel nicht zugelassen", warnt der Gynäkologe Marcel Sissoko.

Kleinere Brüste, bitte!

Welche Problemzonen deutsche Frauen plagen, zeigt eine Forsa-Umfrage: Jede dritte Frau findet ihren Bauch zu dick, nur zwei Drittel mögen ihre Beine und jede vierte ist mit ihren Busen unzufrieden. Immer mehr legen sich deshalb für die Schönheit sogar unters Messer und lassen sich beispielsweise die Brust vergrößern. Für Brasilianerinnen käme das nicht in Frage: "In Brasilien gelten große Brüste eher als ordinär", sagt Professor Axel Mario Feller, Präsident der Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen. Beliebt am Zuckerhut und auch in Argentinien: Ein knackiger und ruhig auch etwas üppiger Hintern. Deshalb verkaufen sich dort Gesäßimplantate besser als Brustvergrößerungen. Brustimplantate sind am Zuckerhut im Durchschnitt auch nur halb so groß wie in den USA.

Forever young

In den USA gelten ähnliche Schönheitsideale wie in Europa. Jedoch sind die amerikanische Frauen noch viel stärker darauf aus, möglichst jung auszusehen. Anti-Aging Cremes, Botox oder Schönheitsoperationen - für faltenlose Schönheit geben Amerikanerinnen im Jahr durchschnittlich 400 Euro aus.

Hell, heller, japanisch

Finden Sie blasse Haut schön? Wahrscheinlich nicht, denn hierzulande ist Bräune ein Schönheitsideal. Anders in Japan: Dort tun Frauen alles, um ihre Haut hell zu halten. Damit die Sonne die Blässe auch kein bisschen trübt, kaufen die Japanerinnen sogar Tagescremes mit Lichtschutzfaktor. Auch hier sind kleine Brüste beliebter als üppige. Nicht nur in Japan, sondern auch in China beliebt: runde Augen nach westlichem Vorbild. "Deshalb haben Lidkorrekturen dort auch Hochkonjunktur", so Feller.

Araber lieben füllige Frauen

Im Nahen Osten haben schlanke Frauen eher schlechte Karten. Denn dort gelten füllige Körper als schön, ebenso wie in Indien. Ausnahmen gibt es hier in stärker westlich orientierten Ländern, wie etwa Jordanien. Dort gelten ähnliche Schönheitsideale wie in Europa.

Mehr zum Thema Mode:
Stylefinder Lieblings-Mode online suchen und einfach shoppen
Trends von A bis Z Mode-Lexikon
Kurven gekonnt zeigen Mode-Tipps für Mollige

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018